1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Blick in den Dienstag

Schleswig-Holstein Blick in den Dienstag

Im Rendsburger Kreishaus wird über Windkraft diskutiert, Innenminister Stefan Studt stellt den Verfassungsschutzbericht für 2014 vor und in Neumünster findet eine Mahnwache angesichts des Flüchtlingselends auf dem Mittelmeer statt. Die Themen des Tages im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den Montag
Nächster Artikel
Blick in den Mittwoch

Im Landeshaus stellt Innenminister Stefan Studt heute den Verfassungsschutzbericht für das vergangene Jahr vor.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Verfassungsschutzbericht 2014

Innenminister Stefan Studt (SPD) stellt am Dienstag um 15 Uhr den Verfassungsschutzbericht für 2014 vor. Ein Schwerpunkt werden erneut der islamistische Extremismus sein und die Gefahren, die davon ausgehen. Sorgen bereiten den Sicherheitsbehörden unter anderem die Reisen deutscher Islamisten in Kriegsgebiete des Mittleren Ostens. Hintergrund ist die Furcht, dass kriegserfahrene Islamisten nach ihrer Rückkehr Terroranschläge planen könnten.

Mahnwache für Flüchtlinge

Zur ersten Mahnwache angesichts des Flüchtlingselends auf dem Mittelmeer und vieler Kriegsopfer weltweit laden am Dienstag um 17 Uhr auf dem Großflecken/Eingang Lütjenstraße das Frauenwerk Altholstein und die Ökumenische Arbeitsstelle des Kirchenkreises ein.

Frühjahrs-Konjunkturumfrage 

Der Unternehmensverband Mittelholstein stellt seine Frühjahrs-Konjunkturumfrage für den Raum Rendsburg vor.

Diskussion zur Windkraft 

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde bespricht am Nachmittag mit Vertretern von Städten, Ämtern und  Gemeinden im Kreishaus in Rendsburg die Folgen des Oberverwaltungsgerichts-Urteils zum Thema Windkraft. 

Amtsausschuss wählt Direktor

Einen neuen Amtsdirektor wählt der Amtsausschuss des Amtes Schrevenborn in Heikendorf. 34 Kandidaten hatten sich um die Nachfolge von Michael Koops beworben. Im Amtsausschuss legte man sich schließlich auf einen Bewerber aus Brandenburg fest. Er soll heute um 19 Uhr in der Mensa der offenen Ganztagsschule in einer öffentlichen Sitzung gewählt werden.

Ausstellung in Flintbek

Ab heute stellen Andrea Horst und Petra Sieve im Flintbeker Rathaus aus – bis zum 24. August sind die Werke zu sehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige