19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den Dienstag

Schleswig-Holstein Blick in den Dienstag

Tierisch, politisch und informativ: So wird der Dienstag in Schleswig-Holstein. Die Alsterschwäne ziehen um ins Winterquartier, Ministerin Kristin Alheit besucht eine Gesundheitseinrichtung für Flüchtlinge in Neumünster und Innenminister Stefan Studt informiert über die aktuelle Sicherheitslage.

Voriger Artikel
Blick in den Montag
Nächster Artikel
Blick in den Mittwoch

Am Dienstag ziehen rund 120 Alsterschwäne in ihr Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich um.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa (Archiv)

Alheit besucht Gesundheitseinrichtungen für Flüchtlinge

Schleswig-Holsteins Sozial- und Gesundheitsministerin Kristin Alheit (SPD) informiert sich am Dienstag um 9.15 Uhr in Neumünster über die verbesserte medizinische Betreuung von Flüchtlingen. In der größten Erstaufnahmeeinrichtung des Landes mit zuletzt etwa 4700 Flüchtlingen hat das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein zwei Untersuchungsbereiche aufgebaut und eine Röntgen-Anlage. Dort wird die vorgeschriebene medizinische Erstuntersuchung bei jedem Flüchtling vorgenommen. Außerdem besichtigt die Ministerin im nahegelegenen Friedrich Ebert Krankenhaus die für rund zwei Millionen Euro eingerichtete Flüchtlingsambulanz, in der auch syrische Ärzten mitarbeiten.

Alsterschwäne ziehen ins Winterquartier

Hamburg bereitet sich auf den Winter vor: Am Dienstag ziehen rund 120 Alsterschwäne in ihr Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich um. Die Tiere werden von „Schwanenvater“ Olaf Nieß von der Binnenalster zur Rathausschleuse getrieben und mit einem Boot ins Winterquartier gebracht. Anders als die Alster ist der Teich in Eppendorf dank einer Unterwasserpumpe das ganze Jahr über eisfrei, so dass die Schwäne nicht festfrieren können. Ende März kehren sie wieder an die Alster zurück. Die Fürsorge für die Tiere geht auf eine Legende zurück, der zufolge Hamburg den Status als Freie Hansestadt nur so lange hat, wie es Schwäne auf der Alster gibt.

Ratsversammlung in Neumünster

Um das Thema Flüchtlinge geht es am Dienstag ab 17 Uhr in Neumünsters Ratsversammlung. Auf eine große Anfrage der FDP soll die Stadtverwaltung Auskunft geben, zum Beispiel zu aktuellen Zahlen und Wohnungsleerstand in städtischem besitz. Weiterhin Thema: die Zukunft des Kinderferiendorfes am Stadtwald. Der Rat tagt im Neuen Rathaus am Großflecken.

Informationen zur Sicherheitslage

Innenminister Stefan Studt informiert um 13 Uhr im Landeshaus die Presse über die aktuelle Sicherheitslage in Schleswig-Holstein nach den Anschlägen von Paris.

Kreisparteitag der CDU

Ein Kreisparteitag der CDU Rendsburg-Eckernförde beginnt am Dienstag um 19 Uhr im Hotel Conventgarten in Rendsburg. Thema ist auch die Flüchtlingskrise.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3