22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den Donnerstag

Schleswig-Holstein Blick in den Donnerstag

Im Landtag wird heute weiter über die gestiegene Anzahl der Einbrüche diskutiert, Ursula Schele von Petze wird mit der Andreas-Gayk-Medaille eine der höchsten Auszeichnungen der Landeshauptstadt verliehen und im Forum Baltikum in Elmshorn wird es finnisch. Weitere Ereignisse im Norden gibt es, wie immer, in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den Mittwoch
Nächster Artikel
Blick in den Freitag

Ursula Schele bekommt heute von Stadtpräsident Hans-Werner Tovar und Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer die Andreas-Gayk-Medaille verliehen.

Quelle: Frank Peter

Landtag berät über Einbruchskriminalität

Im Landtag in Kiel ist heute mit einem harten Schlagabtausch zwischen Opposition und den Regierungsfraktionen zur weiter gestiegenen Einbruchskriminalität zu rechnen. CDU und FDP halten Innenminister Stefan Studt (SPD) vor, nicht effektiv genug in diesem Kriminalitätsbereich vorzugehen. Auf dem Lande sei die Polizeipräsenz zurückgefahren worden, was auf die oft professionellen Diebesbanden wie eine Einladung wirke, lautet ein Kernvorwurf. In Schleswig-Holstein stieg 2015 die Zahl um 1000 auf rund 8600 Einbrüche. Die CDU verlangt die Einrichtung einer landesweiten Taskforce „Einbruchskriminalität“ sowie mindestens fünf zusätzliche Stellen für Staatsanwälte.

Verbandsführung für Fregattenkapitän

Niederländische Marine übergibt Verbandsführung des Ständigen Maritimen Nato Minenabwehrverbands 1 an Fregattenkapitän Martin Schwarz

Hilfe für Demenzerkrankte

Die Stadt Büdelsdorf  nimmt  an einem Bundesprogramm teil, das Hilfen für an Demenzerkrankten anbietet. Bürgermeister Jürgen Hein stellt in einem Pressegespräch vor, was das bedeutet. Büdelsdorf ist eine von 300 Städten in der Bundesrepublik, die an dem Programm teilnehmen.

Ursula Schele bekommt Andreas-Gayk-Medaille

"Als Leiterin des Instituts für Gewaltprävention Petze, als Bildungsreferentin im Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen und als Fachberaterin im Themenbereich Sexualisierte Gewalt leistete und leistet Ursula Schele Außergewöhnliches", begründet die Ratsversammlung ihre Entscheidung. Schele bekommt heute von Stadtpräsident Hans-Werner Tovar und Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer eine der höchsten Auszeichnungen der Landeshauptstadt Kiel verliehen, die Andreas-Gayk Medaille. Sie ist neben der Ehrenbürgerschaft, dem Kulturpreis und dem Wissenschaftspreis die höchste Auszeichnung der Landeshauptstadt Kiel.

Sprechstunde zum Denkmalschutz in Eutin

Heute zwischen 17 und 19 Uhr können sich Eigentümer bei einer Bürgersprechstunde im Saal des Bauamtes Eutin, Lübecker Str. 17, aus erster Hand über den Denkmalschutz informieren.

„Deutsche Verleger entstauben finnische Klassiker“

Der „Finnische Abend“ findet traditionell im Januar am „Forum Baltikum“ in Elmshorn statt. In diesem Jahr geht es um die finnische Literatur und darum, was deutsche Verleger für sie getan haben und tun. Kompetente Referentin ist  Dr. Paula Jääsalmi-Krüger, Lektorin für finnische Sprache und Kultur an der Universität Hamburg. Dazu wird vom Serviceteam des „Forum Baltikum“ ein finnischer Imbiss gereicht. Eintritt pro Person: 15 Euro inklusive Imbiss. Informationen und Anmeldung unter Telefon 04121-89710 oder unter E-Mail buero@dittchenbuehne.de.

 

 

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3