1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Blick in den Donnerstag

Schleswig-Holstein Blick in den Donnerstag

Heute wird der Gewinner des landesweiten Schulswettbewerbs "Lernen mit digitalen Medien" in Kiel bekannt gegeben, in Eckernförde liest KLaus Modick aus seinem Roman "Konzert ohne Dichter" und in Lübeck wird der Prozess gegen eine 60-Jährige fortgesetzt, die Fleischwaren mit Nadeln präpariert haben soll.

Voriger Artikel
Blick in den Mittwoch
Nächster Artikel
Blick in den Freitag

 In Lübeck wird heute das Urteil in dem Prozess um eine 60-Jährige erwartet, die Fleischwaren mit Nadeln präpariert haben soll.

Quelle: Arne Dedert/dpa/Archiv

Bericht zur Lage der Korruption

Generalstaatsanwalt Wolfgang Müller-Gabriel wird heute in der Landespresskonferenz um 11 Uhr in Kiel Stellung zum Jahresbericht und zur Lage der Korruption nehmen.  

Gewinner vom Schulwettbewerb

Der Preisträger des landesweiten Schulwettbewerbs „Lernen mit digitalen Medien“ wird heute in Kiel um 15 Uhr bekannt gegeben.

IB.SH-JazzAward wird verliehen

Heute wird um 17 Uhr die Preisträgerin des diesjährigen IB.SH-JazzAward in Kiel bekannt gegeben. Der mit 3000 Euro dotierte Preis soll die Arbeit und das künstlerische Potenzial jüngerer Jazzmusiker würdigen. Der Preis wird seit 2008 verliehen, in diesem Jahr erstmals unter dem Namen IB.SH-JazzAward (für Investitionsbank des Landes). Über die jährliche Preisvergabe befindet eine fünfköpfige Jury. Zu den bisherigen Preisträgern gehören die Hamburger Combo Me and My BoomBox (2014) und das Landesjugendjazzorchester SH mit seinem Leiter Jens Köhler (2009).

Dorfwoche beginnt mit Komödie

Gerade mal fünf Minuten bekommt Bürgermeister Fritz-Wilhelm Blaas (FWB) heute um 18.55 Uhr, um die Barkelsbyer Dorfwoche zu eröffnen. Dann ist auf dem viertägigen Fest auch schon Lachen angesagt. In der Mehrzweckhalle hat ab 19 Uhr die plattdeutsche Theatergruppe Snutensnackers aus Loose ihren Auftritt. Sie gastiert mit der Komödie „Leev nah Stünnenplan“ um einen Bigamisten in Schwierigkeiten.

Klaus Modick liest aus Roman

100 Jahre zurück entführt der renommierte deutsche Autor Klaus Modick seine Zuhörer. Nach Worpswede, in die berühmte Künstlerkolonie, in deren Mittelpunkt Heinrich Vogeler stand. Er erzählt die Entstehungsgeschichte des berühmten Worpsweder Gemäldes, gibt Einblicke in eine ungewöhnliche Künstlerfreundschaft und in die Liebe. Modick liest heute in Eckernförde aus seinem Künstlerroman „Konzert ohne Dichter“. Literarisch begleitet er darin Vogeler auf der Höhe seines Erfolges, bei seiner magischen ersten Begegnung mit Rainer Maria Rilke und dessen Dreiecksbeziehung mit Paula Modersohn-Becker und Clara Rilke-Westhoff. Der mehrfach preisgekrönte Schriftsteller Modick trägt auf Einladung von LesArt und der Buchhandlung Am Gänsemarkt vor. Beginn ist um 19.30 Uhr im Eckernförder Künstlerhaus, Ottestraße 1. Tel. 04351/3607.

Imland-Chefarzt über „Das Lebensende“

In der Reihe „Wissen ist Gesundheit“ am Eckernförder Baltic Sea International Campus (BSIC) geht es heute, 19 Uhr, in der Galerie 66 ums Alter. Professor Hermann Dittrich spricht über „Das Lebensende –Was können Gesellschaft und Medizin zur Vermeidung von Leid leisten?“ Er ist Chefarzt der chirurgischen Abteilung der Imland-Klinik Rendsburg.

Prozess: Fleischwaren mit Nadeln

In Lübeck wird heute der Prozess gegen eine 60-Jährige fortgesetzt, die im Kreis Ostholstein Fleischwaren mit Nadeln präpariert haben soll. Voraussichtlich soll es heute zu einer Urteilverkündung kommen.

Spitzengespräch zum Kita-Streik

Das Amt Bordesholm hat alle Eltern und Kita-Leitungen ins Rathaus zu einem Spitzengespräch über die Folgen des Kita-Streiks eingeladen.

Eltern gegen Kita-Streik

Die Eltern von Kita-Kindern kommen um 15 Uhr auf dem Großflecken in Neumünster zu einer Kundgebung zusammen. Demonstriert wird für eine baldige Verhandlungslösung beim Streik von Erziehern.

Ein Spielplatz für Groß und Klein

Zum Weltspieltag soll von 15 bis 18 Uhr in Neumünster das Areal rund um die ehemalige Musikschule, Boostedter Straße 3, zum Spielplatz für Groß und Klein werden. Mit dem Motto „Die Straße ist zum Spielen da“ soll unterstrichen werden, dass die Kinder auch in Stadt Platz brauchen. Veranstalter sind der Jugendverband und die städtische Kinder- und Jugendarbeit

Löschfahrzeug für Büdelsdorf

Die Feuerwehr in Büdelsdorf bekommt am Donnerstagabend ein neues Löschfahrzeug HLF 20/16.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige