14 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Blick in den Freitag

Schleswig-Holstein Blick in den Freitag

Zwar ist Freitag, der 13., aber wer sich aus dem Haus wagt, der kann in der Region bei der Gründung eines neuen Netzwerks zur Verbesserung der Aufnahmebdingung von Flüchtlingen dabei sein oder bei Ascheberg rockt The Hamburg Blues Band lauschen. Weitere Termine aus der Rgion finden Sie hier:

Voriger Artikel
Blick in den Donnerstag
Nächster Artikel
Blick in den Sonnabend

Gerockt wird heute in Ascheberg - wie hier die ACDC-Coverband Black Rosie.

Quelle: Dirk Schneider (Archiv)

Neues Netzwerk in Neumünster

Um 13 Uhr findet eine Pressekonferenz von Diakonie, Paritätischer und Flüchtlingsrat zur Gründung eines Netzwerks statt, das die Aufnahmebedingungen von Flüchtlingen verbessern will.

Die Medizinische Fakultät zur Zeit des Nationalsozialismus

Im Jubiläumsjahr der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) blickt auch ihre Medizinische Fakultät auf eine 350 Jahre dauernde Geschichte zurück und nutzt diesen Zeitpunkt für die Aufarbeitung der Vergangenheit. Am Freitag findet um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Die Medizinische Fakultät der CAU in der Zeit des Nationalsozialismus“ statt (Norbert-Gansel-Hörsaal, Olshausenstraße 40). Moderiert wird die Gesprächsrunde von Professor Dr. Dr. h.c. Gerhard Fouquet, Historisches Seminar der CAU. Professor Dr. Christoph Cornelißen, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, referiert über den Weg der CAU in den Nationalsozialismus sowie den Einfluss und die Rolle der Medizinischen Fakultät zu dieser Zeit. Dr. Dr. Karl-Werner Ratschko, Mediziner und Historiker, zeigt die Entwicklung der Medizinischen Fakultät von 1933 bis 1945 auf. Über die Entnazifizierung und den personellen Wechsel an der Medizinischen Fakultät in Kiel nach 1945 berichtet Professor Dr. Dr. Christian Andree, Medizinhistorische Forschungsstelle, CAU. Die Medizinethikerin Professorin Dr. Alena Buyx, CAU, stellt das Menschenbild aus damaliger und heutiger Sicht vor. Gewünscht ist eine breite öffentliche Diskussion. Der Eintritt ist frei.

Rock im Landgasthof Langenrade

Der Verein „Ascheberg rockt!“ präsentiert ab 20.30 Uhr im Landgasthof Langenrade The Hamburg Blues Band feat. Maggie Bell. Seit 30 Jahren touren die fünf Bluesmusiker durch die Clubs und sind unter dem Motto 30th Anniversary – Friends For A LIVEtime mit Freunden und Weggefährten auf Jubiläumstour. Für diese Saison verpflichtete die Band Maggie Bell (Stone The Crows), Miller Anderson (Keef Hartley, Mountain, Jon Lord) und Pete Brown (Cream)."

Wechseljahre auf der Bühne

Das Plöner Theater Zeitgeist gewinnt dem Thema Wechseljahre mit dem Stück Hitzeperiode – eine hormonelle Studie eine humorvolle Seite ab. Anke Podschadli, Antje Kemmler-Reder und Marion Witte nehmen unter der Regie von Katrin Wiegand die Freuden des dritten Lebensabschnitts mit all den dazugehörigen Herausforderungen für die Partnerschaft auf die Schippe. Wegen des großen Erfolges gibt es am Freitag eine Zusatzvorstellung um 19.30 in der Aula des Gymnasiums Schloss Plön (Prinzenstraße 8).

Klassik auf Hof Brache

Musikstudenten sind im Rahmen eines Meisterkurses unter der Leitung von Carlos Johnson, Konzertmeister der Lübecker Philharmoniker und Dozent für Violine an der Musikhochschule Lübeck, zu Gast auf Hof Brache in Wielen (Gemeinde Wahlstorf). Ab 19 Uhr werden Werke von Vivaldi (Sonate für Violine), Bach (Solosonaten für Violine), Schubert (Fantasie für Violine und Klavier), Wieniawski (Polonaise brilliante) und Ravel (Tzigane)n gespielt.  Marianna Nevolowitsch, ebenfalls Dozentin an der Lübecker Musikhochschule, übernimmt die Klavierbegleitung. Der Abend klingt  am „Brache-Büfett“ aus. Der Eintritt kostet 20 Euro, für Schüler und Studenten 10 Euro. Weitere Infos: www.brache.info

Weltmeere im Fokus

Die Weltmeere bei Flaute und Sturm, Bilder ihrer Bewohner und Einblicke in die Tiefe verspricht der maritime Kino-Abend an Bord des Feuerschiffs „Læsø Rende“ im Möltenorter Hafen in Heikendorf. Veranstalter ist der Verein Museumshafen Kiel. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro.

Kabarett in Bordesholm

Das FrauenKabarettKronshagen, das im kommenden Jahr seinen 20. Geburtstag feiert, gastiert am Freitag mit dem neuen Programm „Achtung Wortwechsel“ im Savoy-Kino, Schulstraße 7; ab 20 Uhr, Eintritt 11 Euro, Mitglieder 9 Euro.

Jahresversammlung vom DRK-Kreisverband

Der DRK-Kreisverband Rendsburg-Eckernförde trifft sich am Freitag um 16 Uhr zur Jahresversammlung beim Verband Evangelischer Kindertageseinrichtungen in der Lise-Meitner-Straße in Rendsburg. Es geht unter anderem um den Haushalt für 2016.

Bücherei im Kerzenschein

Es wird kalt und windig, genau das richtige Wetter, um es sich mit einem Buch gemütlich zu machen. Daher lädt die Gemeindebücherei Flintbek für Freitag, 13. November, ab 18.30 Uhr, zur „Bücherei im Kerzenschein“. Bei Fingerfood, Saft, Sekt und Tee aus der Teezeit stellen an sieben Tischen Leserinnen ihre Lieblingsbücher aus den Regalen der Gemeindebücherei vor.

Gemüse-Musical in Neumünster

Ein hochdeutschen Gemüse-Musical für die ganze Familie feiert am Freitag im Studio der Niederdeutschen Bühne in der Klosterstraße Premiere. „Alles Banane“ bringt alle möglichen Aspekte aufs Tapet: Fremdenfeindlichkeit, Freundschaft, Umgang mit Nahrungsmitteln. Beginn: 16 Uhr.

Ökomarkt zieht um

Auf dem Asmus-Bremer-Platz beginnt der Aufbau des Weihnachtsmarktes. Die Händler vom Öko-Markt verkaufen ihre Waren von Freitag an in der gegenüberliegenden Hafenstraße. Von Freitag, 8. Januar, an findet der Ökomarkt wieder an gewohnter Stelle statt.

Geheimnisvolle Mikroorganismen

Am Freitag dürfen sich Schulklassen der Sekundarstufe II und interessierte Personen auf das Thema „Unsere geheimnisvollen Mitbewohner – die Evolution der Mikrobiota im Tierreich“ freuen. Von 9 Uhr bis 12:45 Uhr geht es in fünf Vorträgen im Audimax der CAU unter anderem um darmlose Meereswürmer, angepasste Fadenwürmer und Meeresschwämme als Pioniere der Evolution. Professorin Nicole Dubilier vom Bremer Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie geht am Freitag der Frage nach, wie der Meereswurm ohne Mund oder Darm leben kann. Außerdem referiert am Darwintag Professor Philip Rosenstiel vom Institut für Klinische Molekularbiologie der CAU. Er beleuchtet die Mikrobiota des Menschen in der Balance zwischen Stoffwechselgeschehen, Immunsystem und Umwelt. Erstmals wurde der Darwintag 2009 aus Anlass des 200. Geburtstages des britischen Evolutionstheoretikers ausgerichtet. Seitdem begeistert die Veranstaltung jährlich etwa 1.200 Besucherinnen und Besucher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3