4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Blick in den Freitag

Schleswig-Holstein Blick in den Freitag

Heute eröffnet eine neue Dauerausstellung im Zoologischen Museum in Kiel, in dem Prozess gegen den Ex-Vize der Kieler Hells Angels wird ein Urteil erwartet und der Jugendtreff Nord lädt zum zweiten Rock-Konzert Nord ein. Weitere Themen aus der Region finden Sie in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den Donnerstag
Nächster Artikel
Blick in den Sonnabend

Heute wird ein Urteil gegen den ehemaligen Kieler Hells Angels Chef erwartet.

Quelle: Friso Gentsch/dpa

Nachwuchsbands

Heute lädt der Jugendtreff Nord zum zweiten „Rock-Konzert Nord“ in seine Räume in der Holtenauer Straße 257 ein. Ab 20 Uhr zeigen zwei Nachwuchsbands ihr Können: Nordic Raid aus Kiel machen mit ihrem mythologischen Pagan-Metal den Anfang. Anschließend präsentieren Basement Character aus Stein ihre Mischung aus Rock, Punk und Alternative. Damit alle Gäste beim Partymachen einen klaren Kopf behalten, sind der Konsum von Alkohol sowie das Rauchen nicht erlaubt. Der Eintritt zum Konzertabend ist frei. Die Rock-Konzert-Reihe im Jugendtreff Nord wird im Winter 2015 und im Frühjahr 2016 fortgesetzt. Junge Bands, die Lust haben, dort Bühnenerfahrung zu sammeln, können sich per Mail unter JugendtreffNord@kiel.de oder persönlich vor Ort bewerben.

Landtagssitzung

In Kiel wird heute ab 10 Uhr die Landtagssitzung mit der Debatte zur Finanzierung der UKSH-Modernisierung und zur Lehrerbildung fortgesetzt.

Deutschlandtag

In Hamburg feiert die Junge Union heute ab 18.30 Uhr den Deutschlandtag samt einer Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Neue Dauerausstellung

Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit ist es soweit: Ab heute können sich Besucherinnen und Besucher über die neue Dauerausstellung „Die Fauna der Kieler Bucht. Die Ostsee – ein Meer im Wandel“ im Zoologischen Museum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) freuen. Mit dieser Ausstellung, deren wissenschaftliche Gesamtkonzeption in den Händen von Privatdozent Dr. Dirk Brandis liegt, feiert das Zoologische Museum ein Doppeljubiläum: das 350-jährige Jubiläum der Kieler Universität und den 240-jährigen Bestand der hauseigenen Sammlungen. Die neue Dauerausstellung thematisiert den Faunawandel der Kieler Bucht über die letzten 170 Jahre hinweg – bis in die heutige Zeit. Grundlage hierfür ist eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Sammlungen des Hauses. Begonnen wurde diese von Karl August Möbius, einem wichtigen deutschen Zoologen des 19. Jahrhunderts. Aufgrund der besonderen Qualität der Dokumentation liegen in dieser Sammlung Zeitreihen vor, die die konstanten Veränderungen im Bereich der Fauna belegen. Ein zweiter Teil beschäftigt sich mit der Entstehungsgeschichte der Ostsee. Hier wird auch auf die Geschiebesteine am Strand und ihre Geschichte eingegangen. Für diesen Teil arbeitet das Zoologische Museum mit zwei Kollegen zusammen: Dr. Frank Rudolph, Buchautor und Steinspezialist, und Dr. Robert Spielhagen, GEOMAR-Geologe. Infos: www.zoologisches-museum.uni-kiel.de, Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag von 10 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 13 Uhr

Urteil erwartet

In dem Vergewaltigungsprozess gegen den Ex-Vize der inzwischen verbotenen Kieler Hells Angels wird heute ein Urteil erwartet.

Doppelmord in Haale

Der Prozess gegen einen 29-Jährigen wegen Mordes an zwei Frauen auf einem Resthof in Haale wird heute ab 14 Uhr fortgesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3