19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den Mittwoch

Schleswig-Holstein Blick in den Mittwoch

Theater in der Bücherei, ein Vortrag über Herrenhäuser oder ein isländischer Film zur Eröffnung der Nordischen Filmtage - das alles gibt es heute in der Region zu erleben. Was für unterhaltsame oder auch lehrreiche Termine heute sonst noch auf dem Programm stehen, lesen Sie in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den Dienstag
Nächster Artikel
Blick in den Donnerstag

Um Gewitter geht es heute in einem Vortrag an der CAU.

Quelle: dpa

Vortrag über Blitz und Donner

Wenn am Himmel dunkle Wolken aufziehen und sich ein heftiges Gewitter entlädt, sind die meisten Menschen von diesen Erscheinungen fasziniert. Obwohl dieses Spektakel relativ häufig auftritt – weltweit gibt es etwa 40.000 Gewitter pro Tag – ist das Phänomen von Blitz und Donner immer noch ein Gegenstand intensiver wissenschaftlicher Untersuchungen. Eine der renommiertesten deutschen Arbeitsgruppen, die sich mit Gewittern befasst, wird von Prof. Dr. Holger Kersten am Institut für Experimentelle und Angewandte Physik der Christian-Albrechts-Universität geleitet. Wie entsteht ein Blitz und warum zeigt er einen sprunghaften Verlauf am Himmel? Wieso kommt es zur Ausbildung des charakteristischen Donners? Welche Gefahren birgt ein Gewitter? Auf diese und ähnliche Fragen wird der Plasmaphysiker Kersten in seinem heutigen Vortrag beim Naturwissenschaftlichen Verein Antworten geben. Er unternimmt einen Exkurs von den Mythen des Altertums über die bahnbrechenden Forschungen von Benjamin Franklin bis hin zur aktuellen Blitzforschung: 19 Uhr, Universität Kiel, Christian-Albrechts-Platz 3 (CAP 3). Der Eintritt ist frei.

Theater in der Bücherei

Ein buntes Segelschiff, eine Schatzkiste mit Goldstücken und einen großen Koffer voller Geschichten nehmen kleine Theaterbesucher ab drei Jahren mit auf eine „Reise zur Schatzinsel“. Zu dieser lädt das Schleswig-Holsteinische „Wunderland Theater“ am Mittwoch um 15 Uhr in die Stadtteilbücherei Elmschenhagen, Bebelplatz 1, ein. An diesem Termin wird die Anfang Oktober ausgefallene Theatervorstellung nachgeholt. Der Eintritt ist frei.

Mit Arved Fuchs auf Expedition

Der Name Arved Fuchs steht nicht nur für extreme Segeltörns, sondern auch für wagemutige Umwelt-Expeditionen. Am heutigen Mittwoch berichtet der Bad Bramstedter in der Eckernförder Stadthalle über zwei Reisen „Ans Ende des Lichts“: mit Hundeschlitten durch Grönland und mit dem Zweimaster „Dagmar Aaen“ auf den Spuren der historischen Lofotenfischerei. Mit insgesamt 21 Schlittenhunden und drei Team-Mitgliedern unternahm Arved Fuchs im vergangenen Frühjahr die Expedition Avanersuaq ins Eis des Nordens. Vom grönländischen Quaanaaq aus fuhr er mit zwei traditionellen Hundeschlitten die Nordwestküste Grönlands entlang bis zum Humboldtgletscher. Auf dieser Reise legten Fuchs und sein Team mehr als 800 Kilometer zurück. Kurz vor Weihnachten startete der Abenteurer schließlich mit seinem Haikutter „Dagmar Aaen“ zu einer neuen Expedition, die ihn auf die Spuren der historischen Lofotenfischerei an der Küste Nordnorwegens führte. Im Vordergrund dieser ungewöhnlichen Winterreise stand das Thema Nachhaltigkeit der Fischerei. Die Reise soll insgesamt zwei Jahre dauern. Nächstes Etappenziel sind die Falkland-Inseln.

Ein Leben in Ecuador

Die Schinkelerin Jule von Ahlften hat einen musikalischen Freiwilligendienst in einer Kleinstadt in Ecuador absolviert und dort in einer Gastfamilie gelebt. Organisiert wurde der Freiwilligendienst vom Verein Musiker ohne Grenzen. Heute wird Jule von Ahlften ab 19 Uhr in der Schinkeler Mühle berichten, was sie in Ecuador erlebte.

Strandes Bürgermeister liest vor

Bürgermeister Holger Klink hat für seinen Auftritt in der Reihe „Strande liest“ das Buch „Ernten schreiben Geschichte“ von Hans Werner Cramer ausgewählt. Cramer bringe kulturhistorische Entwicklungen in Zusammenhang mit Ernten und Missernten. Nach der Lesung am heutigen Mittwoch, 19 Uhr, im Restaurant Acqua steht der Bürgermeister für Fragen zur Verfügung.

Herrenhäuser in Schleswig-Holstein

Einen Vortrag über Herrenhäuser in Schleswig-Holstein hat der Kulturverein in Fahrenkrug auf die Beine gestellt. Los geht es um 20 Uhr im Bürgerhaus (Zum Karpfenteich 1).

Eröffnung der Nordischen Filmtage

Mit dem Film „Sture Böcke“ des Isländers Grímur Hákonarson werden am Mittwoch in Lübeck die 57. Nordischen Filmtage eröffnet. Neben dem Regisseur und den beiden Hauptdarstellern wird auch Schleswig-Holsteins Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) erwartet. Bis zum 8. November werden in Lübeck 180 Filme aus Skandinavien, den baltischen Staaten und aus Norddeutschland gezeigt. Die Nordischen Filmtage gelten als bedeutendste Werkschau für Filme aus Nord- und Nordosteuropa außerhalb Skandinaviens. Die Veranstalter erwarten rund 30 000 Zuschauer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3