17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Blick in den Mittwoch

Schleswig-Holstein Blick in den Mittwoch

Das SHMF wartet heute mit einem besonderen Highlight auf: Gründer Justus Frantz dirigiert ein Klavierkonzert von Peter Tschaikowsky im Schloss Kiel. Und wer in den kommenden Tagen einen Sprung über die Landesgrenze wagt, kann sich auf dem viel gelobten Sommerfestival auf Kampnagel vergnügen. Weitere Themen im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den Dienstag
Nächster Artikel
Blick in den Donnerstag

Gründungsvater Justus Frantz dirigiert am Mittwoch im Kieler Schloss das dritte Klavierkonzert von Peter Tschaikowsky.

Quelle: Axel Nickolaus/dpa

Arved Fuchs bricht zu neuer Expedition auf

Der Expeditions-Spezialist Arved Fuchs (62) bricht am Mittwoch zu einer weiteren Forschungsreise auf - Richtung Antarktis. Mit seinem Segelschiff „Dagmar Aaen“ will Fuchs über die Bissagos-Inseln nach Brasilien und von dort weiter nach Ushuaia an der Südspitze Argentiniens reisen, ein Startpunkt für Antarktisexpeditionen. Welche Ziele er mit seinem Projekt „Ocean Change“ verfolgt, will der Tour-Chef um 10 Uhr Journalisten in Hamburg erläutern. Anschließend geht es direkt los. Im vergangenen Jahr war Fuchs zwölf Wochen lang auf einer Grönlandreise unterwegs. Dabei nahm sein Team Messungen zur Versauerung der Ozeane.

Justus Frantz beim SHMF

Gründungsvater Justus Frantz dirigiert im Kieler Schloss ein drittes Klavierkonzert von Peter Tschaikowsky, das zeitgleich zur berühmten »Pathétique« entstand. Am Klavier spielt Lilya Zilberstein, die vor kurzem Tschaikowskys Klavierkonzert Nr. 3 mit dem Gürzenich-Orchester Köln unter Dmitrij Kitajenko auf CD eingespielt hat. Karten gibt es hier.

Kranzniederlegung in Neumünster

Feierliche Kranzniederlegung des Bundes der Vertriebenen in Neumünster zum Tag der Charta der Heimatvertriebenen: Die Charta mahnte 1950 zum Verzicht auf Vergeltung und zum Bekenntnis zu Europa. Treffen ist um 11 Uhr am Gedenkstein im Friedenshain.

Sommerfestival auf Kampnagel

Mit der Choreographie „Available Light“ startet am Mittwochabend in Hamburg das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel. Die „größte Eventbude des Sommers“, wie die Veranstalter das dreiwöchige Festival nennen, verspricht Avantgarte-Kunst für alle. Die verschiedenen Sparten Musik, Tanz, Theater und bildende Kunst sollen sich dabei überschneiden, wie der künstlerische Leiter András Siebold sagte. Im Programm finden sich bis zum 23. August zahlreiche Ur- und Erstaufführungen. Im Park sollen Konzerte und Performances über die Bühne gehen. Unter anderem will dort die Hamburger Künstlergruppe BalticRaw eine Replik von Frank Gehrys Walt Disney Concert Hall zum „Willkommenscenter für Flüchtlinge“ umbauen.

CDU will sich entscheiden

Die Kreis-CDU Rendsburg verkündet um 18.30 Uhr, ob sie den Grünen-Abweichler Raoul Steckel in ihren Reihen aufnehmen will.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3