23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Blick in den Mittwoch

Schleswig-Holstein Blick in den Mittwoch

Die Arbeitsagentur und der Eigentümerverband Haus & Grund informieren zum Thema Flüchtlinge und der Prozess um eine Rocker-Schießerei an der Therme in Kaltenkirchen wird fortgesetzt. Weitere Termine des Tages gibt es hier im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den Dienstag
Nächster Artikel
Blick in den Donnerstag

Am Landgericht Kiel wird der Prozess um eine Schießerei vor der Therme in Kaltenkirchen fortgesetzt.

Quelle: Markus Scholz/dpa

Flüchtlinge und Arbeitsmarkt

Die vielen Flüchtlinge beschäftigen auch die Arbeitsagenturen und Unternehmer in Schleswig-Holstein. Allein im September erreichten mehr als 10 000 Hilfesuchende Schleswig-Holstein. Über Angebote, diese Menschen auch in den Arbeitsmarkt zu integrieren, will die Arbeitsagentur am Mittwoch in Bordesholm (Kreis Rendsburg-Eckernförde) informieren. Über seine bisherigen Erfahrungen und Erwartungen zum Thema Flüchtlinge will dabei auch der Geschäftsführer eines schleswig-holsteinischen Metallbau-Unternehmens berichten.

Standards für Flüchtlingsunterkünfte

In Kiel informiert um 12.30 Uhr der Eigentümerverband Haus & Grund u. a. zu Standards für Flüchtlingsunterkünfte und über die Mietpreisbremse.

Prozess

Der Prozess um eine Rocker-Schießerei an Kaltenkirchener Therme wird am Landgericht Kiel fortgesetzt.

„Lesen macht das Leben leichter“

Zum landesweiten Auftakt der Alphabetisierungs-Initiative „Lesen macht das Leben leichter“ im KulturForum im Neuen Rathaus in Kiel wird Ministerpräsident Torsten Albig als Schirmherr erwartet. Beginn ist um 10 Uhr.

350 Jahre Christiana Albertina

Im Landesarchiv Schleswig wird um 18 Uhr die Ausstellung „350 Jahre Christiana Albertina — Die Universität Kiel im Wandel“ eröffnet.

Willkommens-Café 

Der Flüchtlingsbeirat Dänischer Wohld öffnet heute erstmals sein Willkommens-Café in Gettorf. Treffpunkt sind die Räume in der Bergstraße 16 (Karl-Kolbe-Platz). Flüchtlinge und Einwohner aus dem gesamten Amtsbereich Dänischer Wohld haben dort in der Zeit von 16 bis 18 Uhr bei Kaffee und Kuchen die Gelegenheit, sich gegenseitig besser kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen.

Bauausschuss

Mit der Quartiersplanung für die Kieler Straße Süd (mit Bahnhof und Fördeplatz) befasst sich der Eckernförder Bauausschuss in seiner heutigen Sitzung. Außerdem wird die Neufassung der Ortsgestaltungssatzung für die Altstadt vorgestellt, und es soll über eine Wiedereinführung des Winterdienstes in den Nebenstraßen Eckernfördes beraten werden. In den vergangenen Wintern hatte es immer wieder Kritik an einer mangelnden Räumung der Wohnstraßen gegeben. Ferner wollen die Grünen einen Prüfantrag zu einer Zielplanung für das Bahnhofsareal stellen, und die SPD möchte den Bebauungsplan „Feldweg“ überprüfen lassen. Die Sitzung beginnt um 17.45 Uhr im Ratssaal des Rathauses mit einer Einwohnerfragestunde.

Spende

Das Lufttransportgeschwader 63 in Hohn bei Rendsburg übergibt am Mittwochnachmittag Spenden in Gesamthöhe von 5500 Euro an soziale und gemeinnützige Einrichtungen sowie Jugendfeuerwehren.

Stadtteilbeiratssitzung

Um die (angespannte) Parkplatzsituation rund ums Volkshaus und den Lärmschutz an der Max-Johannsen-Brücke geht es im Stadtteilbeirat Tungendorf, der am Mittwoch ab 19 Uhr in besagten Haus tagt. Dabei wird sich auch der neue „Dorfsheriff“ Hauptkommissar Lars Frankiewisz vorstellen. Außerdem werden die nächsten Straßensanierungsbaustellen angekündigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3