10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Blick in den Mittwoch

Schleswig-Holstein Blick in den Mittwoch

In Hamburg will Olaf Scholz heute von der Bürgerschaft wieder zum Bürgermeister gewählt werden. Das G7-Treffen in Lübeck geht zu Ende. Bilanz gezogen wird auch vom Tourismusverband. Die Themen des Tages im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den Dienstag
Nächster Artikel
Blick in den Donnerstag

Die Bürgerschaft wird Olaf Scholz heute in seinem Bürgermeisteramt bestätigen.

Quelle: Bodo Marks/dpa

Olaf Scholz stellt sich zur Wahl

In Hamburg tagt heute die Hamburgische Bürgerschaft. Um 15 Uhr steht nach die Wahl des neuen und alten Bürgermeisters Olaf Scholz an. Um wiedergewählt zu werden, braucht er mindestens 61 der 121 möglichen Stimmen. SPD und Grüne zusammen verfügen im Parlament über 72 Sitze. Im Anschluss wollen die Abgeordneten Scholz' Regierungsmannschaft als Ganzes absegnen. Dazu genügt eine einfache Mehrheit. Der neue Senat hat laut Koalitionsvertrag künftig elf statt zehn Mitglieder. Acht stellt die SPD, drei benennen die Grünen.

Ermittlungen nach tödlicher Messer-Attacke

Nach der tödlichen Messer-Attacke auf einen 17-Jährigen in einer Schule in Hamburg-Wilhelmsburg gehen die Ermittlungen der Mordkommission heute weiter. Im Zentrum steht dabei die Frage nach dem Motiv. Ein ebenfalls 17 Jahre alter Jugendlicher soll das Opfer am Dienstag vor den Augen entsetzter Mitschüler im Klassenzimmer erstochen haben. Der mutmaßliche Angreifer wurde festgenommen, die Tatwaffe beschlagnahmt.

G7-Treffen geht zu Ende

In Lübeck zieht um 16 Uhr das Bündnis „Stop G7“ eine Bilanz seiner Protestaktionen gegen das G7-Außenministertreffen. Bereits am Morgen um 8.10 Uhr gibt es ein Pressestatement von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Bis zum Abend bereiten die Minister den G7-Gipfel der Staats- und Regierungschefs vor, der im Juni in Schloss Elmau in Bayern stattfindet. Wichtigstes Thema ist der Konflikt in der Ukraine. Russland wurde wegen der Annexion der Krim bereits im vergangenen Jahr aus der Gruppe ausgeschlossen. Zum Schutz vor Krawallen sind mehr als 3500 Polizisten im Einsatz. Die ersten Kundgebungen von G7-Gegnern verliefen aber friedlich.

Einschätzungen des Tourismusverbandes

Für 14.30 Uhr lädt der Tourismusverband Schleswig-Holstein (TVSH) zu einer Pressekonferenz in Kiel ein. Er stellt sein drittes Tourismus-Politbarometer vor. Dafür wurden Akteure der Branche befragt, wie sie die tourismuspolitische Arbeit der Landesregierung bewerten. Demnach konnte die Koalition aus SPD, Grünen und SSW einen Teil des verloren gegangenen Vertrauens zurückgewinnen, hieß es. Die Umfrage wurde im Auftrag des TVSH vom Institut für Management und Tourismus der Fachhochschule Westküste erstellt. Befragt wurden unter anderem Tourismusorganisationen, Kommunen sowie Hotel- und Freizeitbetriebe. Aus den Ergebnissen der Umfrage sollen Forderungen an die Regierung weitergegeben werden.

Habeck im Schlachtbetrieb

Nach der Übernahme der Schlacht- und Zerlegebetriebe in Kellinghusen und Bad Bramstedt durch die Unternehmensgruppe Tönnies führt Landwirtschaftsminister Robert Habeck mit der Firmengruppe sowie Vertretern und Vertreterinnen aus der Region, von Behörden, Verbänden und der Gewerkschaft heute Gespräche, um über die Standortsicherung und die Zukunftsausrichtung zu sprechen. Ein Pressestatement wird es um 14:55 Uhr im Bürgerhauses von Kellinghusen geben.

Eckernförde tauscht

Tauschen steht heute auf dem Programm im Familienzentrum in Eckernförde, Saxtorfer Weg 18b. Dort trifft sich der Eckernförder Tauschring um 19.30 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige