16 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Blick in den Montag

Schleswig-Holstein Blick in den Montag

Die Schwimmhalle in Schilksee bleibt geschlossen, ein neuer Impro-Chor trifft sich zur ersten Probe und ein Prozess gegen eine Mutter beginnt: Weitere Termine des Tages finden Sie hier im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den Sonntag
Nächster Artikel
Blick in den Dienstag

 Die Schwimmhalle Schilksee wird auf Vordermann gebracht

Quelle: Ingrid Haese (Archiv)

Prozess gegen Mutter

Eine 38 Jahre alte Frau, die ihren vierjährigen Sohn über Tage unversorgt alleingelassen haben soll, muss sich von Montag an in Flensburg vor Gericht verantworten. Im August und September 2012 soll die Mutter die Wohnung verlassen und ihr Kind mindestens anderthalb Wochen sich selbst überlassen haben. Der Junge aß, was er in der Wohnung vorfand und trank Leitungswasser. Erst als er längere Zeit unentschuldigt im Kindergarten fehlte und eine Mitarbeiterin deshalb nach dem Rechten sehen wollte, nahte die Rettung für den Jungen. Die Feuerwehr befreite das verängstigte Kind aus der Wohnung. Der Mutter wirft die Staatsanwaltschaft versuchten Totschlag vor. Ein Urteil wird für Mittwoch erwartet.

Friesenhof Untersuchungsausschuss

Um 11 Uhr tagt in Kiel der Friesenhof-Untersuchungsausschuss des Landtags.

Verständliche Behördensprache

Der Sozialverband und der Bürgerbeauftragte laden um 13 Uhr zur Fachtagung „Verständliche Behördensprache“ in der Sparkassenakademie.

Europäisches Jahr der Entwicklung

In Kiel beginnt um 16 Uhr die Abschlussveranstaltung zum „Europäischen Jahr der Entwicklung“ im Landeshaus.

Energiediskurs in Kiel

Um 18 Uhr startet im Wissenschaftszentrum der Kieler Energiediskurs von CAU, IfW und EKSH zu Ökostromförderung in Schleswig-Holstein.

Ausstellung zeigt jugendliche Kistenkunst

Jugend- und Mädchentreffs sowie Schulen sind einem Aufruf der Abteilung Jugendschutz gefolgt und haben sich im Rahmen einer Kunstaktion für den Anti-Mobbing-Tag engagiert. Passend zum Motto „Wir halten zusammen! MITeinander – MIT Respekt“ haben die jungen Menschen knapp 120 Kisten gestaltet. Jede der Holzkisten mit den Seitenlängen 48 x 35 x 15 cm ist von einer Seite einsehbar, so dass sich dem Betrachter das gestaltete Innenleben offenbart. Ziel der Kunstaktion „Mobbing? Kommt uns nicht in die Kiste!“ ist das Sichtbarmachen und „Flagge zeigen“ für einen fairen Umgang miteinander: Alle haben das Bedürfnis nach Zugehörigkeit und den Wunsch nach einem respektvollen Miteinander – Ausgrenzung ist nicht erwünscht. Die Ergebnisse der Kunstaktion werden als Wanderausstellung gezeigt und sind vom 7. Dezember an im Kieler Rathaus als zusammenhängendes Kunstwerk zu sehen. Die Exponate sind vom 7. Dezember 2015 bis zum 8. Januar 2016 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 18 Uhr zu sehen.

Schwimmhalle bleibt geschlossen

Zum Ende des Jahres wird die Schwimmhalle Schilksee auf Vordermann gebracht. Aufgrund der jährlichen Grundreinigung bleibt das Bad im Kieler Norden von heute bis einschließlich Sonntag, 26. Dezember, geschlossen.

Auftakt-Probe des Impro-Chors in Kiel

Ein Impro-Chor trifft sich heute zu einer ersten Probe in der Bethlehemkirche Kiel-Friedrichsort, Möhrkestr. 9. Beginn: 19 Uhr, Beitrag 10 Euro. Info und Anmeldung unter improchorkiel@outlook.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3