23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den Montag

Schleswig-Holstein Blick in den Montag

Eine Dokumentation über den THW Kiel läuft heute im Kino, ein Vortrag über die CAU Kiel in der NS-Zeit ist im Legienhaus zu hören und in Neumünster werden Bewilligungsbescheide überreicht: Weitere Veranstaltungen und Termine aus der Region finden Sie hier im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den Sonntag
Nächster Artikel
Blick in den Dienstag

Eine Dokumentation über den THW Kiel wird heute Abend im Cinemaxx gezeigt.

Quelle: Sascha Klahn (Archiv)

Universität in der NS-Zeit  

War die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) im Dritten Reich tatsächlich „die Stoßtrupp-Hochschule des Nordens“? Fiel die NS-Ideologie hier im Vergleich zu anderen deutschen Hochschulen auf besonders fruchtbaren Boden? Antworten auf Fragen wie diese gibt der renommierte Historiker Prof. Dr. Christoph Cornelißen von der Goethe-Universität Frankfurt am Main in seinem Vortrag „Die Kieler Universität in der NS-Zeit und davor“ um 18 Uhr im Kieler Gewerkschaftshaus in der Legienstraße.

Doku über THW Kiel

Fünf Wochen lang begleitete Sky-Moderator Jens Westen in diesem Sommer den THW Kiel mit der Kamera, vom Trainingsauftakt bis zum Abschied von Filip Jicha. Entstanden ist dabei ein knapp halbstündiger Dokumentarfilm. Heute können THW-Fans die Reportage „Willkommen beim besten Handball-Club der Welt“ gemeinsam mit der THW-Mannschaft auf der größten Kieler Kinoleinwand im Cinemaxx sehen. Tickets für die Vorstellung um 18.30 Uhr gibt es für acht Euro (inklusive einer Tüte Popcorn) direkt im Kieler Cinemaxx und im Internet unter www.cinemaxx.de/kiel.

Jugendberufsagentur

Bildungsministerin Britta Ernst übergibt am Vormittag den Bewilligungsbescheid für die landesweit erste Jugendberufsagentur, die im Frühjahr 2016 in Neumünster die Arbeit aufnehmen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Agentur für Arbeit, des Jobcenters, des Schulrats und der Stadt Neumünster.

Integrierende Versorung

Am Mittag übergibt Staatssekretär Ralph Müller-Beck den Bewilligungsbescheid in Höhe von 2 Millionen Euro für die neue Einheit integrierende Versorgung. Sie dient der Behandlung von Flüchtlingen, die das FEK aufsuchen. Eine derartige Einheit wird erstmalig bundesweit an einem Krankenhaus eingerichtet und hat damit Modellcharakter.

Tagung der Landessynode

Um 13.30 Uhr gibt es eine Pressekonferenz zur Tagung der Landessynode der Nordkirche. Mit dabei ist u. a. Präses Andreas Tietze.

Milchproduktion

In Rendsburg stellt der Genossenschaftsverband um 15 Uhr eine wissenschaftliche Studie zur Analyse der nachhaltigen Milchproduktion vor.

Blitzer Rader Hochbrücke

Die vier neuen Blitzer-Säulen auf der maroden Rader Hochbrücke im Zuge der Autobahn 7 werden am Montagvormittag scharf geschaltet. Sie erfassen die Geschwindigkeit von Pkw und Lkw. Die Blitzer bei Schacht-Audort (Kreis Rendsburg-Eckernförde) sollen dazu beitragen, dass sich Fahrzeuge an das Tempolimit halten und so das Bauwerk möglichst schonen. Nach Experteneinschätzung hat die Brücke nur noch eine Nutzungsdauer von elf Jahren. Dort gilt nun für Lastwagen Tempo 60; Autos dürfen bei normalen Windverhältnissen 100 fahren. Hinweisschilder weisen im Vorfeld auf die Blitzer hin.

Hotelstudie

Der Ausschuss für Wirtschaft und Finanzwesen tagt heute ab 17.45 Uhr im Technik- und Ökologiezentrum (TÖZ) Eckernförde in der Marienthaler Straße 17. Um 17.15 Uhr beginnt für die Ausschussmitglieder eine Führung durch das TÖZ unter der Leitung des Leiters Reiner Fichte. Das Besondere der Sitzung: Es wird eine Hotelstudie vorgestellt.

Jahresempfang in Gettorf

Das Amt Dänischer Wohld lädt heute für 18 Uhr zu seinem Jahresempfang im Amtsgebäude in Gettorf, Karl-Kolbe-Platz, ein.

Prozess

Im Landgericht Flensburg wird um 9.15 Uhr der Prozess gegen einen 32-Jährigen wegen Vergewaltigung eines Kindes fortgesetzt.

Taufe

Das Elefantenbaby Anjuli wird um 10.30 Uhr im Tierpark Hagenbeck getauft.

Treffen der Kreispräsidenten

Um 13 Uhr beginnt in Elmshorn das halbjährliche Treffen der Kreispräsidenten zu aktuellen kommunalpolitischen Themen, u. a. Schulassistenten und Flüchtlingsfragen.

Umfrage zur Entwicklung im Schiffbau

Die IG Metall Küste präsentiert in Hamburg eine neue Umfrage zur Entwicklung des deutschen Schiffbaus. Befragt wurden die Betriebsräte auf den Werften und bei Zulieferbetrieben in den fünf Küstenländern. Wichtige Themen waren dabei die Entwicklung der Beschäftigung und die Auftragslage. IG-Metall-Bezirksleiter Meinhard Geiken will aus den Ergebnissen der Befragung die Forderungen der Gewerkschaft für die nationale maritime Konferenz in Bremerhaven im Oktober ableiten. Voraussichtlich geht es dabei um einen stärkere staatliche Förderung von Forschung und Innovation im deutschen Schiffbau.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3