17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den Sonntag

Schleswig-Holstein Blick in den Sonntag

Neujahrsempfänge, Jazz-Frühschoppen, ein Trödel-Treff und eine Sonderführung zu den Rom-Panoramen: Das ist heute alles in Schleswig-Holstein geboten. Mehr erfahren Sie in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den Sonnabend
Nächster Artikel
Blick in den Montag

Im Warleberger Hof gibt es eine Sonderführung zur Ausstellung „Von Rom nach Kiel – Friedrich Loos (1797-1890)“.

Quelle: Björn Schaller (Archiv)

Dänische Grenzkontrollen Thema bei Neujahrstagung

Unter dem Eindruck der dänischen Passkontrollen endet am Sonntag die Neujahrstagung des Bundes Deutscher Nordschleswiger (BDN) in Oeversee (Kreis Schleswig-Flensburg). Dänemarks Transportminister Hans Christian Schmidt verteidigte auf der Tagung der deutschen Minderheit in Dänemark die Einführung der Kontrollen an der deutschen Grenze. „Es geht darum, Ruhe und Ordnung zu bewahren“, sagte der liberale Politiker am Wochenende. Der BDN-Hauptvorsitzende Hinrich Jürgensen sagte, er finde es „traurig, dass es so weit gekommen ist“. Die EU sei in der Flüchtlingskrise schwach, woran auch Dänemark Schuld trage: „Die picken sich die Rosinen aus dem EU-Kuchen.“ Gleichzeitig äußerte er mit Blick auf Dänemarks hohen wohlfahrtsstaatlichen Standard Verständnis für die Entscheidung, die in der Praxis noch zu keinen größeren Problemen geführt habe.

HSV erwartet ruhige Mitgliederversammlung

Der Hamburger SV erwartet trotz des Rekordverlusts von 16,9 Millionen Euro in der vergangenen Spielzeit am Sonntag (11.00 Uhr) eine ruhige Mitgliederversammlung. Lediglich mit rund 500 Mitgliedern wird diesmal im Congress Center Hamburg (CCH) gerechnet. Zwar geht es eigentlich um die Zusammenkunft des Gesamtvereins, mit großer Spannung aber wird vor allem der Bericht der Fußball-AG erwartet. Der HSV-Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer soll sich zum Rekordminus äußern. Auch Aufsichtsratschef Karl Gernandt wird laut Medienberichten sprechen. Sowohl der HSV e.V. als auch die HSV AG wollen ihre ausführliche Bilanz erst im März veröffentlichen. Wahlen stehen nicht an.

Neujahrsempfänge

Vier Neujahrsempfänge erlauben am Sonntag, 17 Januar, ab 11 Uhr noch einmal ein „frohes neues Jahr!“, ohne sich strafende Blicke einzufangen: In Dobersdorf (Karl-Jacques-Halle), Fahren (Dörpshus), Heikendorf (Rathaus) und   Selent (Amtsverwaltung).

Jahreseröffnungskonzert der Kreismusikschule

Musikalisch bestimmen die Schüler der Kreismusikschule den Sonntagnachmittag: Im Plöner Prinzenhaus wird das Jahreseröffnungskonzert um 16.30 angestimmt, in der Alten Apotheke in Schönberg um 17 Uhr. Das „Vielharmonische Sextett“ beschert den Besuchern des Konzertes in der Schönkirchener Marienkirche am Sonntag, ab 20 Uhr einen harmonischen Abend.

Bürgerempfang in Molfsee

Das Amt Molfsee und der Verein Handel und Gewerbe laden für Sonntag, 17. Januar, 11 Uhr, unter dem Motto „Wir begrüßen das neue Jahr!“ zum Bürgerempfang in das Restaurant Bärenkrug, Hamburger Chaussee 10, in Molfsee ein. Aus aktuellem Anlass haben sich die Organisatoren entschieden, einen Referenten der Landespolizei einzuladen, der Informationen zum Thema „Einbruchschutz“ präsentieren wird.

Trödel-Treff in Rendsburg

Die Nordmarkhalle am Willy-Brandt-Platz in Rendsburg ist am Sonntag Ziel von Schnäppchenjägern. Von 9 bis 16 Uhr ist Trödel-Treff.

Jazz-Frühschoppen mit der Bigband 

Das Jazzensemble der Musikschule Kiel spielt am Sonntag, 17. Januar, um 11 Uhr im Theater „Die Komödianten“, Wilhelminenstraße 43, Evergreens und zeitgenössischen Jazz. Der Leiter der Bigband, Markus Schmidt-Relenberg, hat die Arrangements vieler Klassiker von Glenn Miller, Count Basie und Duke Ellington aus dem „Great American Songbook“ selbst geschrieben. Hinzu kommt „Blues in Green“, eine Mischung aus klassischer Bluesmusik mit modernen Akkorden. Die Zuhörerinnen und Zuhörer können sich auch auf „Boplicity“ freuen. Dahinter verbirgt sich eine Miles Davis- und Gil Evans-Komposition aus den 1940er Jahren, die Markus Schmidt-Relenberg als einen besonderen Höhepunkt der Veranstaltung arrangiert hat. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigte Karten gibt es für 6 Euro.

Sonderführung zu den „Rom-Panoramen“

Sie sind eines der Hauptwerke des Landschaftsmalers und Kieler Universitätszeichners Friedrich Loos: die „Rom-Panoramen“ aus den 1850er Jahren, die einen Rundumblick über die „Ewige Stadt“ mit großer Tiefenwirkung zeigen. Wer mehr über die zwei Panoramen, die aus jeweils fünf Einzelgemälden bestehen, erfahren möchte, kann teilnehmen an einer Sonderführung durch die Ausstellung „Von Rom nach Kiel – Friedrich Loos (1797-1890)“ im Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19. Die Führung mit Kuratorin Dr. Telse Wolf-Timm beginnt um 11 Uhr. Die Teilnahme kostet vier Euro (inklusive Museumseintritt). Um eine Anmeldung unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 wird gebeten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3