16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Blick in den 01.04.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 01.04.2017

Am Sonnabend ziehen die Jugendfeuerwehren im Land in Altenholz Bilanz. Außerdem wird der Frühling mit allerlei Putzaktionen und Stadtführungen eingeleitet. Was sonst noch ansteht, lesen Sie in unserem Blick in den Sonnabend.

Voriger Artikel
Blick in den 31.03.2017
Nächster Artikel
Blick in den 02.04.2017

Die jungen Feuerwehrleute des Landes versammeln sich am Sonnabend in Altenholz.

Quelle: Ulf Dahl

Jugendfeuerwehr zieht Bilanz

Die Delegierten der 435 schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren kommen am Sonnabend um 10 Uhr im Sportzentrum Altenholz, Klausdorfer Str. 78, zusammen, um ihre Landesdelegiertenversammlung abzuhalten. Landes-Jugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne aus Zarpen wird in seinem Jahresbericht auf die aktuelle positive Mitgliederentwicklung und inhaltliche Arbeit des viertgrößten Jugendverbandes des Landes eingehen. Innen-Staatssekretärin Manuela Söller-Winkler wird Gast sein und zu den Delegierten sprechen. Im Mittelpunkt der Versammlung stehen unter anderem die Wahl des Landes-Jugendfeuerwehrwartes und Ehrungen.

Stadtführungen in Schleswig starten

Die Sonnenstrahlen auf der Haut und das Zwitschern der Vögel im Ohr kündigen es bereit an: Es wird endlich Frühling! Schleswig erwacht nach dem Winter zu neuem Leben und lockt zahlreiche Gäste in die Stadt. Pünktlich zum Frühlingsanfang starten jetzt auch wieder die Schleswiger Stadtführungen. Am Sonnabend, den 1. April, um 14 Uhr bildet die Führung durch Schleswigs Altstadt den Auftakt.

Kinderflohmarkt in Molfsee

Für Sonnabend, 1. April, ist der traditionelle Flohmarkt für Kindersachen in der Begegnungsstätte geplant. Die Nachbarschaftshilfe lädt in der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr ein, nach Kindersachen zu stöbern.

Aktion Sauberes Flintbek

Die Gemeinde lädt alle Interessierten ein, bei der Aktion Sauberes Flintbek am Sonnabend, 1. April, mitzumachen. Ziel ist es dabei, möglichst viele Bürger zu bewegen, selbst für die Schönheit und Sauberkeit im Ort aktiv zu werden. Vorgesehen ist, die Dorfteiche, Wanderwege, Sportplätze sowie die Straßen im Innen- und Außenbereich von Müll zu säubern. Der Transport der Teilnehmer erfolgt mit einem Gemeindebus. In Großflintbek und Voorde treffen sich die fleißigen Helfer um 10 Uhr am Grilltreff. Die Müllsammler in Kleinflintbek treffen sich wie jedes Jahr um 9.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.

Schutz vor Diebstahl

Unter dem Motto „Wie kann ich mich vor Diebstahl schützen?“ organisiert der Seniorenbeirat der Gemeinde Flintbek eine ganzen Info-Tag mit vielen Ständen von unterschiedlichen Ausstellern im Rathaus der Gemeinde. Die spezielle Ausstellung mit dem Thema Einbruchs- und Diebstahlssicherung beginnt um 10 Uhr und dauert bis 16 Uhr.

Tipps fürs Smartphone

Der offene Frauentreff Eckernförde des Sozialverbands Deutschland (SoVD) geht dem Smartphone und seinen verzwickten Seiten am Sonnabend, 1. April, auf den Grund. Bei Kaffee, Tee und Kaltgetränk heißt es „Mein Smartphone, das unbekannte Wesen“ in der Bürgerbegegnungsstätte Eckernförde am Rathausmarkt von 10-12 Uhr. Sascha von der Heide, Experte der Kieler Nachrichten für Online-Medien im KN-Mediastore Eckernförde, beantwortet Fragen und gibt hilfreiche Tipps. Teilnehmerinnen sollten also ihr Smartphone nicht vergessen.

Irischer Abend in Levensau

In der "Schweinsgeige", dem Landgasthof Levensau, gibt es seit Neuestem die Veranstaltungsreihe "Kultur auf dem Lande". Am Sonnabend gibt es um 20 Uhr einen Irischen Abend mit Musik von Mick Finnigan und einem kleinen Whiskeytasting. Kartenbestellung unter 0431/331859.

„Hört eure Lehrer“

Der Konzertsaal der Musikschule Kiel wird normalerweise von den Schülern für Vorspiele, Konzerte, Wettbewerbe und Projekte genutzt. Nun wollen die Lehrer, die sonst ihren Schützlingen bei solchen Konzerten zur Seite stehen, auf dieser Bühne mit ihren eigenen musikalischen Leistungen glänzen. Das jährliche Lehrerkonzert steht unter dem Motto „Hört eure Lehrer!“ und beginnt am Sonnabend um 17 Uhr im Konzertsaal der Musikschule Kiel, Schwedendamm 8. Der Eintritt ist frei. Auf das Publikum wartet ein abwechslungsreiches Programm aus allen Fachbereichen.

Querfeldein mit Flöte und Tasten

Am Sonnabend ab 19 Uhr spielen Johanna Rabe (Piccolo-/Querflöte) und Lena Sonntag (Orgel/Klavier) in der Betlehem-Kirche. Sie präsentieren einen Mix von Musik aus vier Jahrhunderten. Das heitere Programm mit Kompositionen von Dario Castello, Tschaikowski, Albert Franz Doppler und anderen bewegt sich abwechslungsreich durch die Epochen der Musikgeschichte. Eintritt in der Möhrkestraße 9 frei, Spende erbeten.

Silberbach und Porrmann in Kiel

Hannah Silberbach und Maura Porrmann präsentieren in deutscher Sprache kabarettistische Popmusik. Am Sonnabend treten sie im Kulturladen Leuchtturm (An der Schanze 44) in Kiel-Friedrichsort auf. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro.

Coeur Balla auf Hof Akkerboom

Am Sonnabend ab 20 Uhr treten auf Hof Akkerboom (Stockholmstraße 159, Kiel) Coeur Balla auf. Die Frauenband lädt mit ihrem Repertoire aus Balkan, Gypsy und stimmungsvollen nordischen Walzern zum Tanzen ein. Die Tänze werden angeleitet. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Grünabfallsammlung: Tour-Stopp im Kieler Süden

Die Frühjahrstour der Grünabfallsammlung des Abfallwirtschaftsbetriebs Kiel (ABK) geht in die nächste Runde. Am Sonnabend von 8 bis 12 Uhr machen die großen Sammelfahrzeuge Station im Kieler Süden: In Meimersdorf, Am Dorfplatz (beim alten Spritzenhaus); Wellsee, Goerdelerring (Parkplatz gegenüber Schützenverein Hubertus); und Rönne, Zum Forst/Zur Wilsau darf dann kostenlos ein Kubikmeter Grünschnitt aus dem privaten Haus- oder Kleingarten eingeworfen werden. Größere Mengen Grünabfall können für 14 Euro pro Kubikmeter auch bei den ABK-Wertstoffhöfen in der Daimlerstraße 2 und im Klausdorfer Weg 177 abgegeben werden. Für den Transport und die Entsorgung großer Mengen Gartenabfall bietet der ABK Gartenabfallcontainer in verschiedenen Größen an. Weitere Infos dazu stehen unter www.abfall-a.de im Internet.

Spaziergang zu Kieler Kultur-Köpfen

Von Stadtgründer Adolf IV. bis zu Max Planck: Berühmte Kieler Persönlichkeiten aus 775 Jahren Stadtgeschichte stehen im Mittelpunkt eines Rundgangs, zu dem die Förde-Volkshochschule (Förde-vhs) am Sonnabend einlädt. Gemeinsam mit dem Historiker Merten Worm können Interessierte während des Stadtspaziergangs der Kieler Kulturgeschichte nachspüren. Der 90-minütige Rundgang beginnt um 14 Uhr am Kieler Kloster, Falckstraße 9. Die Route führt vom Denkmal Adolfs IV. zum Kieler Schloßgarten mit dem Standbild für den in Kiel geborenen Zaren Peter III. und der Reiterstatue Kaiser Wilhelms I. Besucht wird auch der Erinnerungsort für den niederdeutschen Dichter Klaus Groth am Kleinen Kiel. Letzte Station sind die Porträtbüsten von vier Kieler Nobelpreisträgern im Ratsdienergarten. Die Teilnahme am Stadtspaziergang „Kulturhistorie in Kiel“ kostet 8 Euro. Anmeldungen nimmt die Förde‑vhs unter info@foerde-vhs.de oder der Kieler Telefonnummer 901‑5200 entgegen.

Frühjahrsfest mit Igeln

Die Igel, die den Winter im Wildtierheim in Preetz verbracht haben, wollen langsam raus aus den Volieren. Um sie an die freie Natur zu gewöhnen, werden sie im Rahmen eines Frühjahrsfestes am Sonnabend von 17 bis 19 Uhr ins Außengehege gesetzt. Zum Abschluss gibt es ein Lagerfeuer auf dem Grundstück nebenan mit Stockbrot und Marshmallows.

Öffentliche Probe in Preetz

Zuhören, Zuschauen und Mitmachen stehen wieder hoch im Kurs, wenn die Kreismusikschule Plön (KMS) ab 11 Uhr ihren Musikschultag im Friedrich-Schiller-Gymnasium in Preetz anbietet. Das Pops Orchestra bietet um 13 Uhr eine öffentliche Probe in der Aula an. Musikinstrumente wie Blockflöte, Gitarre, Klarinette, Klavier, Querflöte oder Saxofon können unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden. Außerdem gibt mehr als zehn Konzerte.

Ein Schunkel-Experiment in Rixdorf

In der Festscheune in Rixdorf steigt ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) nicht nur eine musikalische Großveranstaltung, sondern, wie Organisator Christoph Peters ankündigt, auch ein Schunkel-Experiment. Peters ist an dem Abend in drei Rollen zu erleben: In seiner Paraderolle als Butler Ernst-Alfred und als musikalisches Mitglied der Gast-Ensembles. Das sind das PTSV-Blasorchester sowie die Michael-Weiss-Jazzband. Eintrittskarten zum Preis von 17,50 Euro bei Carstens-Optic in Plön.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3