14 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Blick in den 03.04.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 03.04.2017

Am Montag findet das 10. Breitbandforum Schleswig-Holstein statt, Innenminister Stefan Studt (SPD) eröffnet die Bäderdienstsaison und

Voriger Artikel
Blick in den 02.04.2017
Nächster Artikel
Blick in den 04.04.2017

Querschnitt durch ein Breitbandkabel: In Neumünster findet am Montag das 10. Breitbandforum Schleswig-Holstein statt.

Quelle: dpa (Archiv)

Studt eröffnet die Bäderdienstsaison

Innenminister Stefan Studt wird am Montag um 12 Uhr im Rahmen eines Besuchs der Polizeistation St. Peter-Ording stellvertretend für alle beteiligten Dienststellen der Landespolizei die Bäderdienstsaison 2017 in Schleswig-Holstein eröffnen.

Haltestelle wird verlegt

Die Haltestelle "Laboe Hafen" der KVG Kiel wird ab Montag um etwa 100 Meter voraus in den Steinkampberg verlegt.

Neuer Gehweg in der Schönberger Straße

In der Schönberger Straße baut das Tiefbauamt den Geh- und Radweg an der stadteinwärts führenden Straßenseite um: Vor den Häusern 84b (Fielmann) bis 100 werden die Straßennebenflächen modernisiert. Anschließend erneuert das Amt den Fahrbahnbereich der Bushaltestellen „Kieler Kuhle“ auf beiden Straßenseiten. Die Bauarbeiten beginnen am Montag dauern insgesamt etwa acht Wochen und bringen zunächst Einschränkungen für Fußgänger und Radfahrer und dann für Autofahrer und Busfahrgäste mit sich. Als zweiter Bauabschnitt folgt die vierwöchige Erneuerung der Busaufstellflächen in der Fahrbahn. Dazu wird jeweils eine Ersatzhaltestelle eingerichtet und der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Vorübergehend ist es nicht möglich, in die Straße Kieler Kuhle einzufahren oder von dort in die Schönberger Straße abzubiegen.

Proteste gegen Stellenabbau

Unter dem Motto „Druck machen für die maritime Wirtschaft“ haben die Gewerkschaften IG Metall Küste und Verdi für Montag (14.30 Uhr) zu einem Demonstrationszug durch den Alten Elbtunnel in Hamburg aufgerufen. Einen Tag vor Beginn der Maritimen Konferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wollen die Gewerkschafter gegen Stellenabbau in der maritimen Wirtschaft protestieren. Treffpunkt ist das Blohm+Voss-Gelände im Stadtteil Steinwerder. Anschließend ist eine Kundgebung am Rathaus geplant. „Die Beschäftigten erwarten von der Bundesregierung Entscheidungen. (...) Sie sehen mit Sorge, welche Auswirkungen die Deckelung der Ausbauziele für die Windkraftindustrie für Arbeitsplätze und Standorte haben könnten“, sagte der Bezirksleiter IG Metall Küste, Meinhard Geiken, mit Blick auf den Windkraftanlagenhersteller Senvion, der in Deutschland 730 Stellen abbauen will. Bei der Hamburger Werft Blohm+Voss sollen 300 Stellen wegfallen.

10. Breitbandforum in Neumünster

In Neumünster findet das 10. Breitbandforum Schleswig-Holstein statt. In der Zeit von 10 Uhr bis 16.30 Uhr diskutieren Experten und Kommunalvertreter die aktuellen Entwicklungen der Breitbandstrategie des Landes. Auch die Chancen des Mobilfunks der 5. Generation (5G) sind ein Thema.  Ab 2020 soll der neue Mobilfunkstandard 5G Höchstgeschwindigkeiten liefern.

Buch über Mobbing an Schulen

Mobbing ist inzwischen ein Massenphänomen, das alle Schulformen sowie Jungen und Mädchen in ganz Schleswig-Holstein gleichermaßen betrifft. Wie sehr solche Hänseleien, Beschimpfungen, Ausgrenzung auf dem Schulhof und Hasskommentare im Netz verletzen können, schildert der heute 22-jährige Benjamin Fokken eindrucksvoll in seinem Buch "Ich bin ich - und wir sind viele". Die Techniker Krankenkasse in Schleswig-Holstein (TK) stellt gemeinsam mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) das Buch am Montag im Rahmen einer Lesung des Autors vor den fünften Klassen der Kieler Gemeinschaftsschule Hassee vor. Anschließend stellt die TK insgesamt 1500 Anti-Mobbing-Bücher den Schulen im Land im Kampf gegen Mobbing zur Verfügung.

Luftwaffe bildet Tornadopiloten in Jagel aus

Mit einem feierlichen Appell wird am Montag (13.00 Uhr) die vierte Staffel des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 „Immelmann“ auf dem Fliegerhorst Jagel in Dienst gestellt. Damit übernimmt das Geschwader offiziell die fliegerische Ausbildung der deutschen Tornado-Besatzungen. Diese waren zuvor in Holloman in den USA ausgebildet worden. Vor rund einem Jahr hatte die Bundeswehr bekanntgegeben, die Ausbildung aus den USA nach Jagel zu verlegen. Die 12 bis 14 Jets des Ausbildungszentrums sollten demnach ebenfalls im Kreis Schleswig-Flensburg stationiert werden. Denn der Unterhalt der deutschen Militärmaschinen in den USA gilt als aufwendig und teuer. Durch die Verlegung der Ausbildung sollen 190 zusätzliche Dienstposten in Schleswig-Holstein entstehen, hieß es vor einem Jahr. Die Bundeswehr nutzt Holloman seit 1992, zunächst für die Ausbildung auf F4-„Phantom“, seit 1996 auch für „Tornados“.

500 Jahre Reformation

Die Bühnen der Landeshauptstadt Kiel stellen am Montag (12.00 Uhr) ihren Spielplan für die Saison 2017/18 für sämtliche Sparten vor. Ein Höhepunkt werde eine Theater-Uraufführung zum Thema Reformation sein, sagte Bühnensprecher Volker Walzer. Anlass sei das Reformationsjubiläum. Vor 500 Jahren hatte Martin Luther mit seinen Thesen gegen den Ablasshandel der Kirche die Reformation ausgelöst. Näheres zur Uraufführung will Generalintendant Daniel Karasek mitteilen. Als Gast ist Landesbischof Gerhard Ulrich eingeladen. Er hatte früher auch Theaterwissenschaften studiert. Unter der Intendanz Karaseks verzeichnen die Bühnen Kiels seit Jahren steigenden Zuspruch. In der Saison 2015/16 kamen 269 000 Besucher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3