16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 05.10.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 05.10.2016

Am Mittwoch wird in Schleswig eine Klage gegen den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals verhandelt, in Kiel werden Sportler geehrt und über sichere und beleuchtete Wege informiert. Alles Weitere im Blick in den Mittwoch.

Voriger Artikel
Blick in den 04.10.2016
Nächster Artikel
Blick in den 06.10.2016

Gegen den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals wird geklagt: Am Mittwoch verhandelt das Oberverwaltungsgericht Schleswig darüber.

Quelle: Frank Behling

Klage gegen NOK-Ausbau

Über mehr Lärmschutz bei den anstehenden Bauarbeiten zur Erweiterung des Nord-Ostsee-Kanals wird am Mittwoch (1015) am Oberverwaltungsgericht in Schleswig verhandelt. Kläger sind vier Anwohner aus dem am Kanal gelegenen Ort Quarnbek-Rajensdorf. Sie befürchten große Belastungen durch Baulärm. Beklagt ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV). Der Kanal soll zwischen Großkönigsförde und Kiel-Holtenau begradigt und verbreitert werden. Damit soll die Begegnung auch großer Schiffe ermöglicht werden. Eine Sprecherin der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung sagte im Vorfeld der Verhandlung, im Planfeststellungsbeschluss seien umfassende Schutzanordnungen zum Baulärm getroffen worden. Da die noch anhängige Klage keine aufschiebende Wirkung hat, haben die Arbeiten zum Ausbau des Kanals begonnen. Insgesamt ist für den Ausbau der Oststrecke des NOK eine Bauzeit von 10 Jahren bis 2026 vorgesehen.

Deutsche Fußball-Nationalmannschaft kommt in Hamburg zusammen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kommt am Mittwoch (13 Uhr) in Hamburg zur Vorbereitung auf die nächsten Spiele in der WM-Qualifikation zusammen. Der Weltmeister trifft am Samstag in der Hansestadt auf Tschechien. Drei Tage später ist in Hannover Nordirland der Gegner. Bundestrainer Joachim Löw war zum Auftakt mit der DFB-Auswahl ein 3:0-Erfolg in Norwegen gelungen. Die Tschechen hatten am ersten Spieltag der Gruppe C nur 0:0 gegen Nordirland gespielt. Nur der Gruppenerste qualifiziert sich direkt für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Auch Deutschland ist als Titelverteidiger nicht automatisch zur WM-Endrunde zugelassen. Bundestrainer Löw muss kurzfristig auf Mario Gomez verzichten. Der Angreifer sagte für die Länderspiele wegen einer Muskelverletzung ab. Wieder dabei sind nach Blessuren dafür Abwehrspieler Jérôme Boateng und Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan.

Opposition will im Landtagsausschuss Spoorendonk unter Druck setzen

Im Streit um angeblichen Geheimnisverrat im Zusammenhang mit dem Friesenhof-Untersuchungssausschuss steht Justizministerin Anke Spoorendonk (1430) am Mittwoch dem Innen- und Rechtsausschuss des Landtags Rede und Antwort. CDU und FDP meinen, dass Spoorendonk mit der Weitergabe eines Schreibens an die Staatsanwaltschaft Ermittlungen anstoßen wollte. Spoorendonk hat den Vorwurf der Einflussnahme auf die Staatsanwaltschaft zurückgewiesen und wird dies vor dem Ausschuss bekräftigen. Die Friesenhof- Mädchenheime in Dithmarschen wurden 2015 geschlossen. Mit Missständen an den Heimen und der Kontrolle durch das Sozialministerium befasst sich seit einem Jahr ein Untersuchungsausschuss des Landtages.

Spielenachmittag im Schusterkrug

Unter dem Motto „Zusammen leben in Kiel“ laden die Interkulturellen Wochen in Kiel 2016 alte und neue Kielerinnen und Kieler dazu ein, sich zu begegnen, ins Gespräch zu kommen und gemeinsam zu feiern. „Spiele und Action für Kinder und Jugendliche“ aller Nationalitäten stehen am Mittwoch, 5. Oktober, 15 bis 19 Uhr, beim Spielenachmittag in der Gemeinschaftsunterkunft Schusterkrug auf dem Programm.

Pferde vertreiben den Markt

Wegen der Baltic Horse Show in der Sparkassen-Arena (6. bis 9. Oktober) wird der Exerzierplatz wieder zum großen Pferdestall. Aufgrund der Sperrung des Exerzierplatzes findet der Wochenmarkt am 5. und 8. Oktober auf dem Wilhelmplatz statt.

Tiefbauamt informiert über Straßenbeleuchtung

Das Thema Straßenbeleuchtung steht im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung des Tiefbauamtes am Mittwoch, 5. Oktober, um 17.30 Uhr in Raum D604 des Neuen Rathauses, Eingang Stresemannplatz/ Ecke Kaistraße. Vertreter des technischen Dienstleisters für die Straßenbeleuchtung in Kiel – der swb-Gruppe – sowie Mitarbeiter des Tiefbauamtes werden dann unter anderem über die Umstellung auf LED-Beleuchtung bei neuen Projekten sowie auf Beleuchtungsergänzungen informieren.

Sichere Wege in Kiel finden

Schnelle Erreichbarkeit, soziale Sicherheit, Barrierefreiheit und Verkehrssicherheit – für Fußgängerinnen und Fußgänger spielen viele Aspekte bei der Wahl der richtigen Wegstrecke eine Rolle. Ein ganz besonderes Augenmerk liegt dabei darauf, wo Kinder am sichersten unterwegs sind. Im Auftrag der Landeshauptstadt entwickelt das Planungsbüro IKS für verschiedene Bereiche Kiels daher Fußwegeachsen und Kinderwege, die schließlich zu einem stadtübergreifenden Netz zusammengefasst werden sollen. Die ersten Spaziergänge mit den Verkehrsplanern durch Elmschenhagen und Kroog beginnen am Mittwoch, 5. Oktober, um 16 und 18 Uhr am Andreas-Hofer-Platz, Ecke Wiener Allee.

VHS: "Kino im Dritten Reich"

In der Seminarreihe „Kino im Dritten Reich“ möchte die Förde-Volkshochschule Interessierten die Geschichte des nationalsozialistischen Films näherbringen. Von Mittwoch, 5. Oktober, an führt Paul-Martin Hahlbohm an sechs Abenden in der Bibliothek „bei Ehmsen“ im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31 (Zugang über vhs-Kunstschule), in das Thema ein und präsentiert verschiedene Originalfilme, die im Anschluss analysiert und diskutiert werden sollen. Die Teilnahme an dem Seminar kostet 46 Euro. Anmeldungen nimmt die Förde-VHS per E-Mail an info@foerde-vhs.de, im Internet unter www.foerde-vhs.de oder unter der Tel. 0431 901-5200 entgegen. Im Laufe des Kursus werden auch einige „Vorbehaltsfilme“ gezeigt, deren Vertrieb in Deutschland gesetzlich verboten ist und deren öffentliche Vorführung nur in einem geeigneten didaktischen Rahmen unter Anleitung qualifizierter Fachleute gestattet wird. Da Vorbehaltsfilme nur auf Antrag ausgeliehen werden können, werden die Leih- und Versandgebühren auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer umgelegt (je nach Kursusgröße und Anzahl der Vorbehaltsfilme zwischen 10 und 20 Euro pro Person).

Migräne-App wird vorgestellt

Die Schmerzklinik Kiel und die Techniker Krankenkasse stellen der Presse am Mittwoch eine „Migräne App" um 11 Uhr in der Schmerzklinik Kiel, Heikendorfer Weg 9 - 27, vor.

Land ehrt Sportler

Mehrere Sportlerinnen und Sportler aus Schleswig-Holstein haben an den Olympischen Sommerspielen und den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro teilgenommen. Gemeinsam mit dem Landessportverband hat Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) sie zu einem Empfang nach Kiel eingeladen. Zugesagt haben unter anderem Maximilian Munski (Rudern), Maya Rehberg (Leichtathletik), Christian Dissinger (Handball) sowie Carolina Werner, Erik Heil (Segeln) und Jacob Heidtmann (Schwimmen). Erwartet werden rund 50 Gäste, darunter auch ehemalige Olympiasieger wie Willi Holdorf oder Meike Evers-Rölver sowie Trainer und Betreuer. Der Termin ist für die Presse am Mittwoch, 5. Oktober, um 18 Uhr im "Treibgut" in Kiel vorgesehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3