23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 06.08.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 06.08.2016

In Bad Segeberg spielt eine Stadt Karl May, in Eckernförde ist das Piratenspektakel und Kiel gedenkt der Atombomben-Opfer. Weitere Termine und Veranstaltungen des Tages finden Sie im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 05.08.2016
Nächster Artikel
Blick in den 07.08.2016

Das Wochenende in Eckernförde steht ganz im Zeichen der Freibeuter.

Quelle: Christoph Rohde (Archiv)

Kartoffelernte im Freilichtmuseum

Museumslandwirt Uwe Jansen braucht Hilfe beim Kartoffelernten. Die leckere und gesunde Knolle steht am Sonnabend im Mittelpunkt der Aktivitäten des Freilichtmuseums Molfsee, dem Landesmuseum für Volkskunde. Zum Roden des Kartoffelackers werden junge Erntehelfer gesucht. Daher lädt das Museum für Sonnabend, 13 bis 15 Uhr und für Sonntag, 13 bis 15 Uhr, Kinder zum Sammeln der Knollen ein. Uwe Jansen wird mit einem historischen Trecker und dem passenden Roder die Kartoffeln an die Oberfläche bringen, die Kinder sind eingeladen, die Erdäpfel einzusammeln.

Heavy-Metal-Festival in Wacken geht zu Ende

Nach mehr als 72 Stunden geht das wohl berühmteste Heavy-Metal-Festival der Welt in Wacken zu Ende. Den letzten Auftritt soll die Metal-Band Dio Disciples in der Nacht zu Sonntag absolvieren. Am Nachmittag (16.00 Uhr) wollen die Veranstalter zunächst noch eine Festival-Bilanz ziehen und einen ersten Ausblick für das Wacken Open Air (W:O:A) 2017 geben. Musikalischer Höhepunkt des letzten Festival-Tages ist der Auftritt der US-amerikanischen Hard-Rock-Band Twisted Sister. Insgesamt standen etwa 120 Bands auf dem Open-Air-Programm, mehr als 75 000 Besucher kamen zum Metal-Marathon in den kleinen Ort in Schleswig-Holstein. Gleich zu Beginn rockte Headliner Iron Maiden die Bühne.

Kiel gedenkt Atombomben-Opfern

Am 71. Jahrestag des Atombombenabwurfes auf die japanische Stadt Hiroshima gedenkt die Landeshauptstadt Kiel der über 200.000 Opfer aus Hiroshima und Nagasaki aus dem Jahr 1945. Am Sonnabend lädt die Hiroshima-Arbeitsgemeinschaft alle Kielerinnen und Kieler herzlich ein, um 19.30 Uhr in den Hiroshimapark zu kommen und Lotosblüten aus Papier zu basteln. Die Hiroshima-Arbeitsgemeinschaft Kiel informiert über ihre Arbeit. Stadtpräsident Hans-Werner Tovar wird zur Begrüßung sprechen. Es folgt ein Vortrag von Dr. Hans-Michael Kiefmann von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Schleswig-Holstein. Der Schüler Magnus Moltrecht erzählt, warum er in einer Welt ohne Atomwaffen leben möchte. Poetryslammer Björn Högsdal wird Texte zu Hiroshima, Atomwaffen und dem Frieden vortragen und Matthias Krack trägt musikalisch zum Programm bei. Gegen 21 Uhr werden die gebastelten Lotosblüten als ein Symbol der Solidarität und des Friedens auf dem Kleinen Kiel schwimmen. Ebenfalls am Sonnabend veranstaltet der Gesprächskreis für christliche Friedensarbeit um zwölf Uhr eine Ökonomischen Friedensandacht zum Thema Atombombenabwürfe in der Nikolaikirche.

Piratenspektakel in Eckernförde

Das Wochenende in Eckernförde steht ganz im Zeichen der Freibeuter. Rund 200 000 Besucher werden zum Piratenspektakel erwartet. Von 10 bis 23 Uhr (Sonnabend und Sonntag) verwandeln sich Strand, Hafenbereich und Innenstadt in eine Festung voller Angebote und Aktionen. So lässt sich ein Kampf ums Piratendorf am Strand am Sonnabend um 17 Uhr beobachten, und um 21.15 Uhr gastiert die Band Extrabreit auf der Bühne am Hafen. Am Sonntag steht um 15 Uhr eine Piratentaufe an. Ab 19 Uhr spielt die Gruppe Biggs B Sonic Livemusik. Wenn die Piraten die Stadt wieder verlassen haben, feiert das Ostseebad um 22.40 Uhr mit einem großen Feuerwerk.

Zeichen gegen den Terror

Die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation reagiert mit einer bundesweiten Auklärungskampagne auf die jüngsten Anschläge in Deutschland. Um ein Zeichen gegen den Terror zu setzen, verteilen die Mitglieder am Sonnabend ab 10.30 Uhr unter dem Motto "Junge Muslime im Dialog" Aufklärungsflyer in der Holstenstraße in Kiel. Die Jugendlichen stehen außerdem an der Rolltreppe zum Sophienhof für Fragen aus der Bevölkerung zur Verfügung und wollen sich bei dieser Gelegenheit die Sorgen und Ängste der Bürger anhören.

Eine Stadt spielt Karl May

Bad Segeberg verwandelt sich ab 10 Uhr in eine Stadt des Wilden Westens: Kommen Sie mit Ihrem Indianer-Outfit oder den Cowboystiefeln in die Innenstadt, lauschen der Livemusik und holen Sie sich zwischen 12 und 14 Uhr Autogramme der Karl-May-Schauspieler.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3