16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 08.04.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 08.04.2017

Wer am Sonnabend feiern möchte, kommt bei der Nacht der Clubs in Kiel voll auf seine Kosten: Mit einem Bus geht es von Kneipe zu Kneipe. Vorher sollte Gartenarbeit gemacht werden, denn die Sammelcontainer für den Grünabfall stehen wieder bereit.

Voriger Artikel
Blick in den 07.04.2017
Nächster Artikel
Blick in den 09.04.2017

Bei der Grünabfallsammlung herrscht meist eine gute Stimmung.

Quelle: Karin Jordt (Archiv)

Die Nacht der Clubs

Die Nacht der Clubs am Sonnabend in Kiel gibt den Startschuss zum Kultur-Rausch und mit einem gemeinsamen Eintrittspreis von 8 Euro, der bei einem beliebigen teilnehmenden Veranstalter einmalig zu entrichten ist. Dann kann man sich wieder kostenlos mit zwei Shuttle-Bussen durch das nächtliche Kulturleben der Landeshauptstadt von Ort zu Ort fahren lassen. Es gibt keine bessere Gelegenheit, das abwechslungsreiche Angebot Kieler Clubs und Veranstaltungsorten kennenzulernen. Ganz neu dabei ist in diesem Jahr die Eventlocation Güterbahnhof, die nicht nur wegen ihres Ambientes, sondern auch wegen ihres ambitionierten Live-Programms auszeichnet. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

Ausstellung "Typisch Deutsch"

Das Landestheater in Rendsburg eröffnet um 18 Uhr im Foyer des Hauses am Hans-Heinrich-Beisenkötter-Platz eine Fotoausstellung „Typisch Deutsch“. Die Bilder stammen von Schülern aus Afghanistan, Syrien und Tunesien, die Deutsch als Zweitsprache in einer Klasse am Helene-Lange-Gymnasium lernen.

Babybedarfs- und Kleiderbörse

Die Nordmarkhalle in Rendsburg öffnet ab 13 zu einer neuen Babybedarfs- und Kleiderbörse. An rund 150 Ständen gibt es Spielsachen, Kinderwagen, Fahrräder, Roller und Kleidung. Der Eintritt ist kostenlos. Parkplätze gibt es auf dem Willy-Brandt-Platz vor der Halle.

Stadtmeisterschaften im Wettrutschen

Stadtmeisterschaften sind angesagt im Bad am Stadtwald: Wer schafft es am schnellsten die 90 Meter lange Rutsche runter? Das können von 14 bis 17.30 Uhr Kinder ab acht Jahren mit Mama oder Papa und Kids und Jugendliche von neun bis 99 Jahren ausprobieren. Siegerehrung: ab 18 Uhr. Es gilt der reguläre Eintrittspreis.

Grünabfall in die Sammlung

In manchen Kieler Stadtteilen gibt es besonders viele große Gärten, in denen jede Menge Grünschnitt anfällt. Da freuen sich die Gartenbesitzer, wenn die ABK-Grünabfallsammlung vorbeikommt. Die Sammelfahrzeuge stehen am Sonnabend, 8. April, 8 bis 12 Uhr, in Hammer, Speckenbeker Weg/Eiderbrook; Gaarden-Süd, Krummbogen (Parkplatz neben THW-Heim); und Kronsburg, Kieler Kamp/Poppenbrügger Weg. Pro Anlieferung darf kostenlos ein Kubikmeter Grünschnitt in die Sammelfahrzeuge geworfen werden. Baumstubben, Dickholz, Erde und Plastik gehören nicht in die Grünabfallsammlung. Größere Mengen Grünabfall können für 14 Euro pro Kubikmeter auf den ABK-Wertstoffhöfen abgegeben werden. Für den Transport und die Entsorgung großer Mengen Gartenabfall bietet der ABK darüber hinaus Gartenabfallcontainer in verschiedenen Größen an. Mehr dazu ist im Internet unter www.abfall-a.de zu finden.

"Kiek mol in bi de Wachtmeisters"

Die Polizeistation Schönberg öffnet am Sonnabend unter dem Motto "Kiek mol in bi de Wachtmeisters" ihre Pforten zum Tag der offenen Tür. Im Zeitraum von 11 Uhr bis 18 Uhr stehen die Schönberger Beamten interessierten Bürgern in und vor den Räumlichkeiten der Dienststelle in der Straße Knüll 13 zur Verfügung. Ebenfalls anwesend ist ein Präventionsbeamter des Sachgebiets 1.4 der Polizeidirektion Kiel, der umfassend Auskünfte zum Einbruchschutz geben kann. Die kleinen Besucher können Erinnerungsfotos in speziell angefertigten "Kinder-Uniformen" machen lassen. Für das leibliche Wohl ist zum Selbstkostenpreis gesorgt.

Ausstellung: KonsumKompass

Die Ausstellung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zeigt Beispiele von nachhaltigem Konsum und zukunftsfähigen Lebensstilen. Wie entsteht eine Jeans? Welche Rohstoffe stecken im Handy und wie werden sie gewonnen? Wie kann ich meine Wohnung einrichten? Wie bin ich umweltfreundlich mobil? Und: Wie kann die Stadt der Zukunft aussehen? Zu diesen und vielen weiteren Fragen liefert die interaktive Ausstellung „KonsumKompass“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Antworten und Denkanstöße. Das Museum Tuch + Technik , Kleinflecken, in Neumünster zeigt die Ausstellung bis zum 25. Juni (heute ab 10 Uhr).

Figurentheater "...und ab die Post"

Auf einer reduzierten Bühne (rund um ein Postfahrrad) erleben Kinder beim Figurentheater "...und ab die Post" am Sonnabend um 15 Uhr im Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße, das Entstehen einer Theaterfigur. Auch inhaltlich können sich die Kinder in der Geschichte wiederfinden: Herr Jakob findet in dem geheimnisvollen Paket nicht nur ein "Karlchen", sondern auch eine Bedienungsanleitung, die sehr dem morgendlichen Ablauf eines Kindergartenkindes ähnelt.
Es entstehen kleine Episoden zu Themen wie "Anziehen", "Zähneputzen", "Frühstück", "Pullern", "Mittagsschlaf", "Streiten" und natürlich "Quatsch-Machen". Herr Jakob muss dabei feststellen, dass eine Bedienungsleitung nicht immer weiterhilft, denn so ein "Karlchen" hat schließlich auch seinen eigenen Kopf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3