20 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Blick in den 10.08.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 10.08.2016

Am Mittwoch werden in Hamburg die Plädoyers im Prozess um die Sex-Angriffe in der Silvesternacht erwartet, in Eckernförde bietet der Marinestützpunkt ein buntes Programm und auf Kampnagel wird das Sommerfestival eröffnet. Weitere Infos im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den 09.08.2016
Nächster Artikel
Blick in den 11.08.2016

Der Marinestützpunkt in Eckernförde öffnet am Mittwoch seine Kasernentore.

Quelle: Markus Scholz/dpa

Plädoyers im Prozess um Sex-Angriff erwartet

Im Hamburger Prozess um einen sexuellen Übergriff in der Silvesternacht werden am Mittwoch die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung erwartet. Die Anklage wirft dem etwa 19 Jahre alten Angeklagten aus Afghanistan vor, eine junge Frau in der Nähe des Bahnhofs Hamburg-Stellingen sexuell genötigt und verletzt zu haben. Ein Rechtsmediziner hatte vor dem Hamburger Landgericht gesagt, dass dem Opfer höchstwahrscheinlich Drogen verabreicht worden seien. Die 19-Jährige selbst hatte angegeben, sich an kaum etwas aus der Nacht erinnern zu können.

Tag des offenen Stützpunkts

Der Marinestützpunkt in Eckernförde öffnet seine Kasernentore. Von 10 bis 16 Uhr können Besucher den Tender „Main“, das Ölbekämpfungsschiff „Botsand“ oder auch das Minenjagdboot „Dillingen“ besichtigen. Auch gibt es Führungen durch eines der modernsten U-Boote der Marine (Klasse U212A). Ab 9.45 Uhr wird ein kostenloser Transfer angeboten. Etwa alle 20 Minuten fahren Busse von den Haltestellen am ZOB und ab der Gaehtjestraße. Jede Stunde wird darüber hinaus ein Niederflurbus eingesetzt, um auch Familien mit Kinderwagen den Weg zum Stützpunkt zu ermöglichen.

Choreograf Olivier Dubois eröffnet Sommerfestival auf Kampnagel

Mit der Uraufführung von „Auguri“ eröffnet der französische Choreograf Olivier Dubois am Mittwochabend das Internationale Sommerfestival in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel. Mit einer dynamischen Schwarmchoreografie will der Leiter des renommierten Ballet du Nord das Schicksal der Menschheit im Tanz untersuchen. Drei Wochen lang präsentieren bei dem Festival Avantgarde-Künstler aus aller Welt das Neueste aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Film, Performance und Bildende Kunst. In einer eigens entworfenen Manege bieten Performance-Künstler von Antonia Baehr bis Meg Stuart dem Publikum „The Greatest Show on Earth“ - inklusive Hunde-Nummer.

Arbeitskreis Wehrtechnik stellt Jahresbericht vor

Der Arbeitskreis Wehrtechnik Schleswig-Holstein stellt am Mittwoch in Kiel seinen Jahresbericht vor. Zudem will der Arbeitskreis auf Basis einer aktuellen Umfrage über die wirtschaftliche Situation der Branche im Land informieren. Derzeit arbeiten in der Wehrtechnik-Industrie in Schleswig-Holsten rund 6000 Beschäftigte. Alleine der Standort Kiel kommt mit den Werften ThyssenKrupp und German Naval Yards sowie einem Dutzend weiterer Firmen auf rund 4200 Mitarbeiter. Der gesamte Umsatz in Schleswig-Holstein bewegt sich zwischen 1 und 1,5 Milliarden Euro. Der Exportanteil beträgt zwischen 50 und 70 Prozent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3