21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 14.08.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 14.08.2017

Am Montag geht nach einem mutmaßlichen Brandanschlag auf zwei Obdachlose der Prozess am Hamburger Landgericht weiter, Erstis können sich beim beim BAföG-Antrag helfen lassen und in Damp gibt Sopranistin ist Malena Gradoni ein Konzert. Weitere Veranstaltungen und Themen aus der Region finden Sie hier in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 13.08.2017
Nächster Artikel
Blick in den 15.08.2017

Nach einem mutmaßlichen Brandanschlag auf zwei Obdachlose wird am Montag (09.30 Uhr) am Hamburger Landgericht der Prozess gegen einen 29-Jährigen fortgesetzt.

Quelle: Arne Dedert, dpa, Archiv

Boelckestraße nur halbseitig befahrbar

Die Veloroute 5 verbindet die Stadtteile Pries und Friedrichsort mit der Kieler Innenstadt. Ein Teil der Veloroute ist ein Radweg direkt an der Boelckestraße zwischen der Zufahrt zum Flughafen Kiel-Holtenau und dem Schusterkrug, der sich in einem wenig attraktiven Zustand befindet. Deshalb stellt das städtische Tiefbauamt in diesem Bereich einen komplett neuen Radweg her. Der rund 540 Meter lange Abschnitt wird durch eine Überquerungsanlage an die bestehende Radwegführung angeschlossen. Damit die Radfahrer die Boelckestraße in Zukunft sicher überqueren können, soll in der Mitte der Straße eine Verkehrsinsel entstehen. Die Bauarbeiten kurz vor dem Übergang von der Boelckestraße in den Schusterkrug beginnen am Montag. Dafür muss die Boelckestraße halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird mithilfe einer Ampel an der Baustelle vorbeigeführt. Die Autofahrerinnen und Autofahrer müssen sich auf Verzögerungen einstellen. Wer kann, sollte den Baustellenbereich meiden und auf die Umleitung über die Fördestraße ausweichen. Die Arbeiten sollen bis zum 18. September abgeschlossen sein.

Reservierung für den Kindersachen-Flohmarkt

Anders als beim großen städtischen Flohmarkt in Kiel unterm Rathausturm ist beim Spezialmarkt für Kindersachen und Spielzeug eine Reservierung weit im Voraus möglich. Wer am 27. August auf dem Holstenplatz den nicht mehr genutzten Kinderwagen oder gebrauchte Strampler anbieten möchte, kann sich schon ab Montag im Kieler Bürger- und Ordnungsamt einen Standplatz sichern. Allerdings ist die Gewerbeabteilung des Bürger- und Ordnungsamtes in der Fabrikstraße 8-10 zurzeit nur über Treppenstufen erreichbar, weil der Aufzug ausgetauscht wird. Daran sollten beispielsweise Mütter oder Väter denken, die mit dem Nachwuchs im Kinderwagen zur Reservierung kommen wollen. Der Kinderwagen müsste im Eingangsbereich des Gebäudes stehen bleiben.

Sopranistin gibt Konzert

Als Sopranistin ist Malena Gradoni sowohl im klassischen als auch im modernen Repertoire zuhause. Südliche Stimmung will sie am Montag in der Damper Straße (Elisabeth-Kirche) verbreiten. Begleitet vom Ensemble Milonga Sentimental gibt sie ab 20 Uhr ein Konzert. Italienische Nacht heißt das Programm. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

„Ersti Hilfe“ beim BAföG-Antrag

Studierende, die erstmals einen BAföG-Antrag stellen möchten, haben vom 14.8. bis zum 3.11.2017 die Gelegenheit, sich bei der „Ersti Hilfe“ im Amt für Ausbildungsförderung des Studentenwerks SH in Kiel beraten zu lassen. Zum ersten Mal einen BAföG-Antrag zu stellen, ist gar nicht so einfach. Aus diesem Grund bietet das Amt für Ausbildungsförderung des Studentenwerks SH vom 14. August bis zum 3. November 2017 wieder seine „Ersti Hilfe“ an. Bei dem Spezial-Service können Studierende ihren ersten BAföG-Antrag durch erfahrene Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter auf Vollständigkeit überprüfen lassen. So können noch fehlende Unterlagen schnell ergänzt werden. Auch erste Fragen rund ums BAföG werden geklärt. Die „Ersti Hilfe“ wird vom Amt für Ausbildungsförderung, Westring 385, 24118 Kiel, zusätzlich zu den regulären Sprechzeiten immer montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr angeboten. Tipp: Seit dem letzten Wintersemester ist auch ein Online-Antrag unter www.bafoeg.schleswig-holstein.de möglich.

Prozess geht weiter

Nach einem mutmaßlichen Brandanschlag auf zwei Obdachlose wird am Montag (09.30 Uhr) am Hamburger Landgericht der Prozess gegen einen 29-Jährigen fortgesetzt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung vor. Der Angeklagte soll in der Nacht zum 31. Januar 2017 auf einem Parkdeck an den Landungsbrücken die Schlafsäcke der beiden 32 und 43 Jahre alten Obdachlosen angezündet haben, während diese schliefen. Laut Anklage soll er sich anschließend, in der Annahme, die beiden würden verbrennen, vom Tatort entfernt haben. Beide Opfer trugen zum Teil großflächige Verbrennungen davon. In einer von der Verteidigung verlesenen Erklärung hatte der Angeklagte die gegen ihn erhobenen Vorwürfe abgestritten.

FC St. Pauli in Paderborn

Der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli tritt am Montagabend (18.30 Uhr) in der 1. Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten SC Paderborn an. Beide Mannschaften sind in ihren Ligen in der noch jungen Saison bislang ohne Niederlage. Der FC St. Pauli hat nach zwei Spieltagen vier Punkte auf dem Konto. Der SC Paderborn erreichte drei Siege und ein Unentschieden. Das Tor des FC St. Pauli wird von Ersatzmann Philipp Heerwagen gehütet. Cheftrainer Olaf Janßen kündigte an, auch im Falle weiterer Pokalspiele Heerwagen einzusetzen. Stammtorwart Robin Himmelmann bleibt allerdings in der Liga die Nummer eins. Janßen bezeichnet den Pokalgegner Paderborn als eine beeindruckende Mannschaft, die vor allem mit ihrem schnellen Umschaltspiel für Torgefahr sorge. 11 000 der insgesamt 15 000 Tickets für das Pokalspiel in Paderborn wurden bereits verkauft.

Hafenkonzern HHLA legt Ergebnis vor

Der Hamburger Hafenkonzern HHLA legt am Montag (8.00 Uhr) seine Unternehmenszahlen für die ersten sechs Monate des Jahres vor. Die Erwartungen an das Unternehmen sind nach einem guten Jahresauftakt relativ hoch. Die neue Vorstandschefin Angela Titzrath hatte zuletzt von einem deutlichen Anstieg des Containerumschlags an den Terminals der HHLA gesprochen. Bereits im ersten Quartal lag der Umschlag um mehr als zehn Prozent über dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die HHLA profitiert unter anderem von den Veränderungen in der Reederei-Landschaft, die von einem starken Konzentrationsprozess bei Unternehmen und Allianzen geprägt ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3