7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 14.09.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 14.09.2017

Am Donnerstag klärt ein Vortrag im Kieler Rathaus über Gentechnik auf, in der Region Rendsburg werden 830 Bio-Brot-Boxen verteilt und die das Camp 24/7 beendet feierlich die Segelsaison. Weitere Themen aus der Region finden Sie hier in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 13.09.2017
Nächster Artikel
Blick in den 15.09.2017

Am Donnerstagabend gibt Margret Engelhard, Leiterin des Fachgebiets „Bewertung gentechnisch veränderter Organismen / Gentechnikgesetz“ im Bundesamt für Naturschutz, um 19 Uhr im Ratsaal des Kieler Rathauses einen Vortrag zum Thema "Neue Gentechnikverfahren: eine Diskussion zu Möglichkeiten und Risiken".

Quelle: dpa

Vortrag zu Theodor Storm im Stadtmuseum

Am Donnerstag jährt sich der Geburtstag des Schriftstellers Theodor Storm zum 200. Mal. Storm prägte als Lyriker und als Autor von Novellen wie „Der Schimmelreiter“ die Literatur des deutschen Realismus. Heute sind vor allem in Schleswig-Holstein viele Straßen, Schulen und Plätze nach ihm benannt. Unter dem Motto „Brillanter Erzähler, lustloser Amtsrichter“ blickt der Schönkirchener Pastor Eckart Ehlers am 200. Geburtstag Storms im Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, humorvoll auf Leben und Werk des Dichters zurück. Die Vortragsveranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Verteilung von Bio-Brot-Boxen

Der Verein Plietsch & Stark in der Region Rendsburg verteilt 830 Bio-Brot-Boxen mit einem mustergültigen Frühstück an Erstklässler. Schüler aus Nübbel befüllen am Donnerstagvormittag im Nordkolleg solche Boxen.

Landeswahlleiter informiert zur Bundestagswahl

Zehn Tage vor der Bundestagswahl wird Schleswig-Holsteins Landeswahlleiter Tilo von Riegen am Donnerstag in Kiel über den aktuellen Stand der Vorbereitungen informieren. Seit 14. August können Wahlberechtigte Briefwahlunterlagen anfordern und ihre Stimme abgeben. Die Nachfrage nach Briefwahlunterlagen sei in vielen Kommunen sehr groß, verlautete aus der Geschäftsstelle des Landeswahlleiters. Der Trend geht zur Briefwahl, der Anteil steigt seit Jahren. Bei der Bundestagswahl 2013 nutzten 16,6 Prozent der Wähler im Norden diese Möglichkeit. Steigender Beliebtheit erfreut sich die sogenannte „Briefwahl vor Ort“. Wenn Wahlberechtigte die Unterlagen bei ihrer Gemeindebehörde abholen, können sie diese an Ort und Stelle ausfüllen und den Wahlbrief gleich wieder abgeben.

Helmaktion in Einfeld

Zum zehnten Mal findet in diesem Jahr im Stadtteil Neumünster-Einfeld die Helmaktion zugunsten von ABC-Schützen statt, die von insgesamt 14 Einfelder Sponsoren unterstützt wurde, so dass nach bisherigem Stand 65 Erstklässlerinnen und Erstklässler mit einem Fahrradhelm ausgestattet werden können. Die Übergabe ist am Donnerstag um 09.45 Uhr in der Sporthalle der Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld (Zugang Hans-Böckler-Allee/ Einfelder Straße).

Vortrag: Gentechnik geht alle an

Es ist ruhiger geworden um das Thema Gentechnik. Ganz zu Unrecht, denn mit neuen Techniken ergeben sich völlig neue Möglichkeiten zur gezielten Veränderungen von Erbinformationen. Am Donnerstagabend erklärt Dr. Margret Engelhard, Leiterin des Fachgebiets „Bewertung gentechnisch veränderter Organismen / Gentechnikgesetz“ im Bundesamt für Naturschutz, um 19 Uhr im Ratsaal des Kieler Rathauses, unter dem Motto "Neue Gentechnikverfahren: eine Diskussion zu Möglichkeiten und Risiken" verständlich, was sich hinter den Begriffen CRISPR/Cas, Genom Editing und Gene Drive verbirgt und warum das alle angeht.

Feierliches Ende der Segelsaison im Camp 24/7

Mit seinem breit gefächerten Angebot an Land und auf dem Wasser bot das Camp 24/7 von Mai bis September hunderten Kindern und Jugendlichen unvergessliche Segelerlebnisse. Schulklassen konnten im Umgang mit Schot und Pinne erfahren, dass Segeln Gemeinsinn und Zusammenhalt stärkt. Auch zahlreiche Erwachsene brachen in diesem Jahr von der Kiellinie spontan zu Segeltörns auf der Kieler Förde auf, um die Faszination des Segelsports zu erleben. Wenn sich das Camp 24/7 zum Ende der Saison in das Winterlager verabschiedet, dann mit traditionellem Zeremoniell. Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer und Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG, möchten amDonnerstag um 16.30 Uhr im Camp 24/7 an der Reventlouwiese von Kindern der Friedrich-Junge-Grundschule das Steuerrad entgegennehmen.

Interkulturelle Woche in Kiel

„Vielfalt in Kiel“ – unter diesem Motto stehen traditionell die Interkulturellen Wochen in Kiel, die Jahr für Jahr im Herbst für gegenseitiges Verständnis, Respekt und Toleranz werben. In diesem Jahr steht dieses Motto schon zum 25. Mal über der Veranstaltungsreihe, die vom 22. September bis zum 8. Oktober viele Aktionen und Angebote für „alte“ wie „neue“ Kielerinnen und Kieler zum Mitmachen, Staunen und Diskutieren bereithält. Eröffnet werden die 25. Interkulturellen Wochen mit einem Fest am Freitagabend, 22. September, im KulturForum im Neuen Rathaus. Sozialdezernent Gerwin Stöcken sowie Birgit Lawrenz vom städtischen Referat für Migration und Arne Leisner, Leiter des Amtes für Soziale Dienste, werden das Programm am Donnerstag um 14.30 Uhr im Max-Planck-Zimmer des Kieler Rathauses (Zimmer 239) vorstellen.  

„Neue Schwarze Romantik“

Die Stadtgalerie Kiel zeigt in ihrer neuen Ausstellung Bilder, Objekte und Videos zwischen Realität und Surrealität. Die ausgestellten Werke von 34 internationalen Künstlerinnen und Künstlern erwecken den Anschein dunkler Geheimnisse. Sie spielen mit den Ängsten und Fantasien des Publikums. Die Ausstellung „Neue Schwarze Romantik“ (16. September bis 31. Oktober) versucht zeitgenössische Strömungen zwischen der Musikart Dark Wave und der an der Kunst der klassischen Romantik orientierten Finsterstrategie ins Blickfeld zu rücken. Verschiedene dunkle Themen werden angesprochen: die Gewöhnlichkeit des Bösen, die kriminelle und vornehme Art der Macht oder die glatten Oberflächen der Begierde. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 15. September, um 19 Uhr vom stellvertretenden Stadtpräsidenten Robert Vollborn, Stadtgaleriedirektorin Iwona Bigos sowie Ausstellungskurator Christoph Tannert. Bereits am Donnerstag stellen Stadtgaleriedirektorin Iwona Bigos und Kurator Christoph Tannert die Ausstellung vor.

Schweizer nach G20 vor Gericht

In einem Prozess vor dem Amtsgericht Hamburg geht es am Donnerstag (13.00 Uhr) erneut um die Krawalle beim G20-Gipfel. Der Angeklagte ist ein 29-Jähriger aus der Schweiz. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll er in der Nacht zum 6. Juli - zwei Tage vor Beginn des Gipfels - zwei Flaschen auf Polizisten geworfen haben, die die Beamten jedoch verfehlten. Als er kurze Zeit später Glasflaschen auf einer Kreuzung weggetreten habe, hätten ihn Passanten zur Rede gestellt. Es sei zu einem Handgemenge gekommen, bei dem einer der Passanten zu Boden ging. Der Angeklagte soll auf den Mann mehrfach mit Fäusten eingeschlagen haben. Erst als Polizisten hinzukamen, soll er von seinem Opfer abgelassen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Schweizer Körperverletzung und tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte vor. Es ist der fünfte Prozess im Zusammenhang mit den Ausschreitungen beim G20-Gipfel, der am 7. und 8. Juli in Hamburg stattfand. Vier Angeklagte wurden bereits zu Haftstrafen verurteilt, von denen zwei zur Bewährung ausgesetzt wurden.

Spiele ohne Grenzen

Unter diesem Motto starten am Donnerstag um 14.30 Uhr bunte Aktionen mit Musik zum Mitmachen für Jung und Alt, Besuchern vom Kinder– und Jugendbauernhof und einem Waffelstand im Festzelt auf dem Parkplatz vor dem AWO Servicehaus Mettenhof, Vaasastr. 2a, 24109 Kiel.

Tag der offenen Tür

Die Brötzmann KG aus Kiel versorgen einen ordentlichen Teil der Schleswig-Holsteinischen Gastronomie mit frischem Gemüse aus der ganzen Welt, wilden Kräutern, Blüten, Obst und Gemüse aus der Region. Doch nicht nur für die Restaurants und Hotels ist die Firma ein Anlaufpunkt, sondern auch für Kindergärten, Schulen. Am Donnerstag ab 12.30 Uhr öffnet Brötzmann gemeinsam mit regionalen  Partnern  im Rahmen des Naturgenussfestivals Schleswig-Holstein allen Interessierten Tür und Tor. Den Besuchern  wird nicht nur gezeigt und erklärt, was der Großhändler bietet. Der Fokus liegt auf den  regionalen Produkten und Wildkräutern, essbaren Blüten und anderen Besonderheiten, die man sonst nur aus Gourmet-Küchen kennt. Vertreten sind zum Beispiel Hof Berg mit Milcherzeugnissen, Obstquelle Schuster, Lindauer Ackerfrüchtchen, Wilde Kost mit wilden Kräutern, Gemüsen und Blüten und der Life-Koch Marcel Lungershausen und noch einige andere Produzenten aus der Region. Eintritt ist frei.

Neue UKE-Kinderklinik wird eröffnet

Fast 70 Millionen Euro hat das neue Kinder-UKE gekostet - jetzt wird die Klinik eröffnet. Nach drei Jahren Bauzeit feiert das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) am Donnerstag (11.30 Uhr) seinen fertigen Neubau, der als modernste Kinderklinik im Norden an den Start gehen soll. Am Festakt will unter anderem Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) teilnehmen, mehrere Hundert Gäste aus Wirtschaft, Politik und der Gesundheitsbranche wurden eingeladen. Geistliche verschiedener Konfessionen werden das Kinder-UKE segnen. Vom 21. September an soll der Neubau bei laufendem Betrieb der bisherigen Bereiche bezogen werden.

Brustkrebs-Screening: Organisatoren stellen Bilanz vor

Seit zehn Jahren gibt es in Schleswig-Holstein ein flächendeckendes Programm zur Brustkrebs-Früherkennung. Seither werden alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren alle zwei Jahre zu einer Mammografie-Untersuchung in der Nähe ihres Wohnortes eingeladen. Am Donnerstag (10.30 Uhr) wollen Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) und Vertreter des Netzwerkes „Betrifft Brust“ in Lübeck eine Bilanz des Screening-Programms vorstellen. Seit 2007 wurden nach Angaben des Netzwerkes mehr als 850 000 Untersuchungen durchgeführt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3