0 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Blick in den 16.11.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 16.11.2017

Am Donnerstag lockt ein Reisevortrag zur Überquerung der Alpen nach Kiel, in der Borbyer Kirche kann bei einem Konzert mitgesungen werden und Ministerpräsident Daniel Günther liest Schülern in Gettorf etwas vor. Weitere Themen finden Sie hier in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 15.11.2017
Nächster Artikel
Blick in den 17.11.2017

Foto von der Reise: Gabriele Reiß überquerte gemeinsam mit einer Freundin in fünf Etappen auf einer eigenen Route die Alpen. Ihre Erfahrungen teilt die Gelsenkirchenerin am Donnerstag bei einem Vortrag.

Quelle: Heike Krüger

Kieler Landtag diskutiert über Steuergerechtigkeit

Kiel. Mit dem Thema Steuergerechtigkeit nimmt der schleswig-holsteinische Landtag am Mittwoch seine dreitägigen Beratungen im November auf. Hintergrund ist die Veröffentlichung der sogenannten Paradise Papers über Steuervermeidungsmodelle von Konzernen und reichen Privatleuten. Vertreter von Koalition und Opposition haben sich dafür ausgesprochen, Steuerschlupflöcher zu schließen. Dies ist aber nur auf nationaler und internationaler Ebene möglich. Die Aktuelle Stunde zu dem Themenkomplex hat die SPD-Fraktion auf die Tagesordnung gebracht.

Gewerkschaft der Polizei wählt neuen Landesvorsitzenden

Die Belastungen der Landespolizei, die Wahl eines Landesvorsitzenden und die Ablösung der Polizeiführung sind am Mittwoch Thema auf dem 31. Delegiertentag der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Die Tagung in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) steht unter dem Motto „Mut zur Veränderung“. Erwartet werden rund 130 Teilnehmer. Der geschäftsführende GdP-Landesvorsitzende Torsten Jäger tritt auf der Tagung zur Wahl als Landesvorsitzender an. Der 53-Jährige lenkt die Geschicke der Gewerkschaft bereits seit dem Ausscheiden von Manfred Börner als Landeschef im vergangenen Jahr. Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hatte Anfang November die Ablösung von Jörg Muhlack, dem Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium, und von Landespolizeidirektor Ralf Höhs angekündigt. Hintergrund sind Differenzen zwischen den Beiden und dem Minister.

Mitsingkonzert in der Borbyer Kirche

Ein Konzert zum Zuhören und Mitsingen gibt Miriam Buthmann gemeinsam mit ihren Bandkollegen Ruben Röh (E-Gitarre) und Malte Müller (Schlagzeug) am Donnerstag, 16. November, in der Borbyer Kirche. Die Songwriterin aus Hamburg schreibt und singt neue christliche Lieder auf Hoch- und Plattdeutsch. Auch die Musik des diesjährigen Kirchentags-Mottoliedes „Du bist ein Gott, der mich anschaut“ stammt aus ihrer Feder. An diesem Abend, der um 19.30 Uhr beginnt, werden neue Lieder aus ihrem Psalmliederprojekt zu hören sein, aber auch eigene Songs von den vergangenen Kirchentagen. Als Vorgruppe spielt "Planlos", die Jugendband der Kirchengemeinde, die bereits in einem Workshop mit Miriam Buthmann und Malte Müller an ihrem Repertoire gearbeitet hat. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für wird gebeten.

Daniel Günther liest Schülern vor

Mehrere Kabinettsmitglieder beteiligen sich in dieser Woche am bundesweiten Vorlesetag, einer Initiative der Wochenzeitung "Die Zeit", der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung. Ministerpräsident Daniel Günther wird den Schülerinnen und Schülern der dritten Klassen einer Grundschule in Gettorf vorlesen. Aus terminlichen Gründen wird der Ministerpräsident bereits am Donnerstag, also einen Tag vor dem bundesweiten Vorlesetag, die Schule besuchen.

Treffliga-Teams spielen um den Turniersieg

Die Treffliga-Saison geht in ihre finale Phase. Am Donnerstag steigt nun das Abschlussturnier. Von 16 bis 20 Uhr ringen die Teams der Jugendtreffs im Fußball-Center Pagelsdorf, Göteborgring 83, um den Gesamtsieg. Seit April spielten die Teams aus dem gesamten Kieler Stadtgebiet drei Turniere aus. Beim Abschlussturnier treten unter anderem die städtischen  Jugendtreffs, der Jugendtreff Kieler Juwel und die Stiftung Drachensee an. Die Teams spielen dabei auch um Fairplay-Pokale, die anhand von Beobachtungen der Schiedsrichter und der Turnierleitung vergeben werden.

Die Anfänge der preußischen Kunst- und Künstlerförderung

Das Landesarchiv Schleswig-Holstein lädt im Rahmen der Ausstellung „Die Schleswig-Holsteiner sind fortan Preußen.“ Schleswig-Holstein wird preußische Provinz 1867-1920 zu dieser Vortragsveranstaltung für Donnerstag um 18.30 Uhr in das Prinzenpalais, Schleswig, ein. Der Vortrag vergleicht zunächst die Künstlerförderung für schleswig-holsteinische Künstler zur Zeit des Gesamtstaates mit den Regelungen während des sogenannten Kondominiums und der Zeit nach der Inkorporation.

Alpen-Abend mit Anekdoten und Fotos

Gabriele Reiß war bereits Großmutter, als sie sich auf die ungewöhnlichste Reise ihres Lebens machte: Gemeinsam mit einer Freundin überquerte sie in fünf Etappen auf einer eigenen Route die Alpen. Ihre Erfahrungen möchte die Gelsenkirchenerin am Donnerstag mit den Kielerinnen und Kielern teilen: Um 19 Uhr präsentiert sie im RBZ Wirtschaft, Hörsaal N1.55, Westring 444, ihren Reisebericht „Steinreich, vogelfrei. Ein Weg wie kein anderer“. Die Teilnahme am Abend mit Gabriele Reiß kostet acht Euro. Anmeldungen nimmt die Förde‑Volkshochschule unter info@foerde-vhs.de, im Internet unter www.foerde-vhs.de oder unter der Kieler Telefonnummer 901‑5200 entgegen.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3