15 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 21.08.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 21.08.2016

Am Sonntag tritt der Kult-Comedian Helge Schneider auf der Krusenkoppel in Kiel auf, in Eutin wird das Stadtfest fortgesetzt – und neben zahlreichen Veranstaltungen in der Region lockt auch die Hansestadt Hamburg mit Cyclassics, Dockville und dem Ohnsorg-Theater. Alles Weitere im Blick in den Sonntag.

Voriger Artikel
Blick in den 20.08.2016
Nächster Artikel
Blick in den 22.08.2016

Seine Fans freuen sich auf den Abend in Kiel: Helge Schneider kommt auf die Krusenkoppel.

Quelle: Sebastian Kahnert/dpa

Helge Schneider in Kiel

Kult-Comedian Helge Schneider sorgt mit einer unvergleichlichen Mischung aus Musik und Humor für einen außergewöhnlichen Abend. Er tritt ab 19 Uhr an der Krusenkoppel in Kiel auf.

"Blues und Geschichten" von und mit G. Schroeter, M. Breitfelder, M. Stührwoldt

Am Sonntagabend ab 18 Uhr treten die Jazz-Musiker im Freilichttheater im Rathaus-Innenhof Kiel (Fleethörn 9) mit ihrem Programm "Blues und Geschichten" auf.

Schumann Quartett in der Sparkasse

Im Jahr 2014 gab das Schumann Quartett sein SHMF-Debüt. Alle bringen ihre solistischen Qualitäten in das Quartettspiel mit ein – nicht zuletzt natürlich der Primarius Erik Schumann, der im letzten Jahr bei Christoph Eschenbachs großem Geburtstagskonzert für die erkrankte Midori einsprang und einmal mehr mit seinem feinfühligen Spiel für Begeisterungsstürme sorgte. Am Sonntag treten sie ab 19 Uhr in der Förde-Sparkasse am Lorentzendamm auf.

Finnische Orgelklänge in Kiel

Marko Pitkäniemi, Jahrgang 1973, war nach dem Klavier- und Orgelstudium in Kotka und Helsinki als Organist und Chorleiter tätig. Seit 1997 wirkt er als Domorganist an der katholischen St Hendriks-Kathedrale in Helsinki. Am Sonntagabend spielt er ab 17 Uhr im Rahmen der Orgelkonzertreihe "Fanfare für die Orgel" in der St. Heinrich-Kirche in Kiel (Feldstraße 172). Der Eintritt ist frei.

Natürliche Ernährung in Molfsee

Butter, Käse und die Natur als Lieferant für alles, was der Mensch zum Leben braucht: Am Sonntag, 21. August, steht das Freilichtmuseum Molfsee – Landesmuseum für Volkskunde ganz im Zeichen der Ernährung und der Nutzbarmachung der Natur. Ab 11 Uhr beginnt eine Sonderführung mit Dr. Arne Paysen unter dem Motto „Sichtbare Kulturlandschaften und bäuerliche Kulturnutzung im Freilichtmuseum“. Außerdem werden stündlich von 11 bis 16 Uhr Sonderführungen in der Meierei zum Thema „Butter und Käse – Milchverarbeitung nach alten Methoden“ von Detlef Möllgaard angeboten. Eine weitere Führung mit Dr. Wilfried Krause beschäftigt sich ab 14 Uhr mit „Grundstoffe der Natur als Lieferanten für Heilmittel“. Ein besonderes und vor allem leckeres Highlight erwartet die Besucher ab 11 Uhr im Café an der Meierei: Dort lädt das Genießertreffen Käse & Wein zum Verkosten und Naschen von leckeren Käsesorten und dazu passenden Weinen ein.

Stramei in Schönberg

Bei dieser Kinder-Mitmach-Aktion im Kindheitsmuseum Schönberg (Knüllgasse 16) werden Lesezeichen mit alter Handwerkskunst selbst gemacht. Stramin (auch "Stramei") ist ein grobes, gitterartiges Gewebe aus Baumwolle oder Leinen, das auch schon vor hunderten von Jahren zum Besticken oder Knüpfen z.B. von Wandteppichen verwendet wurde. Im Kindheitsmuseum können Kinder und Erwachsene am 21. August 2016 diese alte Handwerkskunst unter Anleitung erlernen. Von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr zeigen die Mitarbeiterinnen des Kindheitsmuseums, wie man ein Lesezeichen bestickt. Die angefertigten Stücke dürfen anschließend mit nach Hause genommen werden. Eltern dürfen bei dieser Aktion gerne mitmachen. Teilnahmebeitrag 0,50 Euro zzgl. Museumseintritt.

Stadtfest Eutin wird fortgesetzt

Am Sonntag spielt hier ab 13 Uhr die Gruppe Old But Fast Rock und Oldies der 70er- und 80er-Jahre. Zum Repertoire der fünf Musiker aus Schönberg, Preetz und Eutin gehören Klassiker von Robert Palmer bis Guns’n’Roses. Um 14.30 Uhr geht es auf der Hauptbühne weiter mit Irish Folk von Ferrymen. Um 17.30 Uhr sorgt die Coverband Dreis für Tanzstimmung. Das Sonntagsprogramm auf der Schlossplatz-Bühne gestaltet von 14 bis 18 Uhr der Shanty Chor Eutiner Wind.

Chinesische Entspannung im Archepark

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein bietet nach dem ersten Angebot im vergangen Jahr zum zweiten Mal die Chance, sich durch die chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zu entspannen und fit zu werden für die neue Alltags-Woche. Gemeinsam mit Renate Kuschke, Qigong-Trainerin aus Flensburg, üben die Besucher am 21. August 2016 von 10 Uhr bis 11.30 Uhr an verschiedenen Orten innerhalb des Archeparks in Eggebek.

Wasserbüffel in Aschauer Lagune

Am Sonntag, den 21. August 2016, lädt der NABU Eckernförde von 10 Uhr bis 12 Uhr zur Veranstaltung „Naturerlebnisse bei Aschau“ ein. Im Umfeld der Aschauer Lagune können sich Kinder und auch Erwachsene auf die Suche nach Wasserbüffel, Meerkohl und Stranddistel machen und die Natur erleben. Die Führung durch die Veranstaltung übernimmt Matthias Valkema. Zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften ist der Treffpunkt um 10 Uhr auf dem Parkplatz Grüner Weg in Eckernförde. Nichtmitglieder sind wie immer herzlich willkommen.

Blick nach Hamburg: 21. Cyclassics

Die deutschen Radsprinter wollen bei der 21. Auflage der Cyclassics am Sonntag in Hamburg erneut für einen Heimerfolg sorgen. Neben Titelverteidiger André Greipel und Marcel Kittel zählt auch John Degenkolb - Sieger 2013 - zu den Mitfavoriten bei Deutschlands einzigem UCI-Welttour-Rennen. Klassiker-Jäger Degenkolb hat die Folgen seines schweren Unfalls vom Januar überwunden, bei dem er fast eine Fingerkuppe verlor. Die Traditionsveranstaltung in der Hansestadt wird erstmals unter der Regie des neuen Titelsponsors EuroEyes ausgetragen. Die Streckenlänge im Eliterennen beträgt 217,7 Kilometer und führt unter anderem viermal über den rund 600 Meter langen und bis zu 15 Prozent steilen Waseberg in Hamburg-Blankenese.

Ohnsorg-Saison startet

Das Hamburger Ohnsorg-Theater startet am kommenden Sonntag (21. August) mit einem Klassiker niederdeutscher Bühnendichtkunst in die Saison 2016/17: Karl Bunjes Komödie „Op Düvels Schuuvkoor“ – auch bekannt als „Verteufelte Zeiten“ – kommt dann unter der Regie von Anatol Preissler zur Premiere. Die Ohnsorg-Lieblinge Beate Kiupel und Wolfgang Sommer mimen Magd und Knecht, die unter den harten Bedingungen der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg einen Bauernhof schmeißen. Dabei bekommen sie es mit Verwicklungen und Liebeleien zu tun. Das Stück bleibt bis zum 1. Oktober auf dem Spielplan. Autor Bunjes ist auch Verfasser von volkstümlichen Bühnenhits wie „De Etappenhas“ (1935) und „Dat Hörrohr“.

Dockville endet

Die zehnte Ausgabe des Dockville-Festivals in Hamburg-Wilhelmsburg geht am Sonntag zu Ende. Am dritten Tag der Geburtstagsveranstaltung performt die Berliner Rap-Combo K.I.Z. (21.00 Uhr) als Headliner auf der Hauptbühne „Großschot“. Auf der zweitgrößten Bühne - „Vorschot“ - ist als Highlight das norwegische Gute-Laune-Kollektiv Kakkmaddafakka (21.00 Uhr) angekündigt. Als Geheimtipps gelten die junge Hauptstadt-Band Isolation Berlin (19.00 Uhr) und die Australier von King Gizzard & The Lizard Wizard (17.20 Uhr) mit ihrem psychedelischen Sound. An insgesamt elf Spielorten treten Solo-Acts, Bands und DJs aus der Indie-, Folk-, Hip-Hop- und Electro-Szene auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3