19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 08.05.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 08.05.2016

Familienführung in der Kunsthalle in Kiel, Bürgermeister-Stichwahl in Bad Schwartau oder ein Workshop in der Korbmacherei im Freilichtmuseum Molfsee: Alle Veranstaltungen und Themen aus der Region am Sonntag finden Sie hier in unserem Blick in den Tag. 

Voriger Artikel
Blick in den 07.05.2016
Nächster Artikel
Blick in den 09.05.2016

Die Kunsthalle zu Kiel lädt zum  „Kunstspaziergang für die ganze Familie" durch die Ausstellung „miriam cahn – AUF AUGENHÖHE“.

Quelle: Stadt Kiel

Stichwahl in Bad Schwartau

In Bad Schwartau beginnt am Sonntag die Stichwahl für das Bürgermeisteramt der Stadt.

Albig reist mit Delegation nach China und Japan

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) trifft am Sonntag zu einem sechstägigen Asien-Besuch in China ein. Mit dabei ist eine Delegation aus 40 Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Albig will in China und anschließend in Japan mehrere Unternehmen besuchen und regionale Partnerschaften festigen. Auch politische Gespräche stehen auf dem Programm.

Abschluss des Hafengeburtstags

In Hamburg wird der Abschluss des 827. Hafengeburtstags mit einer Auslaufparade um 16 Uhr von den Landungsbrücken aus gefeiert.

St. Pauli will in Nürnberg Platz vier verteidigen

Trainer Ewald Lienen vom FC St. Pauli ist sicher, dass seine Spieler am Sonntag (15.30 Uhr) beim 1. FC Nürnberg alles geben werden, obwohl der Aufstiegszug bereits abgefahren ist. „Wenn einer Fußballer ist, dann ist er es mit Leib und Seele“, sagte der Ex-Profi zu der Herausforderung für sein Team im letzten Auswärtsspiel der Saison. Es gelte, bei den heimstarken Nürnbergern den guten vierten Tabellenplatz zu verteidigen. Lienen muss auf den Ex-Dortmunder Jeremy Dudziak, den muskuläre Probleme plagen, und voraussichtlich auch auf dessen über Rückenprobleme klagenenden Mittelfeld-Kollegen Enis Alushi verzichten. Der angeschlagene Marc Rzatkowski soll mitreisen, ein Einsatz entscheidet sich erst vor Ort.

Dialog mit dem Islam

Der Flensburger Theologe Wüstenberg wirbt für einen Dialog mit dem Islam. Sein neues Buch „Islam ist Hingabe — Entdeckungsreise in das Innere einer Religion“ ist jetzt erschienen und wird an der Universität Flensburg vorgestellt.

Trio mit guten Chancen

Drei deutsche Reiter machen sich großen Hoffnungen auf den Sieg beim 87. deutschen Spring-Derby in Hamburg. Neben der einheimischen Janne Friederike Meyer auf Anna werden beim Pferdesport-Klassiker am Sonntag (14.25 Uhr) auch der dreimalige Gewinner Andre Thieme auf Quonschbob und der Vorjahresdritte Andre Plath auf Cosmic Blue hoch gehandelt. Das Springen ist mit 120 000 Euro dotiert. Der Sieger erhält das Blaue Band. Der Parcours im Stadtteil Klein Flottbek gilt als einer schwierigsten der Welt. Er ist seit 1920 nahezu unverändert. Insgesamt müssen die Paare auf 1250 Metern 17 Hindernisse wie Pulvermanns Grab oder den drei Meter hohen Wall überwinden. Zum 57. Mal wird auch das Dressur-Derby (11.00 Uhr) entschieden. Dabei müssen die drei Final-Teilnehmer auch jeweils mit den Pferden der Konkurrenten antreten. Der Favorit und 2012-Sieger Hubertus Schmidt musste passen. Sein Pferd Ganda schied beim Grand Prix Special am Samstag verletzt aus.

Workshop Korbmacherei

Das Freilichtmuseum lädt am Sonntag in der Zeit von 11 bis 16 Uhr, zum Workshop in die Korbmacherei. Unter dem Motto „Flechten für Familien“ darf in das Handwerk von Familie Sell geschnuppert werden. Am Sonntag können Familien ohne Anmeldung zum Flechten kommen. Das Angebot ist kostenfrei, nur Materialkosten sind zu entrichten.

Entdeckungsreise durch die „museen am meer“

Die Kunsthalle zu Kiel lädt zum  „Kunstspaziergang für die ganze Familie" durch die Ausstellung „miriam cahn – AUF AUGENHÖHE“. „Lernen, Entdecken, Staunen, Mitmachen!“ – Auch 2016 steht die Veranstaltungsreihe „Sonntags!“ der 8 Kieler „museen am meer“ wieder unter diesem Motto. An jedem ersten Sonntag im Monat steht eins der Museen im Fokus und lädt zu einem besonderen Erlebnistag für die ganze Familie ein. Geboten werden spannende Mitmach-Programme, lehrreiche Führungen oder außergewöhnliche Aktivitäten, die neue Sichtweisen auf die Ausstellungen eröffnen. Kosten, Zeiten und Gewinnspiel finden Sie unter www.museen-am-meer.de/sonntags.

Martin D. Winter in Eckernförde

Martin D. Winter ist Sänger und vielseitiger Instrumentalist. Mandoline, Bouzouki, Mandola, Gitarre, Banjo, sowie traditionelle Flöten, Tin- und Low-Whistles begleiten seine Musik. Seine musikalische Bandbreite reicht von Folk, über Country und Blues, deutschen Liedermachern bis hin zum Rock. In den letzten zwanzig Jahren spielte und tourte er mit verschiedenen Musikern und Formationen, dieser unterschiedlichen Stilrichtungen durch die Welt. Heute liegt sein Schwerpunkt unter anderem bei irisch-keltischer Musik und dem "Back to the Roots" Programm mit dem er seit 3 Jahren unterwegs ist. Dabei hat er auch für bekannte Melodien der grünen Insel und Schottlands seinen eigenen, inzwischen unverwechselbaren Stil entwickelt, der auch Kenner immer wieder begeistert. Am Sonntag tritt Winter um 11 Uhr in Eckernförde zum Fischmarkt auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3