14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 10.11.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 10.11.2017

In Kiel wird es musikalisch: Die Musikschule Kiel richtet die Gitarrentage aus und an der CAU wird das zweite Nachtkonzert im Zoologischen Museum ausgerichtet. In Elmschenhagen eröffnet eine Fotoausstellung und zwischen Husum und Rendsburg ist Schienenersatzverkehr.

Voriger Artikel
Blick in den 09.11.2017
Nächster Artikel
Blick in den 11.11.2017

Gitarristin Heike Matthiesen: Konzerte als Solistin und Kammermusikerin führten sie durch ganz Europa.

Quelle: hfr

Hubertusmesse in Westensee

Zum Saisonabschluss lädt der Norddeutsche Jagd- und Rennverein Kiel zur Hubertusmesse am Freitag, 10. November, um 19 Uhr in die Catharinen-Kirche in Westensee ein. Mit von der Partie sind die Parforcehornbläser Rendsburg-Schleswig unter der Leitung von Gregor Steidle. Vereinsvorsitzender Burkhard Rogge erläutert die Hubertus-Legende, Pastor Bernd-Holger Janssen hält die Predigt. Der Eintritt ist frei.

Öffentliche Vorlesungsreihe "Vom Schall zum Klang" startet

Ab 10. November können Schüler sowie Studierende und alle Interessierten in die Welt der Musikwahrnehmung eintauchen. Dann startet im musiculum die Vorlesungsreihe "Vom Schall zum Klang", die das Institut für Psychologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) in Kooperation mit der Kieler Lern- und Experimentierwerkstatt anbietet. An insgesamt sechs Freitagvormittagen werden spannende Einblicke in die physikalischen Grundlagen von Klang vermittelt und verblüffende Erkenntnisse über die Wirkung von Musik auf die menschliche Psyche und den Körper erörtert. Es können auch nur einzelne Termine besucht werden.

Dozent ist Christian Kaernbach, seit 2006 Professor für Allgemeine und Biologische Psychologie an der CAU. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf Wahrnehmung, Gedächtnis und Emotion, seit 2013 hat er in seiner Arbeitsgruppe einen Schwerpunkt Musikpsychologie eingerichtet. Hier forschen er und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter anderem über Tonhöhenwahrnehmung, Konsonanz und Dissonanz, musikalische Skalen sowie über die Wahrnehmung moderner Musik oder Musik, die Gänsehaut auslöst. Das Thema des ersten Vortrages lautet: "Musik bedeutet Schall - ohne Schallwellen keine Musik". Die Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Anmeldungen unter schoneberg@musiculum.de.

Musikalische Lesung zu Theodor Storm

Rot, orange und gelb leuchtet vielerorts das Laub – und mancherorts schweben die Blätter auch schon zu Boden. Da passt eine herbstliche Lesung gut in die Zeit. Am Freitag, 10. November, beginnt um 19 Uhr im Salon des Herrenhauses auf Gut Projensdorf in Altenholz das musikalisch-literarische Programm "Der Nebel steigt, es fällt das Laub…". Anlass für die Veranstaltung des Kulturkreises ist der 200. Geburtstag des norddeutschen Dichters Theodor Storm. Karl-Heinz Langer, als Regisseur und Schauspieler an verschiedenen Niederdeutschen Bühnen tätig, präsentiert Leben und Werk des Husumer Dichters. Anneli Bober begleitet den den Abend mit klassischer Klaviermusik verschiedener Komponisten. Der Eintritt (inklusive Getränk) kostet 12, ermäßigt 10 Euro. Karten gibt es im Bürgerbüro des Rathauses und bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Stift sowie in der Buchhandlung im Wohld in Klausdorf.

Dittchenbühne: Elch-Essen und Natur-Vortrag

Um 19 Uhr beginnt das traditionelle Elch-Essen am "Forum  Baltikum – Dittchenbühne" an der Hermann-Sudermann-Straße 50. Ein Dreigangmenü mit dem leckeren Elchgericht als Hauptspeise, oft nach historischen Rezepten vom Küchenteam der Dittchenbühne zubereitet. Und auch der traditionelle Vortrag von Forstdirektor a.D. Hans-Albrecht Hewicker ist wieder mit dabei. Hewicker versteht es, forstwissenschaftliche Themen lebendig, nachvollziehbar und humorvoll darzustellen und sie so dem Publikum nahe zu bringen. Karten für das Elch-Essen sind zu bekommen beim "Forum Baltikum – Dittchenbühne", Hermann-Sudermann Allee 50, 25335 Elmshorn. Tel.: 04121/89710 oder per E-Mail: buero@dittchenbuehne.de. Eine Karte kostet 28 Euro.

Schienenersatzverkehr zwischen Husum und Rendsburg

Die meisten Züge der Linien RE 74 (Husum – Kiel) und RB 74 (Husum – Kiel) werden zwischen Husum und Rendsburg durch Busse ersetzt. Die Busse fahren in Husum 48 – 56 Min. früher ab, um in Rendsburg den Anschluss an die planmäßig abfahrenden Züge bzw. an den Regel-SEV nach Kiel Hbf sicherzustellen. In der Gegenrichtung erreichen die Busse Husum 44 – 56 Min. später als die ausfallenden Züge. Hinweis: Für RB 21243 (planmäßig 23.35 Uhr ab Husum) verkehrt ein zusätzlicher Bus von Husum bis Rendsburg mit bis zu 53 Min. späterer Fahrzeit. RB 21283 (planmäßige Ankunft 19.34 Uhr in Kiel Hbf) fällt von Rendsburg bis Kiel Hbf aus. Als Ersatz verkehrt ein Bus von Rendsburg bis Kiel Hbf nur mit Halt in Felde. Der Bus erreicht Kiel Hbf 19 Min. später als der ausfallende Zug. Der Grund für die Ausfälle sind Schwellenauswechslung zwischen Owschlag und Schleswig.

Frauenberatungsstelle donna klara wird 30

Seit 1987 berät die Psychosoziale Frauenberatungsstelle donna klara in Kiel Frauen in Lebenskrisen, mit psychischen Problemen oder in anderen belastenden Lebenssituationen. 30 Jahre Psychosoziale Frauenberatung - ein Grund zum Feiern! Am 10. November 2017 lädt die Beratungsstelle von 13.30 bis 17 Uhr zu einer Fachveranstaltung in den Wissenschaftspark Kiel (Fraunhofer Straße 13) ein. Umrahmt von Grußworten und anderen wird Frau Dr. Natalie Knapp aus Berlin einen Festvortrag zum Thema "Mit der Unsicherheit Freundschaft schließen – ermutigende Impulse für schwierige Zeiten" halten. Unter dem Motto "donna klara tanzt" wird um 20 Uhr im Legienhof eine Frauen-Tanz-Party mit den Choryfeen, Live-Musik der Kölner Band "Abends mit Beleuchtung" und anschließender Disco mit DJane B.Penny aus Kiel eröffnet. Nähere Infos unter www.donna-klara.de oder unter Tel.: 0431/55 793 44.

Gitarrentage in der Musikschule Kiel

Viele Saiten schwingen und klingen bei den Schleswig-Holsteinischen Gitarrentagen am Freitag und Sonnabend, 10. und 11. November, in der Kieler Musikschule, Schwedendamm 8. Der Verband der Musikschulen will mit den Tagen den Austausch zwischen Gitarristen im ganzen Bundesland fördern. Am Freitagabend gibt es um 19 Uhr ein Eröffnungskonzert mit der renommierten Gitarristin Heike Matthiesen. Konzerte als Solistin und Kammermusikerin führten sie durch ganz Europa sowie in Länder wie China, Pakistan, Nigeria, Äthiopien, Japan, Äquatorial-Guinea und die USA. In der Musikschule spielt sie Werke spanischer Komponisten. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Der Sonnabend der Gitarren wird um 10 Uhr mit einem kleinen Konzert des Rotenbek Trios im eröffnet. Um 10.30 Uhr starten die Workshops. Darüber hinaus gibt es eine Instrumentenausstellung und Notenausstellungen aus dem Verlagswesen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.musikschule-kiel.de.

Zweites Nachtkonzert im Zoologischen Museum Kiel

Am Freitag, 10. November, steht ein weiteres Konzert-Highlight auf dem Programm der Karl-August-Möbius-Gesellschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU): Ab 20 Uhr lädt der Förderverein des Zoologischen Museums Kiel gemeinsam mit dem Forschungsschwerpunkt "Kiel Life Science" (KLS) der Universität zum nächsten klassischen Konzert ein. Ein Streichquartett des Philharmonischen Orchesters Kiel spielt ausgewählte Werke des britischen Komponisten Ralph Vaughan Williams. Dazu liest Professor Thomas Bosch, Sprecher des Forschungsschwerpunkts "Kiel Life Science" (KLS) an der CAU, aus Briefen von Charles Darwin.

Die Nachtkonzerte im Zoologischen Museum nutzen die architektonischen Möglichkeiten der zentralen Walhalle mit ihren umlaufenden Galerien. So können die Zuhörer vor der reizvollen Kulisse der zoologischen Ausstellungen das Konzert auch aus ungewöhnlicher Perspektive verfolgen. Karten sind im Vorverkauf unter Tel.: 0431/ 880 51 70 zu bestellen, Sitzplatz kosten 18 Euro, Stehplätze 12 Euro.

Stadtteilbücherei Elmschenhagen zeigt Fotos von Backsteinbauten

Der Fotograf Robert Burmeister aus Elmschenhagen hat in den vergangenen Jahren in Kiel, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen zahlreiche Aufnahmen von Kirchen, Stadttoren, Türmen, Burgen, Geschäfts- und Wohnhäusern aus Backstein gemacht. Die besten Fotografien sind von Freitag, 10. November, an in der Stadtteilbücherei Elmschenhagen, Bebelplatz 1, zu sehen.

Die Ausstellung kann bis zum 22. Dezember während der üblichen Öffnungszeiten der Stadtteilbücherei – montags und freitags von 15 bis 19 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr – besucht werden. Zur Eröffnung am Freitag, 10. November, um 17 Uhr wird Robert Burmeister vor Ort sein und Fragen beantworten. Der Eintritt zur Ausstellung und zur Eröffnungsveranstaltung ist jeweils frei.

Fachtag Männerberatung thematisiert Jungen und Männer als Opfer von sexuellem Missbrauch und häuslicher Gewalt

Die Situation männlicher Opfer von sexueller und häuslicher Gewalt wurde in der Vergangenheit gesellschaftlich wenig beachtet. Auch in psychosozialen Hilfe- und Unterstützungsangeboten ist das Geschlechtsstereotyp "unverletzlicher Männlichkeit" in der Regel noch wenig hinterfragt. Seit Anfang des Jahres 2017 gibt es, gefördert vom Sozialministerium Schleswig-Holsteins, ein Pilotprojekt zur Bedarfsanalyse an Beratung männlicher Opfer sexuellen Kindesmissbrauchs und häuslicher Gewalt. Im Rahmen der bestehenden Beratungsangebote des Landesverbandes der pro familia, des Vereins Wendepunkt und des Frauennotrufes Kiel soll über spezifische Beratungsangebote ein geschlechtergerechtes Angebot bedarfsgerecht entwickelt werden.

Die Fachhochschule Kiel, die das Projekt evaluiert, veranstaltet in diesem Rahmen einen Fachtag zum Angebot der Männerberatung, den Sozialminister Dr. Garg mit einem Grußwort eröffnen wird. Um 09.15 Uhr in der Fachhochschule Kiel, Mehrzweckgebäude (18) Sokratesplatz 1, 24149 Kiel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3