9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Blick in den 11.11.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 11.11.2017

In Rendsburg treten gutejungs auf, in Kronshagen ist ein ökomenischer Martinsumzug und in Flintbek startet die Spielesaison.

Voriger Artikel
Blick in den 10.11.2017
Nächster Artikel
Blick in den 12.11.2017

Martinsmärkte sind am wochenende angesagt.

Quelle: dpa

Heimkunstmarkt in Rendsburg

Die Nordmarkhalle in Rendsburg ist von 10 bis 17 Uhr  zu einem vorweihnachtlichen Heimkunstmarkt geöffnet. Mehr als 140 Hobbykünstler aus dem gesamten norddeutschen Raum bieten Porzellanmalereien, Trockenblumengestecke, Stofftiere, Keramiken, Aquarellmalereien, und Marionetten.

Kunsthandwerk im Bürgerhaus

Zum Kunst- und Handwerkermarkt lädt der Kronshagener Förderkreis zur Unterstützung gemeinnütziger Vereine und Verbände ein. 40 Aussteller präsentieren am Wochenende, 11./12. November, jeweils von 10 bis 17 Uhr in weihnachtlicher Atmosphäre im Bürgerhaus, Kopperpahler Allee 69, Holz- sowie Klöppel- und Keramikarbeiten, Seidenblumengestecke und Hardangerstickerei. Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen kommt einem gemeinnützigen Zweck zugute.

Laternenumzug und St. Martinsspiel

Ökumenischer Martinsumzug in Kronshagen: Dazu laden die katholische St. Bonifatiusgemeinde und evangelische Christusgemeinde für Sonnabend, 11. November, Kinder und Eltern ein. Beginn ist um 17 Uhr mit einer kurzen Andacht in der Bonifatiuskirche im Wildhof. Dann führt der Laternenumzug mit Fackeln und Musik bis zum Parkplatz hinter dem Rathaus. Der auf dem Pferd sitzende St. Martin teilt dort seinen Mantel mit dem Bettler. Im Anschluss geht's weiter zur Christuskirche, wo jedes Kind nach dem St. Martinsspiel eine süße Martinsgans bekommt.

Martinsmarkt in den Werkstätten

Im Rahmen ihres 50-jährigen Bestehens lädt die Werk- und Betreuungsstätte in Ottendorf am Sonnabend, 11. November, um 14 Uhr zum traditionellen Martinsmarkt auf das Gelände am Ottendorfer Weg 22 ein. Dabei werden Produkte verkauft, die im vergangenen Jahr von den Menschen mit Behinderung hergestellt wurden. Darüber hinaus gibt es ein Rahmenprogramm mit Bungee-Trampolin, Tret-Karrussell oder therapeutischem Reiten. Geöffnet ist bis 18 Uhr, die Produkte werden aber nur bis 16.30 Uhr verkauft.

UWF startet Spielesaison in Flintbek

Die lange Wartezeit ist vorbei. Im Herbst haben viele wieder ganz viel Lust, die Spielsammlungen aus den Schränken und Regalen zu holen. Die UWF startet am Wochenende in die Spielesaison. Los geht es am Sonnabend, 11. November, ab 14.30 Uhr im großen Sitzungssaal im Rathaus. Während manch einer sein Lieblingsspiel mitbringt und rasch Mitspieler findet, lassen sich andere von den mitgebrachten Spielen der UWF überraschen: Wird es ein Kartenspiel oder ein Legespiel? Schippert man als Kapitän über die Weltmeere und treibt Handel oder fängt Piraten? Jeder ist eingeladen und auch diejenigen, die später kommen, finden schnell Anschluss. Für Stärkung ist gesorgt.

gutejungs im Spieker

Sie sind alle drei "born in the 60's", haben zusammen über 100 Jahre Musiziererfahrung, und treffen sich Anfang der 10er-Jahre erstmals im Proberaum. Ein spontaner Gig im Blauen Engel ist ein Riesenerfolg: "Gute Jungs!", lobt sie das Publikum. Damit ist die Band geboren.
gutejungs spielen Perlen aus 50 Jahren Musikgeschichte. Sie bohren sie auf und machen daraus ihr eigenes Ding: ehrlich, rockig und mit Herz. Vom fast vergessenen Rocksong mit "Achja"-Effekt über 80er-Pop bis zum mitreißenden Texas-Rock'n'Roll - gutejungs spielen gute Songs, die man nicht immer erwartet und nicht überall hört. Beginn ist um 19 Uhr im Spieker.

Ab ins Grün - und weg damit!

Die Herbstsaison der Grünabfallsammlung des Abfallwirtschaftsbetriebs Kiel (ABK) geht langsam zu Ende. Nur noch zwei Mal in diesem Jahr sind die großen Sammelfahrzeuge sonnabends von 8 bis 12 Uhr in wechselnden Stadtteilen zu Gast.
Am Sonnabend, 11. November, macht die Grünschnittsammlung Station auf dem Ostufer: In Gaarden, Preetzer Straße (Parkplatz neben der Iltishalle); Elmschenhagen, Tiroler Ring/Hermann-Löns-Schule (Parkplatz an der Schule); und Kroog, Rönner Weg/Zeppelinring (Haltestelle Schadstoffmobil) darf dann kostenlos ein Kubikmeter Grünschnitt aus dem privaten Haus- oder Kleingarten eingeworfen werden.
Größere Mengen Grünabfall können auch beim ABK-Wertstoffhof in der Daimlerstraße 2 und im neuen ABK-Wertstoff-Zentrum in der Clara-Immerwahr-Straße 6 abgegeben werden. Im Wertstoff-Zentrum gilt im November an den "langen" Donnerstagen eine "Happy Grünschnitt Hour": In der Zeit von 17 bis 18 Uhr werden für die Entsorgung von Grünabfall lediglich vier Euro anstatt der üblichen 14 Euro pro Kubikmeter berechnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3