20 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Blick in den 17.06.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 17.06.2016

Die ersten Marineschiffe erreichen am Freitag zum Besuch der Kieler Woche den Hafen der Landeshauptstadt, in Rendsburg kommen Sportbegeisterte beim Imland-Lauf auf ihre Kosten und in Bad Segeberg gibt es Informationen zur neuen Karl-May-Inszenierung. Weitere Veranstaltungen aus der Region finden Sie hier in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 16.05.2016
Nächster Artikel
Blick in den 27.06.2016

Die ersten Marineschiffe erreichen am Freitag zum Besuch der Kieler Woche den Hafen der Landeshauptstadt,

Quelle: Frank Behling (Archiv)

Neuer Geschäftsführer

Die IG Metall Rendsburg mit rund 5000 Mitgliedern in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde, Nordfriesland und Dithmarschen verabschiedet am Freitagnachmittag in Rendsburg ihren langjährigen Geschäftsführer Kai Petersen. Nachfolger wird Martin Bitter.

Marineschiffe erreichen Kiel

Mehr als 50 Marineschiffe und -Boote aus zwölf Ländern werden in diesem Jahr zur Kieler Woche erwartet. Gut 3500 Soldaten sind zu Gast auf dem Sommerfest, wie ein Marinesprecher in Kiel sagte. Das Gros der Schiffe wird am Freitag erwartet. Traditionell können Besucher wieder beim sogenannten Open Ship am Samstag und Sonntag sowie am kommenden Mittwoch einen Blick auf und in die Schiffe und Boote werfen. Die Kieler Woche beginnt offiziell am Samstag. Die weiteste Anreise dürfte eine Fregatte aus China haben. Die größten ausländischen Schiffe sind der 208 Meter lange britische Hubschrauberträger HMS „Ocean“ und das 189 Meter lange US-Kommandoschiff USS „Mount Whitney“.

Plädoyers im Pfandleihhaus-Prozess möglich

Im Mammutprozess gegen eine Räuberbande, die mehrere Überfälle auf Juweliere und Pfandleihhäuser in Deutschland begangen haben soll, beginnt die Staatsanwaltschaft am Freitag (9.00 Uhr) möglicherweise mit ihren Plädoyers. Den zwölf Angeklagten wird vorgeworfen, die Überfälle - darunter auf ein Pfandleihhaus in Kiel - in wechselnder Zusammensetzung und Verantwortung begangen zu haben. Angeklagt sind sie wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung sowie der Beihilfe dazu. Die Männer stehen seit Anfang November 2015 vor Gericht. Zuständig für den Prozess mit rund 60 Verfahrensbeteiligten ist das Landgericht Kiel, aus Platzmangel dort wird aber im Oberverwaltungsgericht in Schleswig verhandelt.

Kunstwerk wir eingeweiht

An der Claus-Rixen-Schule in Altenholz wird um 14 Uhr ein Buchstabenkunstwerk eingeweiht.

Europaweites Treffen

In Tüttendorf ist am Freitag das europaweite Jahrestreffen von Pädagogen und Therapeuten, die in Kitas und Schulen die Bewegungsarbeit nach Pikler und Hengstenberg anbringen. Beginn ist um 10 Uhr

Neue Karl-May-Inszenierung

Eine Woche vor dem Start in die 65. Saison stellen die Karl-May-Spiele von Bad Segeberg am Freitag (12.00 Uhr) erste Szenen vor. In dem Freilichttheater am Kalkberg wird vom 25. Juni an der Klassiker „Der Schatz im Silbersee“ gezeigt. Als Winnetou reitet Jan Sosniok (48) in seine vierte Spielzeit. Gaststars sind diesmal die Schauspieler Till Demtrøder (49) als Old Shatterhand, Susan Sideropoulos (35) als Ingenieurin Ellen Patterson und Oliver Stritzel (59) als Cornel Brinkley. Bis zum 4. September soll das Stück über die Bühne gehen. In der vergangenen Saison hatte es einen Besucherrekord gegeben: 346 677 Zuschauer kamen zu den Vorstellungen.

Neue Ausstellung in Kiel

Auf einer Pressekonferenz in Kiel um 10 Uhr wird die neue Ausstellung „Muthesius Preis für Kunst, Raum und Design“ (ab 18.06.) in der Kunsthalle, Düsternbrooker Weg 1, vorgestellt. 

Imland-Lauf in Rendsburg

Am Freitagabend startet der Imland-Lauf als Benefizwettkampf zugunsten der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft. Die Teilnehmer laufen in drei  Gruppen: Der Bambini-Lauf mit Start und Ziel am Einkaufszentrum Rondo in Büdelsdorf beginnt um 17 Uhr, der Fünf-Kilometer-Lauf von der Imland-Klink in Rendsburg zum Rondo startet um 17.45 Uhr. Der Zehn-Kilometer-Lauf geht um 18 Uhr am Krankenhaus los.

Pressegespräch mit Vizeadmiral

In Kiel beginnt um 11 Uhr ein Pressegespräch mit Vizeadmiral James Foggo zu den Baltops 2016, mit Schiffsführung am Marinestützpunkt an der Kiellinie.

„Queen Mary 2“ dockt aus

Das Kreuzfahrtschiff „Queen Mary 2“ verlässt nach dreiwöchiger Umbau- und Reparaturzeit planmäßig das Hamburger Werftdock von Blohm+Voss. Von 14.00 Uhr an kann der Ausdockvorgang am Freitag beobachtet werden, wie die Reederei Cunard mitteilte. Schon das Eindocken am 29. Mai verfolgten Tausende Schaulustige. Es ist stets Maßarbeit: Die 345 Meter lange „Königin der Meere“ muss nun aus dem 360 Meter langen Trockendock „Elbe 17“ wieder heraus. Vom Dock aus fährt das Schiff zum Terminal Steinwerder und unternimmt Probefahrten. Am 21. Juni soll die „Queen“ dann mit ihren Passagieren (maximal 2705) über den Atlantik nach New York reisen. Am Umbau waren den Angaben zufolge 1500 Werftarbeiter, 2300 Arbeiter von Fremdfirmen sowie 1200 Crewmitglieder beteiligt. 50 Kabinen wurden ein- oder umgebaut, 40 000 Quadratmeter Teppich verlegt, 6500 Möbel und 4 000 neue Bilder an Bord sowie die Technik auf den Stand gebracht. Auch die Unterkunft für Hunde und Katzen (maximal 22) wurde aufgehübscht: Neue Behausungen, mehr Auslauffläche sowie ein New Yorker Hydrant und eine Straßenlaterne aus Liverpool zum „Gassi gehen“ stehen nach Reedereiangaben für die Vierbeiner parat.

VKS-Jahrestagung

In Büdelsdorf berichtet um 13 Uhr der Landesverband der Volkshochschulen von seiner Jahrestagung und Mitgliederversammlung im Bürgerhaus, Am Markt 2.

Alheit ruft zur Beteiligung auf

Sozialministerin Kristin Alheit ruft Bürger, Institutionen und Verbände zur Beteiligung an der Diskussion über den Aktionsplan der Landesregierung zur UN-Behindertenrechtskonvention auf. Anfang März hatte das Landeskabinett dem gemeinsamen Entwurf des Aktionsplans zugestimmt und diesen veröffentlicht. Damit geht der Beteiligungsprozess in eine weitere wichtige Phase. Am Freitag eröffnet Ministerin Alheit in der Hansestadt die vierte Dialog-Veranstaltung in diesem breit angelegten Prozess. In einzelnen Themen-Workshops – von Bildung über Arbeit und Beschäftigung bis zu Partizipation und Interessenvertretung – werden auch in Lübeck Vorschläge zu den insgesamt zehn Handlungsfeldern diskutiert, die der Aktionsplan beschreibt. Treffpunkt ist in Lübeck, Media Docks, Willy-Brandt-Allee 31 von 10 bis 16.30 Uhr.

Stadtmuseum würdigt Kieler Maler

Das Stadt- und Schifffahrtsmuseum widmet seine diesjährige Kieler-Woche-Ausstellung dem Kieler Maler Carl Arp und gibt aus diesem Anlass eine Monografie zum Werk des Künstlers heraus. Ausstellung und Katalog würdigen Carl Arp als einen wichtigen Vertreter impressionistischer Landschaftsmalerei in Schleswig-Holstein. Präsentiert werden etwa 80 Gemälde und Grafiken mit lichten Motiven der bäuerlich geprägten Landschaft Holsteins oder der Insel Sylt ebenso wie Bergmassive der Alpen und Szenerien in Italien, wohin ihn zahlreiche Studienreisen führten. Carl Arp war Gründungsmitglied der Schleswig-Holsteinischen Kunstgenossenschaft und hatte um die Wende zum 20. Jahrhundert großen Einfluss auf die damals sehr lebendige Kunstszene in Kiel. Die Ausstellung „Der Kieler Maler Carl Arp (1867 – 1913)“ wird am Freitag um 17 Uhr eröffnet. Es sprechen Kulturdezernent Wolfgang Röttgers und Museumsdirektorin Dr. Doris Tillmann sowie Kuratorin Telse Wolf-Timm und Kurator Prof. Dr. Ulrich Schulte-Wülwer, die auch Texte zum Ausstellungskatlog geschrieben haben. Vom 17. Juni bis zum 23. Oktober ist die Ausstellung im Kieler Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, zu sehen.

Pause für den Öko-Markt

Auf dem Asmus-Bremer-Platz werden zur Kieler Woche Gastronomiestände und eine Bühne aufgebaut. Daher muss der Öko-Wochenmarkt an den Freitagen 17. und 24. Juni ausfallen. Nach der Kieler Woche gibt es dann dort wieder wie gewohnt freitags von 12 bis 18 Uhr Öko-Lebensmittel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3