12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 18.03.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 18.03.2016

Am Freitag sind nicht nur die Kröten los: Es geht auch um die Kriminalstatistik 2015 in Neumünster, eine Weinmesse in Kiel und die Künstler-Clubnacht in Schönberg. In Timmendorfer Strand wird außerdem das Programm des Festivals Jazz Baltica vorgestellt.

Voriger Artikel
Blick in den 17.03.2016
Nächster Artikel
Blick in den 19.03.2016

Sorgen für die Sperrung des Meimersdorfer Weges: Kröten begeben sich auf Wanderschaft.

Quelle: Patrick Pleul/dpa

Kriminalstatistik 2015 für Neumünster

In Neumünster stellt die Polizei am Freitag um 11 Uhr im Direktionsgebäude, Alemannenstraße 14-18, die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2015 vor.

Krötenwanderung am Meimersdorfer Weg

Die Erdkröten im Bereich rund um den Hof Petersburg machen sich bald auf den Weg zum Laichen am Schulensee. Damit die Kröten auf ihrer Wanderung nicht unter die Räder kommen, wird der Meimersdorfer Weg entlang des Schulensees wieder mit Schranken für den Autoverkehr gesperrt. Von Freitag, 18. März, an ist die Durchfahrt für voraussichtlich sechs Wochen nicht möglich, bis die Frühjahrswanderung der Erdkröten abgeschlossen ist.

Weinmesse in Kiel

Vom 18. bis 20. März öffnet das Ostseeterminal wieder seine Pforten für 35 rheinland-pfälzische Weingüter und Genuss-Anbieter. Sie präsentieren für drei Tage rund 200 Weine, u.a. den mit Spannung erwarteten Jahrgang 2015. Im letzten Jahr besuchten rund 2.100 Weingenießer aus Kiel und Umgebung und den Skandinavischen Ländern die Messe.

Mettenhof räumt auf

Organisiert vom Rat für Kriminalitätsverhütung Mettenhof werden Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aus dem Stadtteil am 18. März ihr Umfeld reinigen. Die Aktion findet im Rahmen des Kieler Frühjahrsputzes statt.

Sozialdienst zieht um

Von Freitag, 18. März, an zieht der Allgemeine Sozialdienst Mitte (ASD Mitte, bislang Stephan-Heinzel-Straße 2) in das neue Dienstgebäude im Sophienblatt 50b. Dort zieht gleichzeitig auch die Jugendgerichtshilfe (bislang Saarbrückenstraße 145) ein. Die beiden Beratungsstellen des Jugendamtes bleiben für die Dauer des Umzuges bis einschließlich Dienstag, 22. März, geschlossen. In dringenden Notfällen hilft ein Bereitschaftsdienst unter der Kieler Telefonnummer 901-3673 weiter. Von Mittwoch, 23. März, an sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ASD Mitte und Jugendgerichtshilfe wieder zu den üblichen Sprechzeiten und unter den bekannten Telefonnummern erreichbar.

Urteil gegen Jugendbetreuer erwartet

Im Prozess um sexuellen Kindesmissbrauch will das Kieler Landgericht am Freitag (12.00 Uhr) das Urteil gegen einen ehemaligen Jugendbetreuer aus Hamburg verkünden. Der Mann verging sich laut Anklage zwischen 2007 und 2012 an fünf Jungen. Dabei legte ihm die Staatsanwaltschaft mindestens 17 Fälle zur Last. Die zum Teil schweren sexuellen Übergriffe fanden demnach während FKK-Jugendfreizeitcamps in Kiel und Grube (Kreis Ostholstein) sowie in einem Landheim bei Hamburg statt. Die Opfer sollen damals 10 bis 15 Jahre alt gewesen sein. Sie sind auch Nebenkläger in dem Verfahren vor der Jugendstrafkammer. Der 45-Jährige flog durch eine Strafanzeige von Eltern auf.

DRK feiert Helfer

In Neumünster steigt in den Holstenhallen ab 17 Uhr das große Helferfest des Deutschen Roten Kreuzes mit einem Grußwort von Innenminister Stefan Studt (SPD).

Forellen im Lachsenbach

Die Grundschüler der Richard-Vosgerau-Schule in Eckernförde setzten heute um 10 Uhr kleine Forellen im Lachsenbach aus, um sie dort wieder heimisch zu machen.

Künstler-Clubnacht in Schönberg

Nach dem guten Erfolg der Premiere bietet die zweite Künstler-Clubnacht am Freitag, 18. März, 20 Uhr, im Bistro Deel die nächste Gelegenheit, Musiker hautnah zu erleben. Zu Gast werden die Musiker Thore Hahn und Christina Grau mit ihrem Programm sein. Der Eintritt ist frei, Einlass: ab 19 Uhr.

"Die letzte Flut" in Bad Segeberg

In der Bad Segeberger Marienkirche (Kirchplatz 1) wird am Freitag um 19 Uhr das Oratorium „Die letzte Flut“ von Bad Segebergs ehemaligem Popularkirchenmusiker Jan Simowitsch (Musik) und Theologe Johannes Hoffmann (Text) uraufgeführt.

Jazz Baltica stellt sich vor

Freunde des Jazz aus dem Norden zieht es vom 23. bis zum 26. Juni wieder nach Niendorf an der Ostsee. Zum fünften Mal findet dort das 1991 gegründete Festival „Jazz Baltica“ statt. Unter der Leitung des schwedischen Posaunisten Nils Landgren versammeln sich dort international bekannte Solisten und Ensembles aus dem Ostseeraum sowie Nachwuchstalente, um gemeinsam auf dem Gelände der Evers-Werft in Niendorf, einem Ortsteil von Timmendorfer Strand, Musik zu machen. Neben Konzerten auf der Hauptbühne gibt es in jedem Jahr unter anderem auch ein Programm für Kinder. 2015 kamen rund 13 000 Zuhörer zur Jazz Baltica. Am Freitag (11.00 Uhr) will Landgren das diesjährige Programm vorstellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3