17 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Blick in den 21.12.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 21.12.2017

Das Weihnachtsfest wirkt sich auch auf unseren Blick aus: In Neumühlen-Dietrichsdorf werden Geschichten rund um das "Fest der Feste" vorgelesen, die KfZ-Zulassungsstelle in Neumünster bleibt geschlossen und in Heikendorf wird der Baum geplündert.

Voriger Artikel
Blick in den 20.12.2017
Nächster Artikel
Blick in den 22.12.2017

NoorRock ist mit Wolfgang Niedecken und vielen anderen berühmten Musikern auch auf der gemeinsamen Plattform DEMOTAPES vertreten

Quelle: Marius Becker/dpa

JAM Night - "Die Musiker Session" im Carls in Eckernförde

Seit September 2017 ist NoorRock mit Wolfgang Niedeckens (Kölner Band BAP) und vielen anderen berühmten Musikern auch auf der gemeinsamen Plattform DEMOTAPES auf YouTube vertreten! Anne de Wolff (ebenfalls BAP) und ihr Profi-Team fanden die Musik und den Text des NoorRock-Songs "Es ist nie zu spät" so gut, dass sie entschieden, ihn mit aufzunehmen. Es wurde ein Video erstellt und nun ist NoorRock zusammen BAP, Silly, Fury in the slaughterhouse, Pohlmann, Purple Schulz und vielen anderen berühmten Künstlern als Eckernförder Band mit einem eigenen Song vertreten. 

NoorRock hat sich dem Deutschrock verschrieben. Sämtliche Arrangements und Texte stammen aus der "Kreativwerkstatt" der Musiker. Auf Wunsch ist mittlerweile auch eine kleine, aber feine Auswahl an deutschsprachigen Coversongs in das bis zu 2,5 stündige Programm der Band eingebaut. NoorRock- das ist handgemachte, ehrliche Musik aus dem Land zwischen den Meeren. Beginn ist um 19.30 Uhr und der Eintritt ist frei.

Jugend misst sich auf dem Eis

Am Freitag, 22. Dezember, veranstaltet die Stadt Lütjenburg ein Jugendeishockeyturnier von 19 bis 22 Uhr auf dem Lütjenburger Marktplatz. Jugendliche sind eingeladen, eine Mannschaft zu melden. Ein Team besteht aus vier Feldspielern und einem Torwart. Es werden zwei Halbzeiten je acht Minuten gespielt. Die Altersbegrenzung liegt zwischen 14 und 20 Jahren. Es wird keine Startgebühr verlangt. Mannschaften mögen sich bitte mit einem Mannschaftsnamen bei stefan.leyk@stadt-luetjenburg.de per Mail bis zum 21. Dezember anmelden. Rückfragen bitte an Stefan Leyk, Tel. 04381/402060. Dies ist ein Angebot für alle Jugendlichen, Jugendzentren oder Jugendeinrichtungen aus Lütjenburg, dem Umland oder aus den Kreisen Plön und Ostholstein. Für Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren findet ein Kinder-Eishockeyturnier am Freitag, 5. Januar, um 19 Uhr in Lütjenburg auf der Eisbahn statt.

Kfz-Zulassungsstelle zieht wieder zurück

Die Kfz-Zulassungsstelle Neumünster bleibt am Donnerstag, 21. Dezember, geschlossen. Wie die Stadt mitteilt Neumünster, ist an dem Tag der Umzug zurück aus der Containeranlage der Parkhalle in die baulich umgestalteten Räume in der Plöner Straße 27. Ab Freitag wird die Zulassungsstelle wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14.30 bis 17.30 Uhr erreichbar sein.

Geschichten rund ums Weihnachtsfest

Der Förderverein Stadtteilbücherei Neumühlen-Dietrichsdorf lädt am Donnerstag, 21. Dezember, noch einmal zu einer Lesung ein. In der Bücherei in der Tiefen Allee (Eingang Quittenstraße/Reichweinweg) werden ab 18 Uhr Geschichten rund ums Weihnachtsfest erzählt. Der Abend klingt aus mit Plaudereien bei Punsch und Tee.

Baumplündern in der Bücherei

Baum plündern schon vor Heiligabend? Das geht am Dienstag, 19. Dezember, in der Gemeindebücherei Heikendorf. Ab 16 Uhr wird vorgelesen, gesungen und der festlich geschmückte Baum geplündert. Für musikalische Untermalung sorgt Jost Feddersen mit dem Akkordeon. Am Donnerstag, 21. Dezember, ist letzter Ausleihtag in diesem Jahr. Danach hat die Bücherei bis einschließlich 3. Januar geschlossen.

"Ansichten eines Clowns" zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll

Am 21. Dezember ist Heinrich Bölls 100. Geburtstag. Seit seinem Tod im Jahre 1985 hat es in Deutschland keinen vergleichbaren öffentlichen Intellektuellen mehr gegeben: Böll legte sich mit der politischen Linken wie der Rechten an, mit der katholischen Kirche ebenso wie mit der Presse. Er setzte sich für Flüchtlinge aus Vietnam ein und für Dissidenten in Osteuropa. Er war Humanist, aber kein Moralist, und überzeugt, dass „Sprache, Liebe, Gebundenheit den Menschen zum Menschen machen“. Aus Anlass des 100. Geburtstags hat es in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen, Lesungen, Ausstellungen und Theateraufführungen gegeben, die an Leben und Werk von Heinrich Böll erinnern. Dazu gehört das Ein-Personen-Stück "Ansichten eines Clowns", das das Theater Die Komödianten auch am 100. Geburtstag, am Donnerstag, 21. Dezember um 20 Uhr in Kiel zeigen. Im Anschluss an die Aufführung lädt der Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein zum Geburtstags-Snack mit "Kölsch und Frikadellen" ein. Hans Schnier (Ivan Dentler), 27 Jahre alt, ist gegen alle Widerstände seiner zutiefst bürgerlichen Familie Künstler geworden. Als Clown, offizielle Berufsbezeichnung Komiker, reist er durch Deutschland. Er hat Erfolg auf ganzer Linie und lebt sechs Jahre mit seiner Jugendliebe Marie ein Leben als freier Künstler. Doch Marie verlässt ihn und der Clown verzweifelt. Das Stück ist eine der berührendsten Liebesgeschichten der deutschen Literatur und gleichzeitig eine Geschichte über die Unmöglichkeit, die Konventionen, die Gesellschaften vorgeben, zu durchbrechen. Heinrich Böll ist einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller. 1972 wurde er mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3