10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 26.07.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 26.07.2016

Im Schifffahrtsmuseum können Kinder am Dienstag ihre eigenen Piratenschiffe basteln, die Griffbrettsurfer laden zum Abschlusskonzert nach Bad Segeberg und in Eutin ist der erste Spatenstich für den Neubau einer Halle für das Einsatztraining der Polizei gemacht. Weitere Themen aus der Region finden Sie hier in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 25.07.2016
Nächster Artikel
Blick in den 27.07.2016

Hoch her geht es im Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65. Dort steht das diesjährige Kinderprogramm unter dem Motto: „Kleine Piraten - Räuber auf rauer See“.

Quelle: Karin Jordt (Archiv)

Buntes Kinderferienprogramm

Langeweile in den Sommerferien? Das muss nicht sein. Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum bietet seinen kleinen Besucherinnen und Besuchern in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Ferienangebot an. Hoch her geht es im Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65. Dort steht das diesjährige Kinderprogramm unter dem Motto: „Kleine Piraten - Räuber auf rauer See“. Bei Museumsführungen an sechs Dienstagen im Juli und August erfahren die kleinen Freibeuter, wie und womit man ein Schiff durch die raue See navigiert. Im Anschluss stehen kreative Aktionen auf dem Programm. An diesem Dienstag kann ein eigenes kleines Piratenschiff gebastelt werden. Die Touren beginnen jeweils um 10 Uhr und dauern etwa 90 Minuten. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person.

Pressegespräch

Nach den Entscheidungen der Gesellschafterversammlung und des Kreistags von Rendsburg-Eckernförde über den Verkauf der Imland-Seniorenhäuser in Eckernförde, Jevenstedt und Nortorf an die Diakonie nehmen Vertreter der Imland GmbH und der Diakonie in einem Pressegespräch Stellung.

Udo Lindenberg wird Ehrenbürger

Der Eierlikör dürfte bereitstehen: Rockmusiker Udo Lindenberg wird Ehrenbürger seiner Geburtsstadt. Am Dienstagabend soll er in einer feierlichen Zeremonie eine Urkunde erhalten. Tags drauf will er seinen „Gronauten“ im Münsterland mit einem Konzert danken. Rocksänger Udo Lindenberg wird am Dienstagabend zum Ehrenbürger seiner Geburtsstadt Gronau ernannt. In einer rund zweistündigen Zeremonie um 18 Uhr im dortigen rock'n'popmuseum will die Stadt im Münsterland ihrem berühmten Sohn die Ehrenbürgerwürde verleihen. Einzelheiten aus dem festlichen Programm will das Rathaus noch nicht verraten - es soll eine Überraschung für den 70 Jahre alten Künstler werden, wie es geheimniskrämerisch hieß. Das Ehrenbürgerrecht ist die höchste Auszeichnung, die die Stadt Gronau für große Verdienste vorsieht. Es wurde zuvor nur dem inzwischen verstorbenen Lebensmittelunternehmer Hans Klaas zuteil. Als Dankeschön wird Lindenberg, der seit Jahrzehnten überwiegend in Hamburg lebt, am Mittwoch auf der Bühne der Gronauer Bürgerhalle vor 1500 Zuhörern ein Konzert geben. Für weitere Fans, die keine der begehrten Tickets ergattern konnten, wird das musikalische Heimspiel draußen auf einer Großleinwand übertragen.

Sommerkonzert

In Bad Segeberg beginnt um 19 Uhr an der Marienkirche beginnt ein Sommerkonzert. Leticia und Band spielen kubanische Musik.

Lage bei deutschen Reedern

Die Beratungsgesellschaft PwC präsentiert am Dienstag um 10 Uhr bereits zum achten Mal in Hamburg eine Studie zur Lage in der deutschen Schifffahrt. Die Experten haben mehr als 100 Führungskräfte aus den Reedereien nach ihrer aktuellen Auslastung und der künftigen Marktentwicklung gefragt. Ein Schwerpunkt der Befragung lag auf der Digitalisierung und ihrer Auswirkungen auf die Schifffahrt. Gegenwärtig sind unter dem Druck von Überkapazitäten die Frachtraten in der Containerschifffahrt zusammengebrochen und die deutsche Flotte schrumpft.

Spatenstich in Eutin

In Eutin ist um 11 Uhr der erste Spatenstich für den Neubau einer Halle für das Einsatztraining der Polizei mit Innenminister Stefan Studt in der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung, Hubertushöhe.

Simply Red im Stadtpark

Nach fünfjähriger Bühnenabstinenz war die Band Simply Red im vergangenen Herbst wieder auf Deutschlandtour - mit Halt in der ausverkauften Hamburger Barclaycard Arena. Nun steht die Hansestadt erneut auf dem Tourplan, wenn die Briten zu ihren Sommer-Open-Air-Shows anreisen. Frontmann Mick Hucknall & Co. spielen am Dienstagabend um 19 Uhr auf der Freilichtbühne im Stadtpark - und wieder ist das Konzert ausverkauft. Mit ihrem massentauglichen Mix aus Pop, Soul und Funk verkauften Simply Red seit Mitte der 1980er Jahre rund 50 Millionen Alben. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Band im vergangenen Jahr hatte Rotschopf Hucknall die Truppe fünf Jahre nach dem verkündeten Band-Aus 2010 wieder zusammengetrommelt. In ihren Shows lieferten sie die großen alten Hits Schlag auf Schlag: von „Holding Back The Years“ bis „If You Don't Know Me By Now“.

Abschlusskonzert

Die Griffbrettsurfer laden ein zu ihrem Abschlusskonzert nach einem fünftägigen Gitarrenseminar an der Jugendakademie in Bad Segeberg: Beginn um 15 Uhr in der  Otto-Flath-Kunsthalle, Bismarckallee 5.

Doppelte Unterstützung für die DRK-Blutspende

Am Dienstag spendet Traute Sell in Rieseby zum 100. Mal Blut. Die engagierte Blutspenderin ist gleichzeitig seit langem als ehrenamtliche Helferin im DRK-Ortsverein Rieseby Mit-Organisatorin der Blutspendeaktionen
Schleswig, Lütjensee. Jubiläumsspenderin Traute Sell hat darüber hinaus viele Stunden mit der ehrenamtlichen Arbeit für den DRK-Ortsverein verbracht. Damit trägt sie in doppelter Hinsicht dazu dabei, dass schwer kranke und verletzte Patienten in ihrer Region jederzeit mit den oftmals lebenswichtigen Blutpräparaten versorgt werden können. Um 16 Uhr wird die 69-jährige Traute Sell zu ihrer 100. Blutspende erwartet. Für ihr außergewöhnliches Engagement wird ihr in der Schleischule gedankt, außerdem werden ihr ein Präsent und eine Einladung zu einer festlichen Ehrungsveranstaltung für langjährige DRK-Blutspenderinnen und -spender überreicht.

Flohmarkt in Kiel

Stöbern durch Altes und Neues können Besucher am Dienstag auf dem Flohmarkt in der Vaasastraße 2a ab 10 Uhr in Kiel-Mettenhof. Zu erwarten sind Bilder, Lampen, Haushaltsartu

Comdirect legt Halbjahreszahlen vor

Die Online-Bank Comdirect hat vor kurzem mit einer Daten-Panne von sich reden gemacht. Details dazu werden am Dienstag in Frankfurt bei der Vorlage der Quartals- und Halbjahreszahlen von Vorstandschef Arno Walter erwartet. Eine Software-Panne zu Beginn der Vorwoche hatte dazu geführt, dass Konto-Nutzer nach dem Login auf fremden Konten landeten und die Geldbestände anderer Nutzer einsehen, aber nach Bank-Angaben nicht verändern konnten. Es sollen hiervon „einige tausend Kunden“ der mehr als drei Millionen Nutzer betroffen gewesen sein. Das betreute Kundenvermögen betrug Ende des 1. Quartals 2016 knapp 65 Milliarden Euro. Comdirect wies für diesen Berichtszeitraum ein Ergebnis vor Steuern auf Vorjahresniveau von rund 24 Millionen Euro aus. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Quickborn (Kreis Pinneberg) beschäftigt rund 1330 Mitarbeiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3