2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Blick in den 28.07.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 28.07.2016

Am Donnerstag gibt es neue Informationen zum RBZ-Neubau an der Hummelwiese, Kino-Fans kommen beim Open-Air-Kino in Kiel auf ihre Kosten und am Kieler Schloss können Besucher durch die Stadtgeschichte streifen. Weitere Themen aus der Region finden Sie in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 27.07.2016
Nächster Artikel
Blick in den 29.07.2016

RBZ Neubau: Bürgermeister Peter Todeskino und Bildungsdezernentin Renate Treutel werden gemeinsam mit Dr. Marc Weinstock, Geschäftsführer der BIG Bau-Unternehmensgruppe, am Donnerstag um 12.30 Uhr auf dem Grundstück Ecke Hummelwiese den zukünftigen Standort und Einzelheiten zum geplanten Gebäude vorstellen.

Quelle: Frank Peter

Kartenspielertreffen

Gäste sind dem Bridgeclub Eckernförde immer willkommen. Wer einen Einblick in das komplizierte Kartenspiel erhalten möchte, ist beim Treffen im Stadthallenrestaurant am Exer richtig. Dort beginnt das Treffen um 17.30 Uhr. Teilnehmer sollten sich unter Tel. 04351/42743 anmelden.

Konzert auf dem Rathausmarkt

Rock-Cover sind am Donnerstagabend auf dem Eckernförder Rathausmarkt zu hören. Ab 19 Uhr spielt dort bei freiem Eintritt die Band No-U-Turn.

Aktuelle Arbeitslosenzahlen

Über die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein berichtet am Donnerstag die Regionaldirektion der Agentur für Arbeit. Experten gehen davon aus, dass die Zahl der Arbeitslosen im Juli im Vorjahresvergleich erneut gesunken ist. Jahreszeitlich bedingt wird allerdings ein leichter Anstieg im Vergleich zum Juni erwartet. Grund sind quartalsbedingte Kündigungen, das Ende von Ausbildungsverträgen und Schulabgänger, die sich arbeitslos melden. Außerdem stellen einige Betriebe während der Sommerferien nicht ein. Ende Juni waren im nördlichsten Bundesland 90 500 Menschen ohne festen Job. Die Arbeitslosenquote betrug 6,0 Prozent.

Neubau an der Hummelwiese

Nicht alle Schülerinnen und Schüler der Regionalen Berufsbildungszentren (RBZ) wohnen auch in Kiel und Umgebung. Das Amt für Schulen ist gesetzlich verpflichtet, für den beruflichen Schulbetrieb der RBZ Internatsplätze vorzuhalten. Viele Jahre lang gab es insgesamt 118 Internatsplätze auf Hof Hammer und am Königsweg. Die Plätze auf Hof Hammer stehen aber nicht mehr zur Verfügung, denn dort sind derzeit unbegleitete minderjährige Flüchtlinge untergebracht. Zudem soll das Gelände Hof Hammer zukünftig nicht mehr von der Stadt genutzt, sondern neu bebaut werden. Zurzeit muss die Stadt improvisieren und hat unter anderem Wohnungen angemietet. Zukünftig sollen alle Internatsplätze unter einem Dach zu finden sein: An der Hummelwiese baut die BIG Immobilien GmbH ein Wohnhaus, in dem die Stadt Räume für die Unterbringung von 118 Berufsschülern anmieten wird. Bürgermeister Peter Todeskino und Bildungsdezernentin Renate Treutel werden gemeinsam mit Dr. Marc Weinstock, Geschäftsführer der BIG Bau-Unternehmensgruppe, am Donnerstag um 12.30 Uhr auf dem Grundstück Sophienblatt 66, Ecke Hummelwiese den zukünftigen Standort und Einzelheiten zum geplanten Gebäude vorstellen.

Markierungsarbeiten auf A 24

Nachdem die Komplett-Sanierung der Autobahn A 24 im vergangenen Dezember abgeschlossen wurde, wird nun auf 26 Kilometern Länge die provisorische Fahrbahnmarkierung aus der Baustellenzeit entfernt und die hochwertige Dauer-Markierung aufgebracht. Dabei handelt es sich um eines der bundesweit derzeit aufwändigsten Vorhaben dieser Art. Verkehrs-Staatssekretär Dr. Frank Nägele wird sich am Donnerstag um 10 Uhr in der Autobahn- und Straßenmeisterei Grande beim Leiter der Niederlassung Lübeck des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH), Jens Sommerburg,  über den Stand und weiteren Zeitplan des Vorhabens informieren. Zu diesem Ortstermin am:

Nachfolger wird eingesetzt

Staatssekretär Dr. Philipp Nimmermann verabschiedet am Donnerstag um 10.30 Uhr im Bürgerhaus Heide Herrn Heiko Recknagel als Vorsteher des Finanzamtes Dithmarschen verabschieden und Herrn Axel Schülke als Nachfolger einführen. Er übernimmt das Amt zum 1. August 2016.

Historischer Spaziergang

Der Schloßgarten, das Zarendenkmal im Prinzengarten und die Philosophenbüsten im Ratsdienergarten – das sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die historisch Interessierte beim Stadtspaziergang „Wo geht’s denn hier zum Schloss?“ kennenlernen können. Der zweistündige Rundgang mit dem bekannten Stadtführer Ernst Mühlenbrink findet am Donnerstag um 16.30 Uhr statt. Startpunkt ist das Schifffahrtsmuseum Fischhalle, Wall 65.  Der Stadtspaziergang ist Teil des Kieler Kultursommers. Der Preis für den kulturellen Rundgang inklusive Getränk im Museumscafé „Der Alte Mann“ beträgt sieben Euro. Anmelden können sich Interessierte unter der Kieler Telefonnummer 901-3428. Weitere Stadtspaziergänge rund um das Kieler Schloss werden am 11. und 18. August angeboten.

Open-Air-Kino

Zum zehnten Mal fand in diesem Frühjahr „Nur 48 Stunden“, der schnellste Filmwettbewerb Schleswig-Holsteins, statt. Aus diesem Anlass präsentieren das Kulturbüro des Studentenwerk SH, der Landesverband Jugend & Film SH und der Offene Kanal am Donnerstag  um 21.30 Uhr alle Siegerfilme und Publikumspreisträger aus 10 Jahren des beliebten Wettbewerbs als großes Open-Air-Kino auf dem Platz vor der Mensa 1 am Westring. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Mensa I im 1. OG statt. Der Eintritt ist frei, Getränke zu studentischen Preisen werden vom Studentenwerk SH bereit gestellt.

Buntes Kinderferienprogramm  

Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum bietet seinen kleinen Besuchern in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Ferienangebot an. All diejenigen, die die Schätze des Stadtmuseums Warleberger Hof, Dänische Straße 19, gern mal anfassen und aus der Nähe betrachten möchten, haben an vier Donnerstagen im Juli und August die Chance dazu: Unter der Leitung der Kunsthistorikerin Dr. Claudia Nickel erfahren Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren am Donnerstag jeweils um 11 Uhr wie die Exponate ins Museum kommen und wie sie dort aufbewahrt werden. Die Kinderaktion dauert circa 60 Minuten und kostet drei Euro pro Kind und Erwachsenem. Anmeldungen für die Veranstaltung nimmt das Ferienpassbüro unter der Kieler Telefonnummer 901-29 39 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3