17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 6.5.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 6.5.2016

Am Freitag läutet Hamburg den zweiten Tag des 827. Hafengeburtstages ein, Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) äußert sich zu der Heimdebatte in Schleswig-Holstein und die Sozialkirche in Gaarden lädt zum Konzert von Laut ist Leichter im Rahmen der Reihe "Church goes Rock" ein. Weitere Themen aus der Region finden Sie in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 05.05.2016
Nächster Artikel
Blick in den 07.05.2016

Zu den aktuellen Vorwürfen über Jugendeinrichtungen in Schleswig-Holstein nimmt Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) am Freitag um 13 Uhr Stellung im Sozialministerium.

Quelle: Ulf Dahl (Archiv)

Metalcore, Rock und Punk im Jugendtreff Nord

„Let there be Rock“: Dieser Songtitel von AC/DC ist am Freitag wieder Programm im Jugendtreff Nord, Holtenauer Straße 257. Dann wird dort die Reihe „Rock-Konzert Nord“ fortgesetzt, bei der aufstrebende Bands ihr Können zeigen. Den Abend eröffnen werden Basement Character aus Stein. Das Quintett spielt eine Mischung aus Rock, Punk und Alternative. Anschließend rocken As If You Knew Me den Jugendtreff. Die Kieler Metalcore-Band hat gerade ihre EP „Weal x Woe“ veröffentlicht. Der Konzertabend beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Rock-Konzert-Reihe im Jugendtreff Nord wird in den kommenden Monaten fortgesetzt. Junge Bands, die Lust haben, dort Bühnenerfahrung zu sammeln, können sich per Mail unter JugendtreffNord@kiel.de oder persönlich vor Ort bewerben.

Ein Klangerlebnis der besonderen Art

Zum zehnjährigen Jubiläum des Schleswig-Holstein Froschkonzert-Festivals konnte der Veranstalter, die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, zwei einzigartige Solisten zu einem Duett vereinen. Teilnehmer können am Freitag um 21 Uhr bei Lottorf dem klangvollen „ääp, ääp“ des Laubfroschs und dem melodischen „kwok, kwok, kwok“ der Knoblauchkröte. Als stimmgewaltiger Draufgänger buhlt der Laubfrosch um die Gunst seiner Angebeteten ebenso, wie um die der Konzertbesucher. Der grüne äußerst gutaussehende Solist wird dennoch keineswegs seinem eher schüchternen und im verborgenen lebenden Duettpartner die Show stehlen können. Die zurückhaltende Knoblauchkröte singt unter Wasser für sein auserwähltes Weibchen. Feste Schuhe oder Gummistiefel und eine Taschenlampe sollten mitgebracht werden. Nähere Informationen und Anfahrtsskizze unter Tel. 043/ 21090-101 oder www.stiftungsland.de/was-wir-tun/erlebnisraumgestalter/froschkonzerte-im-stiftungsland/

Familienterror an der Dittchenbühne

Theater-Highlight in Elmshorn: Am Freitag gastieren um 20 Uhr Darstellerinnen und Darsteller des Abschlussjahrganges der Stageart-Musical-School Hamburg exklusiv am „Forum Baltikum – Dittchenbühne“. Auf dem Programm: das Stück „Joseph und seine Töchter“. Regie führt die Hamburger Schauspielerin und Schauspieldozentin Ute Geske. Fünf Schwestern, verhärmt und reizlos gekleidet, erwarten ihren Vater Joseph, der sie zum Essen eingeladen hat. Joseph, das wird schnell deutlich, ist ein rücksichtsloser Familientyrann, hat seine Frau ins Grab gebracht und den Töchtern tiefe seelische Verletzungen beigebracht. Die Frauen sind vom Leben enttäuscht, werden beherrscht von ihrer Geldgier und ihrer gegenseitigen Abneigung. Während sie auf Joseph warten, halten sie einander ihre verfehlten Lebensentwürfe vor, ihre gescheiterten Ehen und ihre Alkoholprobleme. Jetzt lauern sie nur noch auf den Tod des Vaters – und auf ihr Erbe. Doch alles soll etwas anders kommen. Der Eintritt beträgt 15 Euro für Erwachsene und 8 Euro für Schüler. Tickets unter Tel. 04121/ 89710 oder unter E-Mail buero@dittchenbuehne.de.

Stellungnahme zur Heimdebatte

Zu den aktuellen Vorwürfen über Jugendeinrichtungen in Schleswig-Holstein nimmt Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) am Freitag um 13 Uhr Stellung im Sozialministerium, Adolf-Westphal-Straße 4. In diesem Pressegespräch will sie genauere Informationen und Fakten zu der Debatte geben.

Konzert Laut ist Leichter

Im Café Feuerherz der Sozialkirche Gaarden, Stoschstraße 52, startet um 20 Uhr das Konzert der Band Laut ist Leichter im Rahmen der Reihe "Church goes Rock". Laut ist leichter - das ist nicht nur der Name einer Band, sondern vielmehr ein Motto, dem sich fünf junge Musiker aus Kiel verschrieben haben. Mit ihren Instrumenten erzählen die Liedermacher "leichte" Geschichten, die sie immer wieder durch temperamentvolle und manchmal auch "laute" Melodien klangvoll in Szene setzen. Die musikalischen Einflüsse sind weit gefächert und reichen von Ska über Folk und Swing bis hin zu Rock, angereichert mit einem Hauch fetziger Melancholie. Die Liedtexte erzählen Geschichten, die von alltäglichen und vielleicht nicht-ganz-so-alltäglichen Dingen berichten. Der Eintritt ist frei, weitere Informationen unter Tel. 0431/ 99 028 66.

Spring- und Dressur-Derby

Das Spring- und Dressur-Derby in Klein Flottbek geht am Freitag in die nächste Runde. Ab 8 Uhr starten die Dressurreiter und um 14 Uhr der Grand Prix im Springen.

827. Hafengeburtstag Hamburg

Hamburg feiert wieder seinen Hafen. Das traditionelle Fest zum diesjährigen 827. Geburtstag geht am Freitag in den zweiten Tag. Hunderte Schiffe sind zunächst elbabwärts wie an einer Perlenkette aufgereiht. Geführt von der Fregatte Brandenburg der deutschen Marine laufen imposante Großsegler wie die Alexander von Humboldt II und die Kruzensthern, Jachten, Küstenschiffe und Motorboote, Fähren und Barkassen in den Hafen ein. Beobachtet wird das Spektakel gewöhnlich von tausenden Schaulustigen. Die Wetteraussichten mit Sonne und frühlingshaften Temperaturen passen zu dem Fest im Freien.

Prozess wird fortgesetzt

In Schleswig wird am Freitag der Prozess um den Pfandleih-Raub vor dem Oberverwaltungsgericht fortgesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3