20 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Blick in den 8.11.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 8.11.2016

Am Dienstag wird eine App für Eltern vorgestellt, für Studenten gibt es ein Wahl-Event und im Kino laufen zauberhafte Bilder unserer Natur über die Leinwand. Mehr zum Dienstag lesen Sie hier.

Voriger Artikel
Blick in den 07.11.2016
Nächster Artikel
Blick in den 09.11.2016

Die US-Amerikaner haben die Wahl. Die Mensa 1 in Kiel veranstaltet eine Live-Übertragung.

Quelle: Herb Swanson/dpa

Laternenlauf

Zum Ottendorfer Laternenumzug laden am Dienstag der Kindergarten und die Feuerwehr ein. Start ist um 18 Uhr auf dem Dorfplatz, nach dem Umzug gibt es Stockbrot am Lagerfeuer, Punsch, Waffeln und Schmalzbrot.

Eltern-App wird vorgestellt

Eine App, die Eltern von Kindern bis sechs Jahre über die vielen Beratungs-, Bildungs-, Betreuungs- und Freizeitangebote in Kiel informiert, wird am Dienstag von der Stadträtin Renate Treutel und Professor Marco Hardiman vom Institut für Management und Marketing vorgestellt. Die kostenlose App wurde in einem gut einjährigen Prozess von der Landeshauptstadt gemeinsam mit der Fachhochschule Kiel entwickelt und ermöglicht einen leichten und unkomplizierten Zugang zu Informationen, Anlaufstellen sowie Angeboten.

Vogelsterben an Plöner Seen

Nach dem mysteriösen Tod von zahlreichen Vögeln auf mehreren Seen bei Plön wurden einzelne Tiere und diverse Proben untersucht. Erste Ergebnisse sollen an diesem Dienstag vorliegen. Seit dem Wochenende wurden dem Umweltamt mehr als 100 tote Vögel am Großen Plöner See sowie an umliegenden kleineren Seen gemeldet. Dabei handle es sich überwiegend um gut genährte Reiherenten. Allerdings seien auch andere Arten wie Blässhuhn, Schwan, Gans und Möwe betroffen. „Wem tote Wasservögel auffallen, sollte sich an das zuständige Ordnungsamt wenden“, rät das Umweltministerium. Die Tiere sollten nicht angefasst werden. Die ersten toten Vögel waren nach Angaben des Veterinäramts am Freitagnachmittag gemeldet worden.

US-Wahlnacht in der Mensa

Das Studentenwerk Schleswig-Holstein, der AStA der Uni Kiel und das Campusradio präsentieren die US-Wahl 2016 am 8. November als große nächtliche Live-Übertragung mit unterhaltsamem Rahmenprogramm in der Mensa 1 am Westring in Kiel. Beginn des Events ist um 22 Uhr (Einlass um 21.30 Uhr). Der Eintritt ist frei, Getränke und Snacks – natürlich stilecht amerikanisch – werden durch die Hochschulgastronomie des Studentenwerks bereitgestellt. Als Moderatorin führt Rena Kristin Deppe vom Campusradio durch den Abend. Außerdem dürfen sich die Gäste auf ein spannendes AStA-Wahlquiz, eine Twitterwall und einen Auftritt des Kieler Poetry Slammers Björn Katzur freuen. Auf der Bühne stehen werden zudem Prof. Dirk Nabers und Frank Stengel vom Institut für Sozialwissenschaften der CAU, die zum Thema „Die Politische Konstitution des Sozialen“ mit anschließender Diskussion referieren. Der Eintritt ist frei. 

„Unsere Wildnis“

Im Augustinum in Mölln wird die Dokumentation „Unsere Wildnis" gezeigt. Die Doku fasziniert mit beeindruckenden Bildern aus der Natur. Atemberaubende Schönheit von Pflanzen und Tieren sowie der Wandel der Wildnis ziehen die Zuschauer in ihren Bann. Nach den Publikumserfolgen „Unsere Ozeane“, „Nomaden der Lüfte“ und „Mikrokosmos“ begaben sich die Filmemacher Jacques Perrin und Jacques Cluzaud auf eine erneute Reise durch die Welt. Der Film beginnt um 19.30 Uhr, Eintritt kostet 7,50 Euro.

Ergebnis der Konjunkturumfrage

Der Unternehmensverband Mittelholstein stellt der Presse das Ergebnis seiner Konjunkturumfrage für den Wirtschaftsraum Rendsburg vor.

Ausstellung

Im Literaturhaus in Kiel eröffnen Shyan Siow und Clemens Böckmann von der Muthesius Kunsthochschule am Dienstag eine Ausstellung. Diese erzählt aus ihrem Buch „Wahrscheinlich war es anders", welches in der Büchergilde Gutenberg erschienen ist und vom Erinnern und Wahrnehmen handelt. Die Ausstellungseröffnung beginnt um 20 Uhr. Bis zum 15. Dezember ist die Ausstellung zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Peter Pan im Theater

Das Kindertheater Peter Pan feiert am Dienstag im Landestheater Rendsburg Premiere. Diese ist zwar ausverkauft, für alle anderen Veranstaltungen der nächsten sieben Wochen in Rendsburg und Schleswig-Holstein sind noch Karten erhältlich.

Modernster Gänsestall in Eddelak

Im schleswig-holsteinischen Eddelak entsteht einer der modernsten Gänseställe Europas. Ein 2000 Quadratmeter großes Gebäude mit eigenem „Wintergarten“ und einem „Swimming-Pool“ soll den Gänseküken ein artgerechtes Leben bieten, sagte Christine Karpinski, Sprecherin der Dithmarscher Geflügel GmbH. Der von Lorenz Eskildsen in vierter Generation geführte Familienbetrieb ist nach eigenen Angaben Spezialist für Gänse in bäuerlicher Freilandhaltung und einer der Branchenführer bei deren Vermarktung. Das Unternehmen zählt 120 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 21 Millionen Euro.

Ausstellung zu NS-Massenmorden

In der Hamburger St.-Katharinen-Kirche wird am Dienstag (12.00 Uhr) eine Ausstellung über ein nationalsozialistisches Vernichtungslager in der Nähe der weißrussischen Hauptstadt Minsk eröffnet. Die Wanderausstellung „Vernichtungsort Malyj Trostenez“ wurde vom Dortmunder Verein IBB (Internationales Bildungs- und Begegnungswerk) in Kooperation mit Historikern aus Weißrussland erarbeitet und wird in Hamburg erstmals gezeigt. Nach Angaben des Vereins war der Ort bei Minsk die größte deutsche Vernichtungsstätte auf dem Gebiet der besetzten Sowjetunion. NS-Kommandos ermordeten dort zwischen 1942 und 1944 bis zu 60 000 Menschen. Unter den Opfern waren nach Angaben der Hamburgischen Bürgerschaft bis zu 1415 Juden aus Hamburg. Zu der Eröffnung der Ausstellung wird neben Schulsenator Ties Rabe (SPD) auch der stellvertretende Außenminister Weißrusslands, Walentin Rybakow, erwartet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Blick in den Tag 2/3