Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Blick in den Tag Blick in den Freitag
Veranstaltungen-Kiel Blick in den Tag Blick in den Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 07.08.2015
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Holtenauer Straße in Kiel wird in Weiß und Lila getaucht. Quelle: Sven Janssen
Anzeige

Purple Night

Die Holtenauer Straße in Kiel wird in Weiß und Lila getaucht: Zu Ehren des 350. Jubiläum der CAU Kiel wird zwischen 18 und 23 Uhr die White Night zur Purple Night. Nach zwei schönen „weißen Nächten“ im Jahr 2013 und 2014 erhoffen sich die Veranstalter auch diesmal prachtvolles Wetter und zahlreiche Gäste. Für diese stehen 250 weiß gedeckte Festzeltgarnituren auf den Bürgersteigen bereit. Erscheinen sollte man möglichst in den Universitätsfarben Weiß oder Lila - und sich außerdem sein eigenes, selbst gewähltes Picknick mitbringen.

Minentaucher starten

Die Besatzung des Minentauchereinsatzboots „Bad Rappenau“ gehört für die kommenden vier Monate dem ständigen Minenabwehrverband der Nato an. Am Freitag verlassen die 40 Soldaten mit ihrem Boot Kiel in Richtung Nordsee, wie die Marine mitteilte. Bereits am Montag soll sich die „Bad Rappenau“ im belgischen Zeebrugge dem Verband anschließen. Mit Schiffen aus anderen Nato-Staaten nehmen die Soldaten dann an verschiedenen Minenabwehrmanövern teil, unter anderem an den Übungen „Northern Coast“ in der Ostsee sowie „Trident Juncture“ vor der portugiesischen Küste. Ende September legt das Schiff einen Zwischenstopp in Kiel ein. Rechtzeitig vor Weihnachten soll die Crew Anfang Dezember wieder in ihren Heimathafen zurückkehren.

Schlawi(e)ner

Mit Wiener Schmäh werden die Gäste im Künstlerhaus in Eckernförde, Ottestraße 1, unterhalten: Ab 19. 30 Uhr liest dort Sven Wlassack, begleitet von Musik, Wiener Geschichten seines Programms „Schlawi(e)ner“.

Ergebnisse der Fledermauszählung

Die ersten Ergebnisse einer Fledermauszählung will Verkehrsstaatssekretär Frank Nägele um 11 in Bad Segeberg bekanntgeben. Die Zählung im Umfeld der Segeberger Kalkberghöhlen soll Aufschluss über das Verhalten der rund 20 000 Fledermäuse geben, die dort jedes Jahr überwintern. Das Verkehrsministerium hatte die Untersuchung 2014 in Auftrag gegeben, nachdem das Bundesverwaltungsgericht den Weiterbau der A 20 bei Bad Segeberg gestoppt hatte. Die Richter bemängelten, dass der Fledermausschutz bei den Planungen nicht ausreichend berücksichtigt worden sei. Die Kalkberghöhlen sind das größte Winterquartier für Fledermäuse in Deutschland.

Ganz geistreich

Sich austauschen und gemeinsam philosophieren können die Gäste im „Haus“ an der Eckernförder Reeperbahn: Dort startet um 17 Uhr der Philosophische Salon.

Dorffest und Jedermannlauf

Das Dorffest „Aalversuperdaag“ in Fockbek bei Rendsburg wird um 19 Uhr offiziell eröffnet. Schon um 17.45 Uhr startet ein Jedermannlauf.

Strandwanderung

Heute geht es auf geologische Strandwanderung in Wendtorf. Start ist um 11 Uhr am Nabu-Haus Bottsand.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende November stimmen die Hamburger über Olympia 2024 ab. Bereits heute soll an einem ersten Runden Tisch über die möglichen Auswirkungen des Sportereignisses diskutiert werden. Lübeck treibt zurzeit ein anderes Thema um: Die Stadt hat Probleme bei der Unterbringung von Flüchtlingen - warum genau, will Bürgermeister Bernd Saxe erläutern.

KN-online (Kieler Nachrichten) 06.08.2015

Das SHMF wartet heute mit einem besonderen Highlight auf: Gründer Justus Frantz dirigiert ein Klavierkonzert von Peter Tschaikowsky im Schloss Kiel. Und wer in den kommenden Tagen einen Sprung über die Landesgrenze wagt, kann sich auf dem viel gelobten Sommerfestival auf Kampnagel vergnügen. Weitere Themen im Überblick.

KN-online (Kieler Nachrichten) 05.08.2015

Bach und Beatles passen nicht zusammen? Tun sie doch - Canadian Brass überzeugen heute in Altenhof vom Gegenteil. Ebenfalls hochkarätig musikalisch wird die öffentliche Probe des Schleswig-Holstein Festival Orchesters. Finanzministerin Monika Heinold greift hingegen nicht zum Mikro, sondern startet ihre Sommertour.

KN-online (Kieler Nachrichten) 04.08.2015
Anzeige