18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Blick in den Montag

Schleswig-Holstein Blick in den Montag

Experten aus Unternehmen, Politik und Wissenschaft diskutieren heute auf der Sommerakademie des Landesdatenschutzzentrums (ULD) in Kiel über die Sicherheit von IT-Infrastrukturen. Bei Holstein Kiel hofft man, dass die Verletzung von Kapitän Marlon Krause doch nicht so schlimm ist. Die Themen im Überblick.

Voriger Artikel
Blick in den Sonntag
Nächster Artikel
Blick in den Dienstag

Gestützt von Betreuer Tim Petersen (links) und Teamkollege Manuel Hartmann verlässt der verletzte Marlon Krause (Mitte) das Stadion in Osnabrück.

Quelle: mah

Konferenz der Ostseeparlamentarier

Die 24. Konferenz der Ostseeparlamentarier nimmt heute um 10 Uhr in Rostock ihre Beratungen auf. Dazu kommen rund 180 Abgeordnete aus der gesamten Ostseeregion in der Yachthafenresidenz Hohe Düne zusammen. Bei dem Treffen geht es um die Ostseeregion als „Modellregion für Innovationen im Gesundheits- und Sozialwesen“.

Vertrauenswürdige IT

Experten aus Unternehmen, Politik und Wissenschaft diskutieren auf der Sommerakademie des Landesdatenschutzzentrums (ULD) in Kiel über die Sicherheit von IT-Infrastrukturen. Themen werden unter anderem sein, wie vertrauenswürdige IT funktioniert und welche Rolle Verschlüsselungstechniken, Datensparsamkeit oder ganz generell der Datenschutz spielen. Zur Diskussion steht beispielsweise, welche praktischen Vorkehrungen und welche gesetzlichen Regelungen für vertrauenswürdige IT-Infrastrukturen notwendig sind. Eine Rolle auf der Veranstaltung spielt das neue IT-Sicherheitsgesetz der Bundesregierung, das seit Ende Juli in Kraft ist.

Bangen um Holsteins Kapitän

Wie schlimm ist die Verletzung von Holstein-Kapitän Marlon Krause? Den Schweregrad der Verletzung wollten die Störche nach der Fußball-Drittliga-Partie in Osnabrück nicht kommentieren. MRT-Aufnahmen sollen heute in Kiel Klarheit schaffen.

Gregorianische Gesänge

Musikalisch geht es in der katholischen St.-Elisabeth-Kirche in Damp zu. Ab 20 Uhr tritt dort das Ensemble Newa auf . Die gregorianischen Gesänge erklingen im Gotteshaus am Seeuferweg 6.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3