12 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Blick in den 02.11.2016

Schleswig-Holstein Blick in den 02.11.2016

Am Mittwoch starten die 58. Nordischen Filmtage Lübeck, es werden die neue Arbeitslosenzahlen erwartet und in Hamburg befasst sich das Landgericht erneut mit der Böhmermann-"Schmähkritik". Was Sie außerdem erwartet, lesen Sie im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 01.11.2016
Nächster Artikel
Blick in den 03.11.2016

Mit dem Gedicht „Schmähkritik“ des ZDF-Moderators Jan Böhmermann muss sich von Mittwoch an das Hamburger Landgericht erneut auseinandersetzen.

Quelle: Ben Knabe/dpa

Neue Arbeitslosenzahlen für den Norden erwartet

Die Agentur für Arbeit legt am Mittwoch die aktuellen Arbeitsmarktzahlen für Schleswig-Holstein vor. Experten gehen davon aus, dass die Arbeitslosigkeit im Oktober weiter abgenommen hat. Sowohl gegenüber September als auch im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Frauen und Männer ohne Job demnach zurückgegangen. Im September waren im nördlichsten Bundesland 90 600 Menschen arbeitslos gemeldet und damit 3,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Arbeitslosenquote betrug 6,0 Prozent.

Landgericht erneut mit Böhmermann-„Schmähkritik“ befasst

Mit dem Gedicht „Schmähkritik“ des ZDF-Moderators Jan Böhmermann muss sich von Mittwoch an das Hamburger Landgericht erneut auseinandersetzen. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will erreichen, dass das gesamte Gedicht verboten wird. Im Mai hatte das Gericht bereits eine einstweilige Verfügung gegen Böhmermann erlassen, der seitdem den größeren Teil seines Beitrags nicht wiederholen darf. Der Moderator hatte das Stück am 31. März in seiner Sendung „Neo Magazin Royale“ vorgetragen.

Die untersagten Passagen muss Erdogan dem Gericht zufolge wegen ihres schmähenden und ehrverletzenden Inhalts nicht hinnehmen (Az.: 324 O 255/16). Darin hatte Böhmermann das türkische Staatsoberhaupt mit Kinderpornografie und Sex mit Tieren in Verbindung gebracht. Erdogan klagt in Hamburg als Privatmann gegen Böhmermann. Das Urteil soll zu einem späteren Zeitpunkt verkündet werden.

Spielfilm aus Norwegen eröffnet 58. Nordischen Filmtage Lübeck

Am Mittwoch beginnen die 58. Nordischen Filmtage Lübeck. Gezeigt werden 185 Spiel-, Kurz-, Dokumentar- und Kinderfilme aus den Ländern Skandinaviens und des Baltikums sowie aus Norddeutschland. Zusätzlich können die Besucher in einem bunten Rahmenprogramm unter anderem eine mit Alltagsklängen untermalte nächtliche Busfahrt unternehmen oder mit einem finnischen Filmteam in der Sauna schwitzen. Offiziell eröffnet wird das Festival am Mittwochabend (19 Uhr) mit dem norwegischen Spielfilm „Rosemari“ von Sara Johnsen. Bis zum 6. November erwarten die Veranstalter rund 30 000 Besucher.

Historisches Museum in Rendsburg

Die für 2017 vorgesehenen Ausgaben für das Historische Museum am Paradeplatz in Rendsburg stehen am Abend auf der Tagesordnung des städtischen Kulturausschusses. Hauptfrage: Soll die Stadt Geld in die Modernisierung des Hauses stecken. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Historischen Rathaus am Altstädter Markt. Sie ist öffentlich.

Schule in den Partnerstädten

Kiels Partnerstädte machen Schule: Die Schüler des Regionalen Berufsbildungszentrums Wirtschaft Kiel (RBZ Wirtschaft) können mehr über die internationalen Beziehungen der Landeshauptstadt Kiel erfahren. Die Partnerstädteausstellung „Brücken bauen. zusammen finden – zusammen wachsen“ wird vom 2. November 2016 bis voraussichtlich 15. Januar 2017 im Foyer des RBZ Wirtschaft, Westring 444, gezeigt. Geöffnet hat die Schule montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 22 Uhr und freitags von 7.30 bis 21.30 Uhr.

"Erdogans Fanshop" in Kiel

Im Kunstraum B eröffnet am Mittwoch um 19 Uhr die Ausstellung "Erdogans Fanshop" (Wilhelminenstraße 35, Kiel).

Niederdeutsche Geschichten in Mettenhof

Im Rahmen der 10. Mettenhofer Kulturtage erklingt im Staddteilcafé (Vaasastraße 2a, Kiel) am Mittwoch "Allzu-Menschliches und Allzu-Tierisches“ - Niederdeutsche Geschichten, Gedichte und Lieder präsentiert von Ensemblemitgliedern der Niederdeutschen Bühne. Der Eintritt beträgt drei Euro.

Vortrag zu Kaliningrad

Zu einem Vortrag mit vielen historischen Fotos und Landkarten zum Thema „Das Kaliningrader Gebiet – Geschichte und Gegenwart“ kommen Diana und Siegbert Antonius am 2. November ins Elmshorner Forum Baltikum – Dittchenbühne (Hermann-Sudermann-Allee 50). Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt beträgt 8 Euro pro Person.

Kommunalpolitische Ehrenamtler

Innenminister Stefan Studt (SPD) verleiht am Mittwoch 34 Frauen und Männern für ihre Verdienste in der ehrenamtlichen Kommunalpolitik die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel. Die Auszeichnung findet statt am Mittwoch, 2. November 2016, 10.30 Uhr, im Schleswig-Holstein-Saal des Landeshauses (Düsternbrooker Weg 70).

Beratung im Familienzentrum Borby

Die Beratungsstelle Frau & Beruf bietet nach Absprache und zu festen Terminen Gespräche im Kreis Rendsburg-Eckernförde an. Dr. Christiane Kaiser berät Frauen, die nach einer Familienphase wieder in den Beruf einsteigen wollen, die geringfügig oder in Teilzeit beschäftigt sind oder denen sogar die Arbeitslosigkeit droht. Ohne Anmeldung kann die monatliche offene Sprechstunde in Eckernförde genutzt werden.Am 2. November bietet Frau & Beruf von 9 bis 12 Uhr die kostenlose Beratung im Familienzentrum in Eckernförde-Borby, Saxtorfer Weg 18b, an. Nach telefonischer Absprache unter 04331/9439105 können auch individuelle Beratungstermine im Kreisgebiet vereinbart werden.

Verhandlungen um Überfall auf Supermarkt

Vor dem Landgericht Kiel wird ab Mittwoch ein Fall eines mutmaßlichen Supermarkt-Räubers verhandelt: Er soll sich im Oktober 2015 mit einer Sturmhaube bekleidet und einem "Elektroschocker" ausgestattet 3000 Euro von einer Angestellten aushändigen haben lassen.

Böllerwurf und Bajonett vor Gericht

Vor dem Schöffengericht in Bad Segeberg geht es am Mittwoch um einen mutmaßlichen Böllerwurf auf einen Festumzug, den der Angeklagte aus seiner Wohnung im Juli 2015 durchgeführt haben soll. Als Polizeibeamte daraufhin die Wohnung aufsuchten, soll der Angeklagte sie mit einem Bajonett erwartet haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3