8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Blick in den 06.11.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 06.11.2017

Viel Freude werden die Kinder bei den Mettenhofer Kulturtagen in Kiel haben, wenn Zeichner Thoddy mit ihnen Comics entwirft. Mehr Tipps und Termine finden Sie im Blick in den Tag

Voriger Artikel
Blick in den 05.11.2017
Nächster Artikel
Blick in den 07.11.2017

Mit dem Zeichner Thoddy (Thorsten Hardel) können die Kinder am Montag, 6. November, und am Donnerstag, 9. November, in Mettenhof jeweils um 15 Uhr Comics entwerfen.

Quelle: Jennifer Ruske (Archiv)

60 Autounfälle provoziert - Dritter Anlauf für Betrugsprozess in Kiel

Kiel. Ein 31-jähriger Mann soll vier Jahre lang in Kiel Autounfälle provoziert und damit bei Versicherungen rund 100 000 Euro kassiert haben. Ab Montag (9.30 Uhr) muss er sich wegen Betrugs vor dem Kieler Amtsgericht verantworten. Anfang des Jahres war der Angeklagte zweimal nicht zum geplanten Prozessstart erschienen. Er ließ sich kurzfristig wegen einer Erkältung entschuldigen.

Die Anklage legt dem 31-Jährigen dreisten Versicherungsbetrug zur Last. Von Juli 2010 bis Juli 2014 soll der Mann in Kiel und Schwentinental (Kreis Plön) günstige Verkehrssituationen und das Fahrverhalten anderer Autofahrer ausgenutzt haben und absichtlich in deren Wagen gefahren sein. Anschließend soll er sie wahrheitswidrig als Unfallverursacher beschuldigt und von deren Versicherungen Schadens- und Schmerzensgeld in Höhe von mindestens 100 000 Euro eingestrichen haben.

Für die Unfälle soll der Mann sein eigenes Fahrzeug oder Autos von Familienangehörigen und Bekannten genutzt haben. Das Amtsgericht hat drei Verhandlungstage angesetzt.

Prozess gegen mutmaßlichen Schmuckräuber - Als Paketbote getarnt

Zwei Jahre nach einem Raubüberfall auf eine Frau in Hamburg-Othmarschen beginnt am Montag (13.00 Uhr) der Prozess gegen einen der mutmaßlichen Täter vor dem Landgericht. Der 30-Jährige und ein Komplize sollen sich im November 2015 als Paketboten getarnt und an einer Wohnungstür geklingelt haben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Als die Frau öffnete, hielten sie ihr den Angaben zufolge eine Schreckschusspistole an die Stirn. Sie hätten ihr gedroht, sie und ihre Familie zu töten, wenn sie nicht den Tresor aufschließe. Die Räuber erbeuteten Schmuck, Bargeld und weitere Wertgegenstände im Gesamtwert von rund 400 000 Euro.

Verkehr auf A1 und A23 soll besser fließen

Der Verkehr auf den Autobahnen rund um Hamburg soll ab Montag wieder etwas besser fließen. Nach einer Fahrbahnsanierung werde die A1 Richtung Lübeck zwischen dem Kreuz Hamburg-Süd und dem Dreieck Hamburg-Südost um 5.00 Uhr freigegeben, teilte die Verkehrsbehörde mit. An fünf Wochenenden hatte der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer die viel befahrenen drei Kilometer erneuert. Die Strecke sei nun für die nächsten Frostperioden gewappnet, hieß es.

Etwas weniger Stau soll es auch auf der A23 in Richtung Hamburg geben. Intelligent geschaltete Ampeln an den Auffahrten Pinneberg, Halstenbek-Rellingen und Halstenbek-Krupunder sollen verhindern, dass im Berufsverkehr zu viele Autos gleichzeitig auffahren. Das hatte bislang zu Behinderungen auf der Autobahn geführt.

Stadtbücherei drei Tage lang ohne EDV

Aufgrund von umfassenden EDV-Wartungsarbeiten können in der Stadtbücherei Kiel von Montag, 6. November, bis Mittwoch, 8. November, keine Bücher, Filme und andere Medien ausgeliehen, verlängert, abgegeben oder vorgemerkt werden. Auch der Internetdienst Onleihe steht in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung. Die Zentralbücherei im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk Straße 31, hat trotzdem wie gewohnt geöffnet. Auch die Stadtteilbücherei Mettenhof, Sibeliusweg 2a, ist am 6. und 7. November geöffnet. Die Stadtteilbüchereien in Elmschenhagen, Friedrichsort, Gaarden, Neumühlen-Dietrichsdorf und Suchsdorf sowie die beiden Kinderbüchereien Schützenpark und Wik bleiben während der Wartungsarbeiten geschlossen. Infos: 0431/901-3437.

Bildungsministerin will von den Esten lernen

Bildungsministerin Karin Prien bricht am Montag (6. November) mit einer Delegation von Bildungsexpertinnen und -experten zu einer dreitägigen Reise nach Estland auf, um sich über das Thema Digitalisierung und insbesondere über digitales Lernen in Estland zu informieren. Geplant sind Schulbesuche, politische Gespräche und der Austausch mit estnischen Fachleuten. „Die Digitalisierung ist ein gesamtgesellschaftliches und ein internationales Thema. Daher ist jenseits regionaler und nationaler Ideen und Lösungen der Blick über den Tellerrand wichtig. So entstehen Vernetzungen, von denen immer alle Beteiligten profitieren“, betonte die Ministerin.

Buntes Programm bei den Mettenhofer Kulturtagen

Die Mettenhofer Kulturtage locken Jung und Alt mit vielen interessanten Veranstaltungen. Auch die Stadtteilbücherei im Sibeliusweg 2a will vom 3. bis zum 12. November Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem bunten Programm zum Staunen bringen. Mit dem Zeichner Thoddy können die Kinder am Montag, 6. November, und am Donnerstag, 9. November, jeweils um 15 Uhr Comics entwerfen. Die Materialkosten betragen zwei Euro, wobei die Kinder eigene alte Socken und Malstifte mitbringen sollen. Interessierte können sich telefonisch unter der Kieler Rufnummer 524075 anmelden.

Vortrag zum Kaiserlichen Schiffsbau

2018 jährt sich der Kieler Matrosenaufstand zum 100. Mal. Dieser ist untrennbar mit der Geschichte der Kaiserlichen Marine verbunden, die in Kiel große Kriegsschiffe unterhielt. Zur Rolle der Kaiserlichen Marine bis zum Ende des Ersten Weltkriegs referiert der Historiker Dr. Dieter Hartwig in einer Vortragsreihe der Förde-Volkshochschule (Förde-vhs). Am Donnerstag, 9. November, hält der Marinehistoriker seinen nächsten Vortrag. Im zweiten Themenblock „Von der Auslandsmarine der ‚Ära Stosch‘ zur Küstenschutzflotte der ‚Ära Caprivi‘ beschäftigt er sich mit den Entwicklungen im Kriegsschiffbau. Der Vortrag findet von 19 bis 21 Uhr im RBZ Wirtschaft, Westring 444, 1. Ebene, Raum N1.55, statt. Anmeldungen nimmt die Förde‑vhs unter info@foerde-vhs.de, im Internet unter www.foerde-vhs.de oder unter der Kieler Telefonnummer 901‑5200 entgegen. Die Teilnahme kostet sieben Euro. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3