2 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 17.02.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 17.02.2017

Am Freitag findet in Kiel ein Kongress zum Thema "Digitales Lernen" statt, Wirtschaftsminister Reinhard Meyer besucht die Westküste und Komikerin Carolin Kebekus gastiert in der Sparkassen-Arena in Kiel. Was sonst noch los ist, erfahren Sie im Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 16.02.2017
Nächster Artikel
Blick in den 18.02.2017

Die Deiche an der Nordseeküste sollen verstärkt werden. Minister Reinhard Meyer besucht deshalb am Freitag Dagebüll.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Kongress in Kiel: Digitales Lernen

Auf dem Kongress „Lernen mit digitalen Medien“ werden Ministerpräsident Torsten Albig und die Ministerin für Schule und Berufsbildung Britta Ernst am Freitag in der Halle 400 in Kiel mit Lehrkräften, Schulleitungen und Expertinnen und Experten über den Einsatz digitaler Medien im Unterricht, über Medienkompetenz und neue Unterrichtsmethoden diskutieren.

Carolin Kebekus in Kiel

Nach einer ausverkauften Tour 2016 kehrt Komikerin Carolin Kebekus 2017 mit ihrem Erfolgsprogramm „AlphaPussy“ auf die große Bühne zurück und ist dabei auch in Kiel zu sehen. Am Freitagabend gastiert sie ab 20 Uhr in der Sparkassen-Arena.

Justizministerin Spoorendonk legt Opferschutzbericht vor

Jährlich werden Tausende Schleswig-Holsteiner Opfer von Wohnungseinbrüchen, Körperverletzungen oder sexueller Gewalt. Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) will am Freitag (11.00 Uhr) einen neuen Opferschutzbericht über die Entwicklung der Opferzahlen und Präventionsmaßnahmen vorstellen. Hilfe erhalten Opfer vom Weißen Ring. 2015 hatte die Opferschutz-Organisation nach eigenen Angaben mit Gesprächen und Schecks für anwaltliche oder psychologische Beratung in Schleswig-Holstein 1743 Menschen geholfen.

Wirtschaftsminister Meyer an der Westküste

Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer besucht am Freitag Dagebüll und Wyk auf Föhr: Das Land beteiligt sich dort mit über 12 Millionen Euro an der Deichverstärkung, einem Hotelprojekt und der Hafen-Modernisierung auf Föhr.

Nach Amokfahrt eines Landwirts - Plädoyers der Verteidigung erwartet

Im Prozess um die Amokfahrt eines Landwirts aus dem Kreis Plön werden am Freitag die Plädoyers der Verteidigung erwartet. Einen Termin für die Urteilsverkündung will die 8. große Strafkammer des Kieler Landgericht danach bekanntgeben. Die Staatsanwaltschaft hat die dauerhafte Unterbringung des 53 Jahre alte Biobauers in der geschlossenen Psychiatrie beantragt.

Laut Anklage rastete der Beschuldigte am 4. Mai 2016 auf seinem Hof in Ascheberg „im Zustand der Schuldunfähigkeit“ völlig aus. Aus Protest gegen eine behördlich angeordnete Ohrmarkierung seiner Rinder rammte er demnach mit seinem Traktor mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei und das Fahrzeug eines Tierarztes. Dass er dabei Menschenleben gefährdet habe, wertet der Staatsanwalt als versuchtes Tötungsdelikt. Die Polizisten waren im Einsatz, weil sich der Biobauer bereits früher den Anordnungen des Kreisveterinäramtes widersetzt hatte.

Kanadas Premier Trudeau und Außenminister Gabriel bei Matthiae-Mahl

Zum traditionellen Matthiae-Mahl im Hamburger Rathaus wird am Freitag (20.00 Uhr) der kanadische Premier Justin Trudeau als ausländischer Ehrengast erwartet. Er soll nach Bürgermeister Olaf Scholz und Außenminister Sigmar Gabriel (beide SPD) die Festrede Rede halten. Vor einem Jahr waren der damalige britische Premier David Cameron und Kanzlerin Angela Merkel Ehrengäste. Das Matthiae-Mahl wird seit 1356 veranstaltet und ist damit nach Angaben des Hamburger Senats das älteste noch gefeierte Gastmahl der Welt.

Mit der Einladung an Trudeau setzt Hamburg auch außenpolitisch ein Zeichen - vor dem Besuch von US-Präsident Donald Trump beim G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in der Hansestadt. Der kanadische Regierungschef hatte nach dem von Trump verhängten Einreisestopp demonstrativ Flüchtlinge in seinem Land willkommen geheißen.

Kirchenkreis stellt Thesen zu Luthers Thesen vor

Der Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde stellt zum Luther-Jahr aktuelle Thesen vor. Der Kreis hatte im vergangenen Jahr Bürger aufgerufen, ihre Ideen aufzuschreiben und abzugeben. 200 Menschen haben mitgemacht. Der Kirchenkreis hat aus den Einsendungen 25 Thesen zu Gesellschaft, Politik und Kirche herausgefiltert und präsentiert sie jetzt der Presse.

Tante Salzmann in Kiel

Eine Improvisationsshow bietet die Gruppe Tante Salzmann am Freitagabend im Kultur-Forum (Andreas-Gayk-Straße 31) in Kiel. Beginn ist um 20 Uhr, Tickets kosten zwischen zehn und 14 Euro.

Möglicherweise weiteres Gutachten im Prozess um Juris Tod

Der Prozess um den Tod des kleinen Juri wird am Freitag in Lübeck fortgesetzt. Der 34-Jährigen wird vorgeworfen, im April 2016 in Eutin ihren zweieinhalb Jahre alten Sohn mit seinem Schlafsack erdrosselt zu haben. Unklar ist, ob am Freitag noch ein weiterer psychiatrischer Sachverständiger gehört werden soll. Der Verteidiger der angeklagten Mutter hatte das am letzten Verhandlungstag beantragt. Die erste Gutachterin hatte ausgesagt, die 34-Jährige sei wegen einer Persönlichkeitsstörung zur Tatzeit nur eingeschränkt schuldfähig gewiesen. Sie hatte empfohlen, die Frau in die forensische Psychiatrie einzuweisen.

Kinderfasching in Bargstedt

Am Freitag, den 17. Februar 2017 veranstaltet der TuS Bargstedt sein beliebtes Kinderfasching in Dibberns Landgasthof in Bargstedt. Beginn ist um 15.00 Uhr. Für gute Laune und Tanzmusik sorgt wieder DJ Hertha. Alle kleinen und großen Clowns, Elsas und Ritter sind herzlich willkommen.

Jugendgottesdienst in Osdorf

Am Freitag, dem 17. Februar, findet ein ungewöhnlicher regionaler Jugendgottesdienst nach dem "Creed-Dating"-Konzept in der Vater-Unser-Kirche in Osdorf (Weberberg 5) statt. Er beginnt um 18 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Blick in den Tag 2/3