2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Blick in den 20.11.2017

Schleswig-Holstein Blick in den 20.11.2017

Bei einem Rollatortraining können Nutzer lernen, wie sie unerwartete Hindernissen bewältigen können. Jugend aufgepasst: Ab Montag kann in Kiel der junge Rat online gewählt werden. Mehr Termine stehen in unserem Blick in den Tag.

Voriger Artikel
Blick in den 19.11.2017
Nächster Artikel
Blick in den 21.11.2017

Bei einer Veranstaltung in Büdelsdorf geht der Trainer auf das allgemeine Verhalten im Straßenverkehr ein und zeigt die richtige Benutzung des Rollators.

Quelle: Uli Deck

Plädoyers und Urteil im Kieler Prozess um Millionenbetrug erwartet

Kiel. Im Prozess um den Millionenbetrug mit einem angeblichen Millionenerbe werden am Montag am Kieler Landgericht die Plädoyers erwartet. Ebenfalls am Montag soll noch das Urteil gegen einen 55-jährigen arbeitslosen Mann aus Norderstedt fallen. Laut Anklage erschwindelte sich der Mann mit der Behauptung, er erwarte die Millionenerbschaft eines Londoner Ehepaares, von elf Investoren rund 3,6 Millionen Euro. Die Geschädigten, darunter eine Rechtsanwältin, zwei Zahnärzte und eine Künstlerin, sollen dem Mann in der Hoffnung auf hohe Rückzahlungen Einzelbeträge von bis zu 683 000 Euro auf internationale Bankkonten überwiesen haben. Die Konten in London, Hongkong, China und Zypern sollen Briefkastenfirmen gehört haben, die nicht ermittelt wurden. Von dem Geld soll jede Spur fehlen.

Testwoche zu sexuell übertragbaren Infektionen

Unter dem Motto „Test. Treat. Prevent.“ (Testen. Behandeln. Vorbeugen.) steht auch in diesem Jahr die European HIV-Hepatitis Testing Week vom 17. bis 24. November.  Während der Testwoche können Kieler sich im Amt für Gesundheit über HIV und Hepatitis informieren und sich nach einer Beratung gegebenenfalls kostenfrei darauf untersuchen oder testen lassen. Die städtische Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit bietet dafür zwei Termine an: in der offenen Sprechstunde am Montag, 20. November, von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr, sowie am Donnerstag, 23. November, von 13 bis 15.30 Uhr. Die Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit befindet sich im Amt für Gesundheit, Fleethörn 18-24, im Erdgeschoss in den Zimmern 14, 16 und 18. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Stadtteilbürgeramt Dietrichsdorf geschlossen

Das Stadtteilbürgeramt Neumühlen-Dietrichsdorf bleibt von Montag, 20. November, bis Freitag, 24. November, wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Ausweispapiere, die im Stadtteilbürgeramt beantragt wurden, können in der Einwohnermeldestelle im Rathaus abgeholt werden.

Ist privater öffentlicher Raum ein Widerspruch in sich?

Durch öffentliche Mandate oder Förderung bieten private Einrichtungen auf der ganzen Welt heute „öffentlichen Raum“ in großem Umfang an. Dieses Arrangement wird von vielen kritisiert und gefragt, ob private Akteure überhaupt öffentlichen Raum bereitstellen können. Zu Recht? Wenn es Kompromisse gibt – sind sie verhängnisvoll für die grundlegende Intention von öffentlichem Raum?

In seinem Vortrag am 20. November, um 18 Uhr geht Prof. Jerold S. Kayden, Harvard Graduate School of Design, diesen Fragen anhand von Erfahrungen aus New York City, London, Tokio und anderen Städten auf den Grund. Prof. Jerold S. Kayden, Harvard Graduate School of Design, ist im Rahmen des ZEIT Gastwissenschaftsprogramms im November zu Gast an der HafenCity Universität Hamburg (HCU). Im Anschluss an seinen Vortrag im Hamburger Kesselhaus, Am Sandtorkai 30, findet eine Podiumsdiskussion statt. 

Junger Rat: Einfach online wählen

In der kommenden Woche haben die Kinder und Jugendlichen in Kiel eine wichtige Aufgabe: Sie wählen vom 20. bis 24. November ihre gleichaltrigen Mitglieder des Jungen Rats. Dieser wird, wie bereits in den letzten zwei Jahren, ihre Interessen gegenüber Stadtverwaltung, Politik und Öffentlichkeit vertreten. Anders als 2015 können die Kieler von zwölf bis 19 Jahren ihre Stimme bei einer Onlinewahl abgeben. „Damit erhoffen wir uns eine noch höhere Wahlbeteiligung – wir nehmen den Jugendlichen eine Hürde“, sagt Madeleine Brandt vom städtischen Kinder- und Jugendbüro. Die wahlberechtigten Kinder und Jugendlichen können sich ab dem 20. November über ihre PIN/TAN-Kombination auf der Internetseite www.kiel.de/wahlsinn einloggen und dort ihre Stimme abgeben. Die Wahlsiegerinnen und Wahlsieger werden am Sonnabend, 25. November, auf der Wahlparty im Rathaus offiziell bekannt gegeben.

Fotoausstellung der Eulenspiegeldarsteller

Aus dem Fotoarchiv der Stadt Mölln sind 25 ausgewählte Fotos der Eulenspiegeldarsteller zu sehen. Wo? Erdgeschoss Stadthaus Wasserkrüger Weg 16. Wann?  Vom 4. September bis 30. November zu den Öffnungszeiten des Stadthauses. Eintritt ist frei." 

Ratzeburger Eisvergnügen

Zum nun 3. Mal findet das "Eisvergnügen" auf dem Ratzeburger Marktplatz statt. Auf einer 450 Quadratmeter großen Eisbahn können alle Eisliebhaber aus Ratzeburg und Umgebung die Kufen zum Glühen bringen. Auf der Eisfläche wird es außerdem drei Eisstockbahnen geben, die in den Abendstunden ab 19.15 Uhr für Weihnachtsfeiern gemietet werden können. Für winterliche Atmosphäre sorgen Glühwein, Kakao und Punsch in der riesigen Almhütte vor dem Weihnachtsbaum. Anmeldungen für Weihnachtsfeiern, Schulgruppen und Eisstockschießen bitte unter: 03865-291690.

Afrika Kunst trifft Deutsche Kunst

Steinskulpturen aus Afrika und Deutschland sind bei Bildhauer und Steinmetzmeister Tim Pahl zu sehen im Laden und auf dem Außengelände, Egenbüttelweg 4, Wedel. Geöffnet wird auch nach telefonischer Vereinbarung: 04103/81203.

Mobilität bedeutet Lebensqualität

Im Straßenverkehr sehen sich Nutzer eines Rollators häufig unerwarteten Schwierigkeiten gegenüber. Ein hoher Bordstein will ebenso sicher gemeistert werden wie der Einstieg in einen Bus oder das richtige Manövrieren durch parkende Autos. Partner der Initiative "Gesund am NOK" (Kreisverkehrswacht Rendsburg, Seniorenwohnanlage Am Park in Büdelsdorf, motion-center Holger Otto, AWO Büdelsdorf, Pflege LebensNah und die atlas BKK ahlmann) führen in Kooperation ein Rollatorentraining durch. Das Training wird auf das allgemeine Verhalten im Straßenverkehr eingehen sowie auf die richtige Benutzung des Rollators. Die wenigsten wissen, dass ein Rollator zwei Bremssysteme hat: die Feststellbremse und die "normale" Bremse. Was ein Rollator alles kann, erleben die Teilnehmer in einem Parcours. Das Training ist in der Soniorenwohnanlage Am Park, Am Park 1, 24782 Büdelsdorf am Montag, 20. November 2017 um 14 Uhr. Telefon: 04331 350012

Von KN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Blick in den Tag 2/3