13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kiel und San Francisco "beste Freunde"

Abschiedsparty Kiel und San Francisco "beste Freunde"

Von der neuen Städtepartnerschaft zwischen San Francisco und Kiel sind alle begeistert: Bei der Freundschaftsparty zum Abschied im Camp 24/7 strichen Edwin M. Lee, Bürgermeister der kalifornischen Stadt, OB Ulf Kämpfer und Ministerpräsident Daniel Günther die Chancen für beide Städte heraus.

Voriger Artikel
So war die Messe "Gesundheit morgen"
Nächster Artikel
Stadt zieht positive Bilanz

Peter Kokocinski (BM Schönberg) überreicht Edwin M. Lee ein Ortschild. Sehr zur Freude von Ulf Kämpfer, Hans-Werner Tovar und Marc Farell (v.li).

Quelle: Uwe Paesler

Kiel. Auch die Kieler konnten mitfeiern: An der Kiellinie genossen Passanten bei milden Temperaturen die Aktionsangebote wie Klettern und das Musikprogramm von Countrymusik bis zum Shaty-Chor. Vor allem die Ausstellung von chromblitzenden US-Wagen zog Bewunderer magisch an. Die neue Partnerschaft, war überall zu hören, kommt gut an.

Oberbürgermeister Kämpfer und sein Amtskollege von San Francisco hatten bereits am Nachmittag die Freundschaftsparty eingeläutet. "Wir sind alle Brüder und Schwester", hatte Lee geschwärmt und sich für den warmherzigen Empfang gedankt. "Lasst uns beste Freunde sein", appellierte er am Abend unter dem Beifall von 200 geladenen Gästen. Ministerpräsident Günther sprach von einem großartigen Tag nicht nur für Kiel, sondern für das ganze Land. Er sicherte vor allem mit Blick auf die Digitalisierung und Wirtschaftsbesziehungen der Partnerschaft, die vorerst bis zum Jahr 2022 befristet ist, die volle Unterstützung des Landes zu: In San Francisco wird Schleswig-Holstein ein Büro eröffnen. "Wir werden alles tun, um die Partnerschaft zum Erfolg zu machen."

"Gesegnete" Verbindung

Kämpfer sieht die neue Verbindung "gesegnet", vor allem, weil mit dem Verein Bay Areas und der Schwesterorganisation in San Francisco Bürger sie mit Leben füllen.  Nach seinen Angaben reisen Vertreter von Bay Areas in zwei Wochen wieder nach San Francisco.

Im Januar 2018 folgt der Antrittsbesuch von Stadtpräsident Hans-Werner Tovar: Nach anfänglicher Skepsis habe er sich zum überzeugten Unterstützer der Partnerschaft gewandelt. Im September wird eine Kieler Delegation zum Klimaschutz-Kongress in die kalifornische Stadt reisen. Die 44-köpfige Delegation unter Leitung von Bürgermeister Lee, die am Donnerstag angereist war, kehrt am Sonntag, 24.9., zurück.

Hier finden Sie Fotos der Friendship-Party an der Kiellinie anlässlich der Städtepartnerschaft zwischen Kiel und San Francisco.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Digitale Woche Kiel 2017 2/3