23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Zum Beispiel: Heike und Uli Cramer

Ohne Helfer kein Festival Zum Beispiel: Heike und Uli Cramer

Über 100 Ehrenamtler sind alljährlich die Stützen von Green Screen. Ihr Einsatz ist unverzichtbar. Sie helfen in vielerlei Bereichen und tragen damit zum Gelingen der fünftägigen Veranstaltung bei.

Voriger Artikel
Zum Beispiel: Wolfgang Herda
Nächster Artikel
Andenken aus der Eiszeit

Heike und Uli Cramer

Quelle: Uwe Rutzen

Eckernförde. Ein Aufruf in den Kieler Nachrichten brachte Heike Cramer zu Green Screen. „Es wurden ehrenamtliche Helfer gesucht“, erinnert sich die 74-Jährige, die sich daraufhin im Festival-Büro meldete. Ihre ersten Einsätze im Team hatte sie an der Kinokasse. Seit 2009 ist sie im Ticketing tätig. Als sie ihrem Mann Uli (72) erzählte, wie das Verfahren der Kartenvergabe so abläuft, war der überzeugt: „Das geht doch bestimmt besser.“ Bis nachts um halb Drei saß er in der folgenden Nacht am Computer, um ein geeignetes Abrechnungsprogramm zu erstellen. In den Tagen darauf verbesserte er den Entwurf gemeinsam mit Büromitarbeiter Carsten Füg, der damals noch ehrenamtlich tätig war. Inzwischen, so sagt Uli Cramer, laufe das Ganze sehr professionell ab. Dass sich das Festival in so wenigen Jahren so toll entwickelt hat, damit hat das Ehepaar nicht gerechnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Uwe Rutzen
Ressortleiter Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Green Screen Festival 2016 2/3