20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kieler Woche 2014 - News
Lebensmittelkontrolleur auf der Kieler Woche
Foto: Risiko Sahnemaschine: Kritisch überprüft Thomas Rutkowski die Sauberkeit des Rahmbehälters.

Schmierige Arbeitsflächen, vergammelte Lebensmittel und defekte Kühltruhen: Lebensmittelkontrolleur Thomas Rutkowski ist bereits seit 25 Jahren im Dienste der Sauberkeit auf der Kieler Woche unterwegs. Wir durften ihn bei seiner Arbeit begleiten.

  • Kommentare
mehr
Nachhaltigkeit auf der Kieler Woche
Foto: Ein Vorreiter in Sachen nachhaltiges Feiern ist der Muddi-Markt auf der Holstenbrücke. Dazu gehört auch die Leisedisco für die späten Stunden: Über 300 Kopfhörer stehen für die tanzenden Partygäste bereit – ein Lärmschutz der besonderen Art.

Fast 340 Tonnen Müll, ein Stromverbrauch von 100 Einfamilienhäusern pro Tag und unzählige Menschen, die mit ihren Autos anreisen: Der ökologische Fußabdruck der Kieler Woche mit ihren drei Millionen Besuchern ist gigantisch. Doch immer mehr Gäste und Veranstalter versuchen, Ressourcen zu schonen – ohne auf den Spaß zu verzichten.

  • Kommentare
mehr
Leser schickten Reporterin auf Parkplatzsuche
Foto: Das kann ja nichts werden: Das schwedische Schlachtschiff will nicht so recht in die vorhandenen Lücken passen.

Nach dem Powertower nun auch noch das: Für die letzte „Frei nach Wahl“-Reportage Freitagmittag einen Parkplatz finden. Kostenlos, versteht sich. Um schnell auf den Internationalen Markt zu huschen. Na, vielen Dank auch, liebe Leser: Mein Volvo 240 ist fast fünf Meter lang und hat vor Kurzem seinen 20. Geburtstag gefeiert.

  • Kommentare
mehr
Kieler Woche gilt juristisch als Verkaufsveranstaltung
Foto: Am mobilen Telekom-Shop gewähren Nico Kappel, Filmon Afewerki und Mansur Kader (v. re.).

Ein Kieler-Woche-Bummel kann Laune machen. Sogar Kauflaune. Doch wer vom Alkohol beflügelt zwischen Schwenkgrills und Bühnen bei Händlern Kaufverträge abschließt, könnte später ernüchtert einen Fehlkauf realisieren. Das Problem ist nur: Es gibt kein Rücktrittsrecht. Denn die Kieler Woche gilt juristisch als Verkaufsveranstaltung. So ist es auch in diesem Jahr wieder.

  • Kommentare
mehr
The Red Hot Chilli Pipers
Foto: Die Red Hot Chilli Pipers rockten die Bühne mit ihren Dudelsäcken.

Coverbands gibt es viele auf der Kieler Woche. Doch nur eine kommt dabei ganz ohne Gesang aus und ist trotzdem unglaublich unterhaltsam: The Red Hot Chilli Pipers. Die Glasgower Band begeisterte den proppevollen Rathausplatz mit ihrem Mix aus Rock und traditionellem Dudelsackspiel.

  • Kommentare
mehr
Kieler Woche
Foto: Bebop, Swing, Hiphop, Soul und vor allem Funk, erhitzt Jazzkantine nicht nur auf ihrem aktuellen Album „ultrahoch“.

Das stehende Mitsingen, Mittanzen und ebensolche Ovationen gehen auf der Freilichtbühne Krusenkoppel nahtlos ineinander über, wenn die Jazzkantine zum funky brodelnden Menü bittet und am Ende „Highway To Hell“ ebenso rockt wie „Smoke On The Water“ und „Rockin’ All Over The World“ – und nicht zuletzt ihre eigene, sogleich eingelöste Aufforderung „Wir gehen ab!“.

  • Kommentare
mehr
Kieler Woche 2014
Foto: „Are you ready to party?“, fragten die Jungs von Madcon die Zuschauer vor der NDR-Bühne. Und wie!

Wer zu spät kommt verpasst das Beste. Ein abgenutzter Satz, der aber seit Jahr und Tag Gültigkeit besitzt. Oder in diesem Zusammenhang: verpasst die besten Plätze, denn das norwegische Erfolgsduo Madcon um die beiden Sänger und Rapper „Kapricon“ Tshawe Baqwa und „Critical“ Yosef Wolde-Mariam füllt den Platz am Ostseekai an der NDR-Bühne fast vollständig.

  • Kommentare
mehr
Hörnbühne
Foto: Thees Uhlmann dirigiert den Kieler-Woche-Chor.

Bei seinen Auftritten in Kiel betont Thees Uhlmann immer wieder seine Verbundenheit zur Stadt. Dieses Mal sieht die Lage ob der wunderschönen Kulisse der Hornbühne mit Sonnenuntergang noch rosiger aus für den Thomas Müller des Indie-Rock: „Kiel, wir haben uns schon oft gesehen, aber noch nie so schön wie heute!“

  • Kommentare
mehr
Landpartie
Landpartie Herbstwanderung in der Heide Foto: Diese niedlichen Gefährten kann man bei einer Herbstwanderung in der Heide bewundern.

Vom Kettenrasseln und Grollen der Panzer ist zum Glück schon lange nichts mehr zu hören: Seit acht Jahren ruht der Übungsbetrieb auf dem ehemaligen Bundeswehr-Gelände in der Nordoer Heide. Seitdem hat die Natur rund um die Binnendünen die Regie übernommen. mehr



Anzeige