19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Boerne in Borowskis Revier

Kieler Woche 2015 Boerne in Borowskis Revier

Als Idealbesetzung im Münster-„Tatort“ erreicht das Ermittler-Duo Boerne und Thiel regelmäßig TV-Traumquoten. Zur Kieler Woche kommen Jan Josef Liefers und Axel Prahl jetzt auch – aber leider nicht gemeinsam. Wann das so weit sein könnte, und ob dann sie dann ihren Kieler „Tatort“-Kollegen Borowski mit auf der Bühne holen, verrät Liefers im Interview.

Voriger Artikel
Die graue Flotte lockt mit Fülle
Nächster Artikel
Leinen los! Jetzt wird gefeiert

Das „Tatort“-Ermittler-Duo Boerne und Thiel zieht’s mal wieder in den Norden. Allerdings sind die Schauspieler Jan Josef Liefers (li.) und Axel Prahl bei der Kieler Woche nicht gemeinsam zu erleben.

Quelle: Arno Burgi/dpa

Kiel. KN-online: Herr Liefers, Sie reisen am Montag nach Kiel. Das ist ja auch das Revier Ihres „Tatort“-Kollegen Borowski . Was halten Sie eigentlich von seinen Fähigkeiten – als Ermittler und Kollege?

Er ist der Gentleman! Kultiviert und eigenartig. Ganz nach dem Geschmack von Professor Boerne.

Seit dem letzten „Münster“-Tatort verbindet Sie als Prof. Boerne mit Kommissar Frank Thiel ja weit mehr als nur eine berufliche Zusammenarbeit. Sie haben sich als (schein-)schwules Paar (schein-)trauen lassen. Wie nahe sind sich Boerne (Liefers) und Thiel (Prahl) denn jetzt?

Die beiden Turteltäubchen werden zukünftig über diese Episode den Mantel des Schweigens legen. Übrigens wurde die Ehe nie vollzogen.

Leider kommen Sie und Axel Prahl ja nicht gemeinsam zur Kieler Woche. Sie haben Auftritte kurz nacheinander. Bedauern Sie das? Oder sind Sie vielleicht ganz froh darüber?

Wir haben auch schon gemeinsam gespielt, und es ist jedes Mal ein besonderer Abend geworden. Wir können nichts dafür, dass Kiel uns nacheinander wollte. Aber vielleicht sind wir leichter zu verdauen in kleinen Dosen.

Sie und Axel Prahl sind ja – das zeigen ihre Kieler-Woche-Konzerte – offenbar doppelt begabt: schauspielernde Musiker? Oder musizierende Schauspieler? Was trifft es besser?

Beides, in beliebiger Reihenfolge. Ich kann das sowieso nicht trennen.

Da stellt sich die Frage: Wann stehen Sie mit Axel Prahl mal gemeinsam in einem Konzert auf der Bühne? Boerne und Thiel in „Tatort“-Concert, das hätte doch was. Am besten zur Eröffnung der Kieler Woche und dann mit Borowski. Die Kieler würden toben vor Begeisterung.

Das müssten Sie dann den Machern der Kieler Woche unterjubeln. Und wir müssten herausfinden, was Axel Milberg so für Musik macht.

Bleibt bei Ihrem Kiel-Besuch eigentlich Zeit, um sich vor oder nach dem Auftritt mal ein Bild von dieser ziemlich einmaligen Kieler Woche zu machen? Oder geht’s gleich wieder nach Münster?

Wir haben schon einmal auf der Kieler Woche gespielt, noch unter dem alten Namen. Jedes Mal erobern wir uns ein anderes kleines Stück Eurer Stadt. Was die freie Zeit eben so hergibt. Übrigens kannte ich mal einen Steuerberater, der aus Kiel stammte und Herr Sprotte hieß.

Sollte Borowsi keine Lust mehr auf sein Kieler Revier haben, hätten Sie vielleicht Interesse an seiner Nachfolge? Kiel und Münster sind etwa gleich groß. Nur ist es hier noch viel schöner. Vor allem wegen des Wassers und natürlich der Kieler Woche.

Das lassen Sie mal nicht den Borowski hören, dass Sie hier heimlich schon an seiner Nachfolge basteln, Sie Headhunter!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schleswig-Holstein
Foto: Vor den großen Bühnen tobt das Leben - und vor dem Rathaus wird am Sonnabendabend die Kieler Woche traditionell eröffnet.

Die Kieler Woche bietet ab heute eine ganze Welt voller Möglichkeiten: Selten ist die Stadt so schön und weltstädtisch wie in der letzten vollen Juni-Woche. Was sonst noch so läuft? Hier erfahren Sie es.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kieler Woche 2015 2/3