19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Maler streichen den Norden musikalisch neu

Junge Bühne Kiel Maler streichen den Norden musikalisch neu

Paint, drei FettFunk-Rocker aus Lübeck heizten am Mittwochabend dem Publikum der Jungen Bühne Kiel zur Kieler Woche so richtig ein. Neben ihrer eigenen Musik liegt den drei Musikern vor allem aber auch die Förderung der norddeutschen Newcomer-Szene am Herzen.

Voriger Artikel
Krach machen für mehr Inklusion
Nächster Artikel
"Jeder hier hat Potenzial"

Fabian Bade (Gitarre) und Felix Wohlstein (Bass) rockten mit ihrer Band „Paint“ die Junge Bühne.

Quelle: Simon Bethke

Kiel . Zum siebten Mal waren die drei „Maler“ Fabian Bade („Fabe“), Felix Wohlstein und Thies Reinck von Paint zu Gast auf der Jungen Bühne Kiel. Vom ersten Moment des Projekts an vor genau zehn Jahren – bis heute sind sie ein fester Bestandteil des Abendprogrammes zur Kieler Woche. „Wir sind immer wieder gerne hier, es ist so familiär“, sagte Sänger Thies. Auch dieses Jahr schoben sie den Ballast weg und schufen Platz für „Gletschersurfer und Raketenjohnnys“. Die Fans tobten und jedes Ventil zur guten Laune wurde geöffnet. „Spitzen-Publikum. Fabe war gut drauf, das ist er nur auf guten Bühnen“, sagte Bassist Felix zur ausgelassenen Stimmung vor der Bühne. Seit nunmehr elf Jahren touren die drei Lübecker durch ganz Deutschland, Österreich und sogar durch Amerika und überzeugen weltweit mit ihrem deutschsprachigen authentischen „FettFunkRock“ – einer Mischung aus funkigen Beats und rockigen Gitarrensounds.

Paint auf der Jungen Bühne Kiel.

Zur Bildergalerie

Neben ihren eigenen Shows engagieren sich die drei stark für die nächste Generation von Musikern. Sie wollen Nachwuchsmusikern die Möglichkeit eröffnen, Erfahrungen zu sammeln und sich selbst dadurch weiterzuentwickeln. Außerdem sei eines der wichtigsten Dinge für Newcomer, „ehrlich zu sein und keine Maske auf der Bühne aufzusetzen“, sagt Thies. Gerade in Lübeck fällt es Nachwuchsmusikern schwerer, viele Erfahrungen zu sammeln, da es eine Plattform wie die Junge Bühne dort nicht gibt. Eben das wollen Felix und Thies mit dem Projekt ,,Junge Stereopark Festival“, welches dieses Jahr im August zum 15. Mal stattfinden wird, ändern. Aus Liebe zur Musik wollen sie in ihrer Heimatstadt einen Ort nur für Musik schaffen und Lübeck somit in diesem Punkt vorantreiben. Künstler für dieses Projekt sind bei der großen Auswahl an Talenten im Norden schnell gefunden. Und auch eine kleine Anregung durch das Programm der Jungen Bühne Kiel hilft bei der Planung für ein phänomenales Line-up des Open-Air-Festivals im Strandsalon Lübeck.

Von Nina Reinhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kieler Woche 2015 - Junge Bühne Mediacamp 2/3