7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ziemlich beste Freunde

Junge Bühne Kiel Ziemlich beste Freunde

Eine inklusive Kieler Woche? Geht das bei all dem Trubel überhaupt? Na klar…! Die Kieler Woche und Inklusion, irgendwie passt das nicht. So vom Gefühl her. Lärmende Menschenmassen, wenig Platz und kaum Barrierefreiheit. Psychischer und physischer Stress. Umso schöner ist es, in dieser Umgebung einen Ort zu finden, der anders ist. Bunt, fröhlich und vor allem: Für Alle.

Voriger Artikel
Kasa singt mit dem Team
Nächster Artikel
Hang Massive und ihr magisches Instrument

Auf dem Playground klappt die Inklusion - ganz von selbst. 

Quelle: Clemens Steinberg

Kiel . Und das nicht mal bemüht oder angestrengt, sondern ganz selbstverständlich. Dass es gelebte Inklusion gibt, bewiesen der Playground und Manuel (23) und Lukas (15) am Sonntag. Ein kurzer Blick auf die beiden reicht – sie triezen sich, sie lachen gemeinsam, sie verbringen gemeinsam Zeit – beste Freunde eben.

Beide zocken gerne gemeinsam. An der Gaming-Konsole, oder besser gesagt beim Electronic-Bowling, denn dort macht den beiden niemand was vor. Und so haben sie nicht nur die allgemeinen Regeln an der Wii-Konsole geklärt, sondern werfen auch einen Strike nach dem anderen.

Anschließend gab es dann noch die digitale Schnitzeljagd am Tablet – Actionbound. Die beiden entdeckten den Playground dank dieser Handy-App für sich. Ganz entspannt und voller Freude. Ohne Mühe und ohne Grenzen. Für einen kurzen Moment. Doch der Playground macht noch keine inklusive Gesellschaft. 

Dafür muss Krach gemacht werden beim fünften Krach-Mach-Tach, der am Freitag durch die Kieler Straßen lärmt. Hört zu und macht mit. Auch der erste Inklusionsfackellauf, von Schilksee bis zum Landeshaus am Sonnabend, ist ein Inklusionsprojekt. Inklusion ist ein gemeinsames Projekt. Gemeinsam mit Lukas und Manuel. Gemeinsam für uns Alle.

 

Von Andre Rodewald (Text) und Clemens Steinberg (Fotos)

 

 

 

 

 

 

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kieler Woche 2015 - Junge Bühne Mediacamp 2/3