10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei und Feuerwehr hatten ruhigen Start

Kieler Woche 2015 Polizei und Feuerwehr hatten ruhigen Start

Die Kieler Woche hat aus Sicht der Rettungskräfte einen ruhigen Start gehabt. Das Einsatzaufkommen für die Polizei bewegte sich in den normalen Bahnen. Es gab in der ersten Nacht der Festwoche keine größeren Einsätze für die Ordnungshüter, wie die Leitstelle der Polizeidirektion Kiel am Sonntagmorgen mitteilte.

Voriger Artikel
Axel Prahl machte es spannend
Nächster Artikel
Team Estonia holte den Pokal

Die Kieler Woche hat aus Sicht der Rettungskräfte einen ruhigen Start gehabt.

Quelle: Sven Janssen

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kieler Woche 2015
Foto: Nach acht Stunden Turnier hielt um 17 Uhr die Mannschaft der Marine Estlands den begehrten Kieler-Woche-Pokal in der Hand.

Angesichts der großen Dominanz der amerikanischen und britischen Marineschiffe zur Kieler Woche standen die Favoriten beim traditionellen Fußballturnier zur Kieler Woche im Marinestützpunkt eigentlich fest. Doch es kam am Sonnabend alles anders, als die Beobachter es vor dem Turnierstart vermuteten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kieler Woche 2015 2/3