19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Vier Siege für deutsche Segler

Kieler Woche 2015 Vier Siege für deutsche Segler

Die deutsche Segel-Nationalmannschaft hat zum Abschluss der olympischen und paralympischen Wettbewerbe bei der Kieler Woche vier Titel geholt.

Voriger Artikel
Schadewaldt holt zweiten deutschen Sieg
Nächster Artikel
Weltcup-Status ist für Kiel entscheidend

Die Kieler Segler Justus Schmidt und Max Böhme haben bei der Kieler Woche für eine Überraschung gesorgt. Das Duo gewann am Mittwoch zum Abschluss der Wettbewerbe in den olympischen Klassen den Wettbewerb der 49er.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel. Nach dem Sieg durch die junge Kieler Crew Paul Kohlhoff und Carolina Werner im Nicra-17-Katamaran setzten sich am Finaltag auch der Oldenburger Lasersegler Tobias Schadewaldt und die Kieler 49er-Crew Justus Schmidt und Max Böhme durch. Der Jersbeker Paralympics-Sieger Heiko Kröger gewann seinen achten Kieler-Woche-Titel mit einem Punkt Vorsprung vor dem Norweger Bjørnar Erikstad.

Am letzten Wettkampftag standen mit den Medalraces die Abschlüsse der olympischen Klassen auf dem Programm. Bei schwierigen Winden mit zahlreichen Böen und Drehern mussten sich die Crews nochmal so richtig reinhängen. Danach gab es strahlende Sieger und einen Riesen-Pechvogel.

Zur Bildergalerie

Für die drei deutschen Sieger-Teams in den olympischen Klassen waren die Erfolge Mutmacher. Im Anschluss an die weltgrößte Regatta beginnen die Nacra-17-Katamaran-WM vor Aarhus, die Laser-WM im kanadischen Kingston und die 49er-EM im portugiesischen Porto.

Schmidt/Böhme, die beim Heimspiel auf der Förde erstmals die bislang überlegenen Kieler Europameister Erik Heil und Thomas Plößel besiegen konnten, kämpfen bei der 49er-EM aber nicht nur um Medaillen. In dieser Disziplin müssen die Deutschen auch den Nationenstartplatz für die Olympischen Spiele 2016 sichern.

Dagegen hat bei den Lasern Philipp Buhl bereits den Nationenstartplatz gesichert. Bei der WM 2014 war er Vierter geworden. In diesem Jahr will er mehr. „Ich traue mir zu, Weltmeister zu werden“, sagte Buhl.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kieler Woche 2015 - Segeln 2/3