16 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Es darf gerne hymnisch sein

Gewinnspiel zur Kieler Woche Es darf gerne hymnisch sein

Auffällig viele Singer/Songwriter finden sich in dem Musikpaket, das der NDR zur Kieler Woche für seine Bühne am Ostseekai geschnürt hat. Die meisten Bands und Solisten kommen aus deutschen Landen.

Voriger Artikel
Stilistisch querbeet auf sicheren Pfaden
Nächster Artikel
Publikumsmagneten aus allen Sparten

Vor elf Jahren auf der Insel Föhr gegründet, zählen Stanfour heute zur ersten Garde der deutschen Rockbands.

Quelle: Katja Ruge

Kiel.  Graham Candy schnellte auf die Bildfläche, als er mit seiner markanten Stimme den sonnig-leichten Popsong „She Moves (Far Away)“ von Alle Farben zu einem Riesenhit machte. Der Neuseeländer und Wahl-Berliner bringt seine neue EP „Holding Up Balloons“ mit (19. Juni, 20 Uhr). Gleich im Anschluss ist Dotan dran. Der Sänger, in seiner niederländischen Heimat ein Superstar, macht edlen, folkigen Indie-Pop, der sich hymnisch unwiderstehlich aufschwingen kann wie in seinem Song „Home“.

 Hymnische Komponenten finden sich auch in den Liedern von Tonbandgerät, Stanfour und Kensington. Stanfour (27. Juni, 21.30 Uhr), vor elf Jahren auf Föhr gegründete Rockband, überraschte im vergangenen Jahr, als sie den Song „Face To Face“ mit dem vielbeschäftigen Trance-DJ und Produzenten ATB aufnahm. Tonbandgerät (24. Juni, 21.30 Uhr) surfen auf einer Welle des Erfolgs. Zwei Alben hat die junge Hamburger Popband gemacht, beide landeten in den Charts. Kensington (24. Juni, 20.15 Uhr) aus den Niederlanden machen himmelsstürmenden Pop. Das kann auch die ehemalige ESC-Gewinnerin Lena (28. Juni, 20.30 Uhr), so wie in „Traffic Lights“ vom neuen Album „Crystal Sky“. Und Johannes Oerding (28. Juni, 21.30 Uhr), der beherrscht das Hymnische sowieso, wie er erst kürzlich in der rappelvollen Halle 400 in Kiel beeindruckend unter Beweis stellte.

 Lobenswert, dass der NDR für Singer/Songwriter Platz hat im Programm. Joris (24. Juni, 19 Uhr) erinnert an Chris Rea, wie in seinem Lied „Herz über Kopf“ von seinem gefühlvollen Album „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“, das es auf den dritten Platz der Charts schaffte. Ganz so erfolgreich ist Ole Maibach (25. Juni, 15 Uhr) noch nicht. Der Husumer singt auf Englisch, etwa im sehnsuchtsvollen „Shelter“. So wie er wartet die Hamburgerin Katharina Vogel (27. Juni, 15 Uhr) mit ihren feinfühligen Balladen wie „Zwei Minuten“ noch auf den großen Durchbruch, auch Benne (28. Juni, 19.30 Uhr) aus Berlin mit dem Debütalbum „Nie mehr wie immer“.

 Dritter Schwerpunkt beim NDR ist Hip-Hop. Vollbart und Sonnenbrille sind die Markenzeichen von MC Fitti (25. Juni, 20.45 Uhr), der mit seinen Top-Ten-Alben „Geilon“ und „Peace“ zur rappenden Spaßfraktion zählt. Richtig Party machen lässt sich auch zu den tanzbaren, soul-poppigen Songs des norwegischen Duos Madcon (26. Juni, 22.15 Uhr). Teesy (26. Juni, 20.45 Uhr) und The Love Bülow (26. Juni, 19.15 Uhr) hingegen haben ihre Fangemeinden mit cleverem, reflektiertem Hip-Hop um sich geschart.

 Einer steht ein wenig für sich – nicht nur, weil er als Schauspieler und „Tatort“-Ermittler weitaus bekannter ist denn als Sänger: Jan-Josef Liefers (22. Juni, 20 Uhr), der mit seinem Musikprojekt Radio Dora anreist. „Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“ heißt das neue Album – könnte auch als Motto der ausgiebigen Partynächte der Kieler Woche gelten.

Treffen Sie die Stars

Und das Beste: Mit den Kieler Nachrichten können sie einige der Stars auch abseits der Bühne treffen: Gleich zum Start der Kieler Woche holt NDR 2 am Freitag, 19. Juni, den niederländischen Singer/Songwriter Dotan auf die Bühne. Und die NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin präsentieren am Montag, 22. Juni, Jan Josef Liefers und die Band Radio Dora. Unsere Leser haben die exklusive Chance, beide Stars kennenzulernen. Zusammen mit dem NDR 2 verlosen die Kieler Nachrichten ein Backstagetreffen mit Dotan für drei mal zwei Leser. In Kooperation mit der NDR 1 Welle Nord und dem Schleswig-Holstein Magazin ist ein Treffen mit Liefers und seiner Band ebenfalls für drei mal zwei Personen zu gewinnen. Die Hotline 01805/565435 (0,14 Euro pro Minute) ist am 16. Juni ab 15 Uhr geschaltet. Der jeweils fünfte Anrufer gewinnt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kieler Woche 2015 2/3