12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Kieler Woche für Leckermäuler

Countdown Kieler Woche für Leckermäuler

Sie ist jedes Jahr auch ein kulinarischer Höhepunkt: die Kieler Woche. Worauf Sie sich in den neun Tagen besonders freuen dürfen, verraten wir in unserem Countdown: Kieler Woche für Leckermäuler.

Voriger Artikel
Kieler-Woche-Zeitreise mit Kultband Tiffany
Nächster Artikel
Kleine Lichtspiele zur Kieler Woche

Prost und guten Appetit! Um den Rathausplatz und an der Kiellinie versammeln sich jedes Jahr die Genießer zur Kieler Woche.

Quelle: Jan Köhler-Kaeß

Der Internationale Markt

Kiel. Nicht nur das KN-Testessen, an dem jedes Jahr viele begeisterte Leser teilnehmen, zeigt: Der Internationale Markt ist eines der Zentren der Kieler Woche – und hält immerhin den Anspruch, die Welt in Kiel zusammenzubringen tapfer aufrecht. Wenn auch bei zumeist gesalzenen Preisen. (Aber kostet der Urlaub nicht noch mehr?) In den Buden der 35 Nationen sind jedenfalls nicht nur die exotischen Klassiker wie Krokodilspieß (Ruanda-Stand) oder Elch-Burger (Finnland-Stand) erhältlich, sondern auch jedes Jahr neue Gäste vertreten. 2016 ist Swasiland erstmals mit dabei. Die schmerzlich vermisste Türkei, Bangladesch, Indonesien und Neuseeland sind zurück.

Kieler-Woche-Bier

Im vergangenen Jahr feierte es Premiere: Das Kieler-Woche-Bier kam erstmals auf den Markt und sollte dem Volksfest seine eigene Note geben. 3700 Liter wurden während der Festtage verkauft, obwohl einige monierten, der Preis sei deutlich zu hoch. Für 2016 steht bereits fest, dass die aktuelle Ausgabe des Bieres aus Neustadt kommt. Das Brauhaus Klüvers legt ein mit Mandarina-Bavaria Hopfen gestopftes Lager auf, ein „schön fruchtig-frisches Sommerbier“, heißt es auf der offiziellen Facebook-Seite. Das Bier wird trotzdem an einfachen Holzständen im Stadtgebiet verkauft.

Sylter Backfischrutsche

An der Kiellinie dominieren Sylter Meeresfrüchte. Definitiv Kult ist die Backfischrutsche, die an der Reventloualle 1 als 10 Meter hoher Leuchtturm auf die Leckermäuler des Panierten wartet. Der Fisch kommt aus dem ersten Leuchtturm-Stock und gelangt wirklich über eine Rutsche an den Verkaufstresen. Markige Sprüche vom Verkäufer, ordentlich Remoulade drauf – fertig.

Gosch

Der altbekannte Fisch-Verkauf aus dem Sylter Norden ist auch 2016 wieder an der Kiellinie zu Gast. Direkt am Landtag trifft sich nicht nur die Schickeria Kiels, sondern auch der Feinschmecker des mit Cocktailsauce gepflegten Krabbenbrötchens, des Hummers, des Liebestellers. 1967 als Fischbude in List auf Sylt gegründet, hat Gosch mittlerweile laut eigener Homepage 12 Standorte auf der Insel, 24 Standorte an Land, zwei auf weiteren Inseln und vier auf Kreuzfahrtschiffen – aber, seien wir ehrlich: Die Lage mit Ausblick auf all' die Traditionssegler zwischen Reventlou- und Blücherbrücke ist nirgendwo zu übertreffen.

Muddi Markt

Er tritt gegen das durchgetaktete und professionelle Kieler-Woche-Programm an: Der Muddi Markt an der Holstenbrücke bietet seit Jahren den Alternativen der Landeshauptstadt während der Kieler Woche ein Zuhause. Dazu gehören natürlich auch die passenden Speisen: Vegetarisches, Veganes – alles nachhaltig produziert, mit " null Gewinnmaximierung“ , wie die Veranstalter angeben – und dazu das Wasser von Viva con Aqua, mit dessen Kauf man gleichzeitig internationale Trinkwasserprojekte unterstützt. So lässt sich auch zu den vielen Gratis-Konzerten gut abtanzen.

Leberkäs‘ im Unser-Norden-Dorf

Das von den Supermärkten der Coop-Genossenschaft, Sky und Plaza, ausgerüstete "Unser Norden"-Dorf an der Hörn ist für Vieles während der Kieler Woche bekannt: Für sein auf die ältere Bevölkerung ausgerichtetes Programm, das mit Schlagermusik, Tanzangeboten oder Musiker-Doubles aufwartet – aber auch für die gute heimelige Atmosphäre, die an der Halle 400 herrscht. Dafür sorgen vor allem erschwingliche Preise der angebotenen Lebensmittel, von denen eines heraussticht: Der Fleisch-/Leberkäse wird eigens von den Azubis zubereitet. „Ein Teil der Verkaufserlöse wird sozialen Einrichtungen gespendet“, heißt es darüber hinaus auf der Homepage. 2000 Euro kamen (aufgerundet vom Unternehmen) dadurch im vergangenen Jahr zusammen. Wo investiert man sonst auf der Kieler Woche so sehr in die Jugend? Und die beste Einstimmung auf das benachbarte Bayern-Zelt ist der Leberkäs‘ auch.


Create your own infographics

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Digitale Angebote

ANZEIGE
Mehr aus Kieler Woche 2016 2/3