1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
KiWo-Konzertkalender für Ihr Smartphone

KN-Service KiWo-Konzertkalender für Ihr Smartphone

Große Namen wie Mark Forster und Rea Garvey, dazu Geheimtipps und echte Perlen: Die Kieler Woche 2016 hat musikalisch viel zu bieten. Damit Sie immer wissen, welcher Act auf welcher Bühne steht, können Sie sich den  KiWo-Konzertkalender 2016 der Kieler Nachrichten auf Ihr Smartphone holen.

Voriger Artikel
Kieler Woche steht unter anderem Stern
Nächster Artikel
Autogrammstunde mit ARD-Serienstars

Rea Garvey gehört auch in diesem Jahr zu den Top-Acts der Kieler Woche.

Quelle: Björn Schaller (Archiv)

Kiel. Neun große Bühnen, über 300 Konzerte: Die Kieler Woche ist ein Open-Air-Festival der Superlative. Um Ihnen den Überblick zu erleichtern, haben wir die abendlichen Veranstaltungen in unserem " Kieler Nachrichten - KiWo-Konzertkalender  2016 " zusammengefasst. Sie können ihn ganz einfach für Ihr Smartphone abonnieren. So haben Sie alle musikalischen Termine täglich ab 18 Uhr fest im Blick. Und so geht's:

Kalender für iPhone, iPad und Kalender-Apps

Konzertplan im iCal-Format

Klicken Sie auf den Link und abonnieren Sie unseren "Kieler Nachrichten: KiWo-Konzertkalender 2016". Anschließend finden Sie alle Konzerte, die nach 18 Uhr beginnen, in Ihrem Smartphone-Kalender.

Zum iCal-Kalender

Kalender für Android und Google

Konzertplan für Google-Kalender

Klicken Sie auf den Link und abonnieren Sie unseren "Kieler Nachrichten: KiWo-Konzertkalender 2016". Anschließend finden Sie alle Konzerte, die nach 18 Uhr beginnen, in Ihrem Google-Kalender.

Zum Google-Kalender

Alternativ:

Öffnen Sie Ihren Google-Kalender und fügen folgende Kalender-ID im Auswahlmenü "Weitere Kalender" hinzu:

c93rm2l2qmi65ee55frgt24n14@group.calendar.google.com

Kalender für Browser

Konzertplan für Browser

Klicken Sie auf den Link und lassen Sie sich alle KiWo-Konzerte ab 18 Uhr übersichtlich im Browser anzeigen.

Zum Browser-Kalender

Die Höhepunkte im Video

Sie möchten sich vorab einen ersten Eindruck von der Musik verschaffen? Kein Problem. Wir stellen Ihnen die KiWo-Highlights im Video vor.

Freitag, 17. Juni (Soundcheck)

Beinhart: Torfrock  ( Musikzelt Reventlouwiese, 21 Uhr)

Das norddeutsche Original steht seit fast 40 Jahren in wechselnden Formationen auf der Bühne und begeistert mit seinem rustikalen Charme.

Bekannt aus Funk und Fernsehen: Rea Garvey ( Hörnbühne , 19 Uhr)

Der Ex-Frontmann der Band Reamonn und langjährige Juror der Castingshow „The Voice of Germany“ will die Fans mit seinem Pop-Rock begeistern.

Sonnabend, 18. Juni

Der Virtuose: Till Brönner Quintett ( Freilichtbühne , 20.30 Uhr, Karten kosten an der Abendkasse 20 Euro)

Fünf Echo-Preise, 18 Studio-Alben und Mentor bei der Castingshow „X Factor“: Till Brönner gilt als der weltweit erfolgreichste deutsche Jazztrompeter.

Sonntag, 19. Juni

Der Romantiker: Joris ( Hörnbühne , 19 Uhr)

„Herz über Kopf“, „Sommerregen“ oder „Bis ans Ende der Welt“: Die sanften Balladen des 26-jährigen Singer/Songwriters lassen nicht nur Mädchenherzen höher schlagen.

Der Kultige: Michy Reincke ( KN-Medienlounge in Schilksee , 15 Uhr)

Mit einem Taxi nach...Schilksee! Michy Reincke, bekannt geworden mit "Taxi nach Paris", reist für seinen Auftritt in der KN-Medienlounge standesgemäß an. Im Gespräch mit Redakteur Gerd Müller will er von seinem bewegten Leben erzählen und bestimmt auch den ein oder anderen Song zum besten geben.

Montag, 20. Juni

Der Klassiker: Karat ( Freilichtbühne , 20.30 Uhr)

Als die Mauer noch stand, waren Karat eine der erfolgreichsten Bands der DDR. Ihr Hit „Über sieben Brücken“ schwappte rüber in die BRD und verschaffte den Musikern umjubelte Auftritte in Berlin und bei „Wetten dass..?“.

Dienstag, 21. Juni

Der Trend: Swing/Lindy Hop ( Hoftheater , 19 Uhr)

Kein Konzert, sondern ein offener Tanzabend mit Unterricht zu Original-Musik der dreißiger Jahre! In Großstädten wie Berlin und Hamburg ist diese Mischung aus Jive, Boogie-Woogie und akrobatischem Rock’n‘Roll bereits seit einigen Jahren wieder extrem populär.

Mittwoch, 22. Juni

Die Plattdeutschen: Fofftig Penns ( KN-Medienlounge in Schilksee , 18 Uhr)

Die inoffiziellen Gründer des plattdeutschen Elektro-Hip-Hops werden am Segel-Standort für ordentlich Stimmung sorgen.

Die Partymeute: Moop Mama ( Hörnbühne , 21.30 Uhr)

Bereits Anfang Juni haben die zehn Münchener Station in Kiel gemacht und spontane Straßenkonzerte gegeben. Bei ihrem Brass-Sound bleibt kein Bein still.

Donnerstag, 23. Juni

Der altersmilde Punk-Rocker: Bela B. ( Rathausbühne , 20 Uhr)

Bekannt ist der 53-Jährige vor allem als Schlagzeuger der „Ärzte“, seit zehn Jahren ist er aber auch solo mit deutschen Texten unterwegs.

Der Liebling: Mark Forster ( NDR-Bühne , 20.15 Uhr)

Vom Side-Kick an der Seite von Comedian Kurt Krömer zu einem der erfolgreichsten deutschen Sänger und Songschreiber: Mark Forster hat es mit seinen 32 Jahren schon weit gebracht. Erst vor wenigen Wochen füllte er die Kalkberg-Arena in Bad Segeberg. Sein Lied „Wir sind groß“ ist einer der offiziellen Songs zur EM 2016.

Freitag, 24. Juni

HipHopElectroIndieFunk: Beauty & the B eats ( Musikzelt Reventlouwiese , 21 Uhr)

Jannek Schmitt aus Kiel mixt furios diverse Musikstile zu einem sehr tanzbaren Gesamtpaket. Der perfekte Einstieg ins Wochenende!

Sonnabend, 25. Juni

Rocker aus Schleswig-Holstein: Stanfour ( Hörnbühne , 21.30 Uhr)

Stanfour standen schon mit a-ha, den Backstreet Boys und Pink auf der Bühne und haben sich in den zwölf Jahren ihrer Bandgeschichte eine treue Fangemeinde erspielt.

 

Sonntag, 26. Juni

Das junge Talent aus der Region: Molly Sue Horn ( NetUse-Bühne , 19 Uhr)

Bei „The Voice Kids“ reichte es für Molly Sue zwar nicht ganz für das Finale, bundesweit bekannt wurde sie trotzdem. Wer ihr den Titel gegönnt hätte, kann ihr am Sonntag in Kiel zujubeln.

Hier finden Sie die Veranstaltungsorte im Überblick

Kieler Nachrichten - KiWo-Konzertkalender 2016

Termine zur Kieler Woche

Das vollständige Kieler-Woche-Programm finden Sie in der offiziellen Kieler-Woche-App "Walk-and-Explore".

Von Julia Carstens und Tanja Köhler (Kalenderanwendung)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr zum Artikel
Überblick
Foto: TV-Moderator Kai Pflaume ist Kieler-Woche-Stammgast. Schon seit Jahren nimmt er mit anderen Promis regelmäßig am „Audi Ultra Cup“ vor Schilksee teil.

Wo sich die Massen drängen, sind sie meist nicht weit: die Schönen, Berühmten, Wichtigen – oder zumindest die, die sich dafür halten. Und natürlich lassen Promis aller Sparten auch diese Kieler Woche wieder glitzern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kieler Woche 2016 2/3